Autor Thema: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Sommer 2022  (Gelesen 4449 mal)

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2776
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Sommer 2022
« Antwort #75 am: 19. Dezember 2022, 18:42:47 »
Das war ein abruptes Erwachen, aber doch nett, dass sich die Fähr- oder Hafenmitarbeiter um so was kümmern.

Vielen  :herz: Dank liebe Silvia für den Bericht, er hat wunderschöne norwegische Landschaften gezeigt und dafür gesorgt, dass das Land weiterhin sehr weit oben auf meiner Reiseliste bleibt. Mal sehen, wann es mal klappt.



LG Christina

Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2937
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Sommer 2022
« Antwort #76 am: 22. Dezember 2022, 19:35:21 »
Auch von mir herzlichen Dank für den schönen Reisebericht und die tollen Bilder! Da waren ja einige Anregungen für eine WoMo-Norwegentour dabei. Mal sehen, wann ich den Gatten dazu überreden kann  ;D

 :danke:
Liebe Grüße
Susan


Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1702
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Sommer 2022
« Antwort #77 am: 24. Dezember 2022, 14:04:48 »
Aber nein, es klopfte nochmals: wir wurden um 4.45 Uhr durch Mitarbeiter geweckt - das Boarding beginnt. Und so sieht es aus, wenn man um diese Zeit unsanft aus dem Bett geschmissen wird  ^-^

Wie nett (wirklich), da kommen richtig Erinnerungen hoch. Ich kenne das Problem von den Fährfahrten nach Korsika und auch Bornholm (u.a. auch Schweden, nämlich Trelleborg). Wir waren zwar nicht im WoMo, aber in der Kabine und je nach Fährfahrt endete die Nacht zu einer äußerst unchristlichen Zeit.... Was natürlich noch durch die Tatsache erschwert wurde, dass wir am Abend vorher noch im Schiffsbistro "versackt" waren.

Aber mindestens auf dem Hinweg nach Korsika war uns das alles total egal, ich habe mich so tierisch auf Korsika gefreut, da wurde auch das frühe Aufstehen in Kauf genommen. Das ist sehr lange her, ich bin ehrlich, heute könnte ich das nicht mehr. Aber damals war das großartig und alleine schon Deine Schilderung weckt diese schöne Erinnerung. Ein sehr schöner Reisebericht, ich habe es ja schon einmal gesagt, das wäre auch nochmal für uns eine Option, mit dem PKW eine Skandinavientour zu machen. Das geht sicherlich genauso gut wie mit dem WoMo, man muss eben nur anders organisieren.

Danke Rainer!  :)

Mit dem PKW geht das sicher genauso gut. Auf manchen Straßen ist das bestimmt sogar angenehmer, weil sie teilweise doch recht eng sind. Auch auf Parkplätzen an Hotspots findet man mit einem PKW schneller mal ein Plätzchen als mit dem WoMo.
Liebe Grüße
Silvia

Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1702
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Sommer 2022
« Antwort #78 am: 24. Dezember 2022, 14:29:33 »
Hier noch ein kleines Fazit:

Ich kann gar nicht glauben, dass der Urlaub schon wieder über 5 Monate her ist...

Flam (wo ich u.a. gerne mit der Eisenbahn gefahren wäre) und eine Wanderung zu einem Bergsee fiel wegen Regen aus, aber sonst hatten wir dieses Jahr viel Glück mit dem Wetter. Sonnenschein macht einen Urlaub gleich nochmal schöner  ^-^

Insgesamt haben wir 6.075 km (incl. Strecke in Deutschland bzw. Dänemark) zurückgelegt. Für Übernachtungsplätze haben wir rd. 500.- € und für Lebensmittel rd. 450.- € ausgegeben. Für Spritkosten habe ich rd. 1.300.- € addiert, wobei hier auch die Kosten für die Fähre Rostock-Trelleborg enthalten sind. Alles andere, d.h. 2x Restaurantbesuch, Eis, Souvenirs, Inlandsfähren, schlug mit rd. 500.- € zu Buche.

Es war ein sehr entspannter Urlaub, u.a. weil ich außer der Fähre nach Schweden nichts geplant/gebucht hatte. Wir sind einfach der Nase nach gefahren, haben morgens überlegt, in welche Richtung es geht.

Beim Schreiben des Reiseberichts und dem Versuch, bei Maps die Strecke nachzuvollziehen, habe ich noch so viel Sehenswertes entdeckt. Also man könnte die Strecke nochmal genauso fahren und so viel Anderes sehen. Für uns ist Norwegen einfach ein Traum, kein Berg, kein Wasserfall, kein Fjord usw. wie der andere.

