Autor Thema: Tervetuloa Helsinkiin! - Sommer 2022  (Gelesen 1532 mal)

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2776
Re: Tervetuloa Helsinkiin! - Sommer 2022
« Antwort #60 am: 19. Januar 2023, 17:59:45 »
Danke für die Karte, Ilona.
Nein, erstaunlicherweise gab es überhaupt keine Möwen oder andere Vögel (wie die Raben z.B. am Restaurant bei der Villa Tamminiemi), da war ich echt froh, denn so was kann einem das Essen ganz schön vermiesen.



LG Christina

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2776
Re: Tervetuloa Helsinkiin! - Sommer 2022
« Antwort #61 am: 20. Januar 2023, 18:08:29 »
9. Tag – Donnerstag, 07.07. - 2. Teil

Nach dem Essen spaziere ich über den Fußgängerdamm zur kleinen Nachbarinsel Kuninkaansaari, auch hier gibt es einen kleinen Rundweg (2,2 km). Im Wasser neben dem Damm schwimmt ein «Wasseriglu», darin kann man übernachten (über Google finde ich heraus, dass es sogar eine Toilette hat, eine Heizung, einen Gasgrill auf der Außenplattform und einen kleinen Gaskocher für Tee und Kaffee im Inneren. Das ganze «Gebäude» ist eigentlich verglast, wegen der Sommertemperaturen aber zur Zeit abgedeckt, damit es die Sonne nicht allzu sehr aufheizt. Ab 290 EUR pro Nacht ist man dabei, auch im Winter bei Eis und Schnee kann es gebucht werden.).



Auch auf diesem Inselchen gibt es verfallene Bunker, man kann sogar hineingehen, das finde ich schon etwas grenzwertig, völlig ungesichert und man könnte sich in diesem Gänge-Labyrinth doch verlaufen, daher mache ich nur ein paar Schritte hinein und drehe wieder um. Es gibt einen idyllischen Sandstrand in einer ruhigen Bucht, hier bleibe ich ein Weilchen und eine felsige Bucht.





Mit dem Schiff um 13.30 Uhr fahre ich zurück nach Helsinki, vorbei am kleinen Inselchen Lonna, auch ehemals militärisch genutzt und weiteren Mini-Inseln (schon von der Fahrt nach/von Suomenlinna bekannt).



Am Hafen hat man einen schönen Blick auf das «Zuckerstück» Gebäude von Aalto vor der Uspenski Kathedrale (darüber habe ich schon geschrieben) und dem «Allas Sea Pool», ein seit 2016 bestehender teils schwimmender Komplex mit Schwimmbecken, Saunen und Restaurant.



Als ich am Samstag auf dem Gelände der Aalto University war, hatte der Souvenirshop der Uni geschlossen. Da ich gerne ein T-shirt der Uni hätte und nun noch Zeit ist, nehme ich Tram und Metro dorthin. Das Geschäft hat heute geöffnet und ich kann wie gewünscht ein T-shirt erstehen, sonst spricht mich nichts an.

Zurück im Zentrum mache ich Kaffeepause, nochmal bei «Robert’s Coffee Jugend» mit Iced Latte und Brownie (EUR 9,70).


In einem Museum war ich in diesem Urlaub noch nicht (abgesehen von der Villa Tamminiemi), nun besuche ich noch das im Reiseführer hochgelobte Stadtmuseum am Senatsplatz. Der Eintritt ist kostenlos und im Gegensatz zum Reiseführer muss ich leider sagen «you get what you pay for», ich finde das Museum enttäuschend, es stellt die Stadtgeschichte von Helsinki erst ab 1930 dar und auch nur in einzelnen Aspekten, das Hauptaugenmerk wurde vermutlich auf die kindgerechte Darstellung gelegt, es gibt vieles zum «mitmachen», mir ist das zu ungenau und oberflächlich, außerdem wird das ganze Museum irgendwie als Spielplatz genutzt, außer mir sind eigentlich nur Eltern mit einer Vielzahl (von leider recht ungezogenen) Kindern da. Was mir in Erinnerung geblieben ist, ist die Einführung von Bars Ende der 1960iger Jahre, in denen nur Bier (kein stärkerer Alkohol) ausgeschenkt wurde. Damit sollte der Konsum von stark alkoholhaltigen Getränken, der trotz des staatlichen Alkoholmonopols sehr hoch war, reduziert werden. Die Bars waren erfolgreich und deshalb kann man seit 1969 Bier in Supermärkten kaufen und auch in Cafés trinken – die skandinavischen Länder haben wirklich ein merkwürdiges Verhältnis zum Alkohol.

Nun mache ich noch einen ausgedehnten Spaziergang durch die Einkaufsstrassen des Stadtzentrums, hier lassen sich viele schöne Jugendstil Elemente an den Fassaden entdecken.








Irgendwann wird es dann aber doch Zeit ins Hotel zurückzukehren. Nach dem Abendessen mache ich die Küche sauber und fange etwas mit packen an, auch das Online Einchecken für den Flug morgen erledige ich.

Wetter: teils sonnig, teils wolkig, starker Wind, ca. 22°C



LG Christina

Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3905
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Re: Tervetuloa Helsinkiin! - Sommer 2022
« Antwort #62 am: 21. Januar 2023, 13:56:12 »
So ein Wasseriglu ist zwar eine nette Idee, aber für mich gehört das in die Kategorie "Dinge, die die Welt nicht braucht".

Zitat
Auch auf diesem Inselchen gibt es verfallene Bunker, man kann sogar hineingehen, das finde ich schon etwas grenzwertig, völlig ungesichert und man könnte sich in diesem Gänge-Labyrinth doch verlaufen, daher mache ich nur ein paar Schritte hinein und drehe wieder um

So groß sind die doch nicht. Auf der Insel sind das kleine Befestigungsanlagen. Die ähneln denen von Südtirol.

Unter Helsinki gibt es eine riesige Bunkeranlage, aber auf den Inseln nicht. Wenn das Begehen gefährlich wäre, wären die mit Sicherheit gesperrt.

Zitat
Wetter: teils sonnig, teils wolkig, starker Wind, ca. 22°C

Kaum neigt sich deine Reise dem Ende zu, wurde die Temperatur erträglich. Wettertechnisch hast du immer Glück :thumb: .
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4205
Re: Tervetuloa Helsinkiin! - Sommer 2022
« Antwort #63 am: 22. Januar 2023, 15:00:39 »
Also heute hätte ich mich wohl für den Nationalpark entschieden. Auf einer Insel wo ich wo möglich auf eine Miene trete falls ich unabsichtlich vom Weg abkomme, das wäre mir zu gefährlich. Aber es ist ja gut gegangen!
Ich wäre am letzten Tag wohl in dem schwimmenden Pool geblieben, das schaut doch klasse aus mit der Kulisse dahinter! Den merke ich mir auf jeden Fall für den Fall dass ich mal im Sommer nach Helsinki komme.
Viele Grüße Paula

Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1702
Re: Tervetuloa Helsinkiin! - Sommer 2022
« Antwort #64 am: 23. Januar 2023, 13:26:22 »
Ich wäre sicher auch in den Nationalpark  ^-^

Was ja so gar nicht meins ist, mich mit öffentlichen Verkehrsmitteln fortzubewegen...
Liebe Grüße
Silvia

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2776
Re: Tervetuloa Helsinkiin! - Sommer 2022
« Antwort #65 am: 23. Januar 2023, 18:43:47 »
Tut mir leid für euch, dass ich nicht in den Nationalpark bin, aber ich war sehr froh, nochmal das Meer genießen zu können und dann auch noch Zeit für Souvenir T-shirt und Jugendstilgebäude zu haben, der Nationalpark hätte mit An- und Abreise und Wanderung den ganzen Tag in Anspruch genommen.

Ilona, die Seiten, die du verlinkt hast, kenne ich, über diese Untergrundstadt kam auch mal was im Fernsehen im Zusammenhang mit dem Ukraine Krieg und möglichen Angriffen auf Finnland, das wären dann natürlich auch Schutzbunker mit genug Platz für die Einwohner Helsinkis. Die Bunker auf der Insel waren sicher nicht so riesig, aber es war Stockdunkel und die Wege waren ziemlich verzweigt, daher sah es für mich nicht so vertrauenserweckend aus, aber klar, es wird sicherlich niemand dort tagelang verloren gehen.

Für mich bräuchte es das Wasseriglu auch nicht, aber manche Leute suchen ja immer irgendwelche Besonderheiten und das Außergewöhnliche.

Silvia, ich nutze die Öffis super gerne, viel lieber als das Auto, weshalb ich auch schon vor Mallorca ein bisschen Bammel hab wegen dem Mietauto, aber dort erreicht man leider vieles mit den Öffentlichen nicht.

Paula, in diesem Schwimmbecken am Hafen zu baden, ist sicher toll, mir ist im Urlaub da nur immer die Zeit zu schade, da gibt es immer so viel was man anschauen kann.



LG Christina

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2776
Re: Tervetuloa Helsinkiin! - Sommer 2022
« Antwort #66 am: 23. Januar 2023, 18:47:03 »
10. Tag – Freitag, 08.07.

Abreisetag. Mein Flug geht erst um 13.30 Uhr, eigentlich bleibt also noch Zeit für einen letzten Spaziergang durchs Viertel ums Hotel und am Wasser der Bucht entlang. Aber auch die Homepage des Flughafen Helsinki warnt vor längeren Wartezeiten als üblich und empfiehlt genug Zeit vor dem Abflug einzuplanen. Daher mache ich mich gegen Viertel vor neun nach Frühstück, Packen und Auschecken gleich auf den Weg zum Flughafen.

Das Ticket für Straßenbahn und Zug habe ich mir gestern an einer der größeren Stationen am Automaten schon gekauft, an der Haltestelle beim Hotel (und der Mehrheit der «normalen» Tramstationen) gibt es keine Automaten und auch nicht in der Tram, da muss man die App nutzen, die ich mir aber wegen ein paar Tagen Urlaub sicher nicht herunterlade und meine Kontodaten (wenn es überhaupt möglich wäre mit einem ausländischen Konto) angebe. Der Zug ab Hauptbahnhof zum Flughafen ist wie schon bei der Anreise ziemlich leer und schon um 9.45 Uhr komme ich am Flughafen an.

Im dortigen Supermarkt kaufe ich mir noch zwei Sandwiches für eventuell irgendwann später im Laufe des Tages. Am Automaten drucke ich meinen Boardingpass und den Gepäckanhänger aus – und muss mich dann in die Schlange vor dem Baggage Drop stellen, da die eigentlich zahlreich vorhandenen Gepäckautomaten scheinbar nicht von der Lufthansa genutzt werden können (verstehe ich nicht, warum man diese Automaten nicht für jeglichen Flug programmieren kann, sondern nur von den «vorgegebenen» Fluggesellschaften genutzt werden können, das ist ja z.B. in Frankfurt genauso, dass die LH Gepäckautomaten auch nur für LH Flüge genutzt werden können).

Obwohl die Schlange eigentlich recht kurz ist, dauert es endlos, denn leider wird weder von zahlreichen Fluggästen noch den Mitarbeitern am Schalter ernst genommen, dass es sich eigentlich (laut eigener Beschilderung) nur um einen Baggage Drop Schalter handelt. Und so haben die Leute zig Anliegen, da werden Stapel von Papier aus den Taschen geholt, geredet – alles, aber nicht einfach der Koffer abgegeben. So dauert es tatsächlich 45 Minuten bis ich endlich an der Reihe bin- und ich bin nach wenigen Sekunden fertig – Koffer aufs Band gestellt, gesagt, dass der Anhänger schon dran ist, ich auch den Boardingpass schon habe, die Mitarbeiterin weist mich auf die Maskenpflicht ab Boarding und während des Flugs hin und das wars.

Der Flughafen Helsinki wurde erst in den letzten Jahren/Monaten renoviert bzw. ist noch nicht ganz fertig. Dementsprechend modern ist alles, der Bereich der Security steht mitten im Raum und trennt den allgemein zugänglichen Bereich davor, vor dem nur für Fluggäste dahinter ab, man kann aber beidseitig jederzeit direkt dran vorbeigehen oder zuschauen. Die Scanapparate sind natürlich auch neu und so muss man weder Flüssigkeiten noch Elektronik auspacken, das nimmt doch einiges an Stress und Hektik aus dem Ablauf. Viel ist auch hier nicht los, so dass ich schnell durch bin, ich muss weder durch einen Body Scanner noch werde ich abgetastet. Als ich dann auf das Tablett mit meinem Rucksack warte, fällt mir der Mann vor mir auf, er stützt sich mit beiden Händen am Band auf und fällt dann plötzlich nach hinten um. Ich bin total geschockt, zum Glück gibt es in diesem Bereich viele Leute, die sich mit Erster Hilfe bestens auskennen. Der Mann wird in stabile Seitenlage gebracht und kurz darauf ist auch schon ein Sanitäter/Notarzt zur Stelle. (Da der Securitybereich wie gesagt so offen im Raum ist, komme ich später noch mal dran vorbei, da sitzt der Mann auf einem Stuhl beim Blutdruckmessen und spricht mit dem Sanitäter/Arzt, das ist also nochmal gut gegangen.)

Es ist jetzt 11 Uhr und ich vertreibe mir die Zeit mit einem langen Spaziergang entlang aller Gates, durch die Shops (wo ich nichts finde) und nochmal eine zweite Runde.

Zum Mittagessen überlege ich erst zu Burger King zu gehen, direkt daneben ist aber ein Pub, da kostet es nur unwesentlich mehr und ich kann mich gemütlich hinsetzen und werde bedient. Ich esse Fish and Chips (EUR 20,70), sehr lecker, dazu gibt es kostenlos Wasser zum Trinken.


Danach bummle ich nochmal herum, dann gibt es einen letzten Kaffee beim Espresso House (so endet der Urlaub wie er angefangen hat), einen Cafè Latte und einen Caramel Pecan Bun. Hier könnte man sogar im Freien sitzen mit Blick aufs Rollfeld, da es aber wieder sonnig und heiß ist, bleibe ich drin.


Der Flug startet gegen 14 Uhr mit einer halben Stunde Verspätung. Wie mit Buchung eines Fensterplatzes ziemlich weit hinten erhofft, bleibt heute tatsächlich im sonst ziemlich gut gefüllten Flugzeug tatsächlich der Mittelplatz frei. Gleich nach dem Start kann ich schöne Blicke auf Helsinki genießen und viele Punkte ausmachen, an denen ich in den letzten Tagen war, auch mein Hotel kann ich erkennen.


Der weitere Flug verläuft ereignislos, in Frankfurt warte ich ungefähr zwanzig Minuten auf meinen Koffer, was etwas länger ist, als ich es von innereuropäischen Flügen gewohnt bin, aber in diesen Zeiten ist man ja froh, wenn der Koffer überhaupt mitgekommen ist.

Die Fahrt mit dem Zug nach Hause wird eine Geduldsprobe. In Alzey muss ich umsteigen, der Anschlusszug hat Verspätung, die aber (wieder mal typischerweise) nur etappenweise angegeben wird, d.h. erst sind es angeblich nur fünf Minuten, daraus werden zehn usw. und am Ende sind es 45 Minuten. Hätte ich das von Anfang an gewusst, hätte Peter mich in Alzey abgeholt. Na ja, ganz am Ende der Reise richtet die Verspätung wenigstens keinen Schaden mehr an.

Um 18.30 Uhr ist mein Urlaub dann endgültig zu Ende :(.


Wetter: in Helsinki und Frankfurt sonnig, ca. 22°C

Ein Fazit folgt in den nächsten Tagen...



LG Christina

Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4205
Re: Tervetuloa Helsinkiin! - Sommer 2022
« Antwort #67 am: 24. Januar 2023, 13:22:41 »
Hallo Christina,

da hast du ja Glück gehabt dass es die Tickets für die Öffis auch noch am Automaten gibt, In Dallas gibt es die nur noch über eine App und da muss