Andy fährt im kommenden Jahr mit einem Freund mit dem Motorrad wieder nach Norwegen und ich hab die Idee im Kopf, im nächsten Winter Norwegen zu bereisen. Ich möchte Polarlichter sehen, eine Hundeschlittenfahrt machen und zum Weihnachtsmann!  ^-^

In diesem Sinne wünsche ich euch allen fröhliche Weihnachten und alles Gute für 2023!

Vielen Dank fürs Mitlesen, bis bald  :winkewinke:
Liebe Grüße
Silvia

Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3904
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Sommer 2022
« Antwort #79 am: 25. Dezember 2022, 10:50:34 »
 :danke: für den Reisebericht aus dem hohen Norden, liebe Silvia.

Mit einem Womo käme so eine Reise für uns vielleicht auch infrage, da man recht unabhängig ist.

Ihr hattet großes Glück mit dem Wetter :strahl:, denn sonst sieht man die schönen Berge und Fjorde nicht.

Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2776
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Sommer 2022
« Antwort #80 am: 26. Dezember 2022, 18:05:23 »
Da kam ja noch ein Fazit....

Kannst du noch schreiben wieviele Tage es insgesamt waren? 6000 km finde ich ganz schön viel, für An- und Abreise kann man vermutlich ca. 1500 km abziehen?

Es gibt seit diesem Jahr eine Fähre ab Eemshaven (Holland, gleich an der Grenze zu Ostfriesland) nach Kristiansand, da das für uns/mich (käme für euch vielleicht auch in Frage) eine akzeptable Anfahrt mit dem Auto wäre, hab ich mal nach den Preisen für Mai/Juni (wobei Mai für Norwegen wahrscheinlich wegen des Schnees noch zu früh wäre) geschaut, da kommt man für ein Auto (nicht Womo) und eine Person in der Innenkabine Hin- und zurück auf ca. 650 EUR, wenn ich dann noch die Anreise zum Fährhafen mit eventueller Übernachtung davor rechne, ist es vermutlich mit Flug und Mietauto (zumindest bei einer Person, bei zwei Personen wird der Flugpreis natürlich schon deutlich teurer) ähnlich teuer - das hat mich schon etwas überrascht, da lohnt der große Zeitaufwand für die Fährfahrt nicht. Aber ich finde es trotzdem toll, dass es nun einen Fährableger gibt, der für (Süd)Westdeutschland gut zu erreichen ist.



LG Christina

Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1702
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Sommer 2022
« Antwort #81 am: 28. Dezember 2022, 13:12:48 »

Mit einem Womo käme so eine Reise für uns vielleicht auch infrage, da man recht unabhängig ist.


Das ist das Schöne am WoMo fahren. Selbst die Fähre von Rostock nach Trelleborg habe ich erst ein paar Tage vorher gebucht und die von Kristiansand nach Hirtshals einen Tag vorher.

@Christina:

An- und Abreise sind bei uns rd. 1900 km. Die Hinfahrt nach Rostock (800 km) nutzen wir, um Andys Vater in Brandenburg zu besuchen, die Rückfahrt von Hirtshals (1100 km) verbinden wir mit einem Besuch bei Bine und Meik. Wenn wir nicht in Schweden mit der Rundreise gestartet wären, wäre Eemshaven auch eine Alternative gewesen - wobei ich mich allerdings noch nicht über Preis etc. informiert hatte.

Von den Kilometern her hatte ich nie das Gefühl, an einem Tag zu viel gefahren zu sein.

Wir sind am 22.6. gestartet und waren am 12.7. wieder zuhause. Abzüglich Hin-/Rückfahrt und Übernachtung bei Bine und Meik war reiner Aufenthalt in Schweden/Norwegen 17 Tage.
Liebe Grüße
Silvia

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2776
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Sommer 2022
« Antwort #82 am: 28. Dezember 2022, 17:54:53 »
Danke Silvia, 17 Tage plus An- und Abreise, soviel Zeit haben wir/ich sowieso nicht und wenn doch, würde ich sie wohl eher für ein Ziel mit Jetlag nutzen, daher werden wir wohl, wenn es nicht einen großen Preisvorteil gibt, fliegen und Mietauto nehmen. Aber noch ist sowieso nichts konkret.



LG Christina

Silvia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2435
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Sommer 2022
« Antwort #83 am: 31. Dezember 2022, 13:33:27 »
Ein herzliches Dankeschön   :danke:   an meine Namensvetterin für diese herrliche Tour, ich wäre zu gerne dabei gewesen.

Norwegen ist ein tolles Land, vor allem für Camper oder WoMo-Fahrern und dann noch so ein traumhaft schönes Wetter  :thumb:  Da passt doch einfach alles.  :herz: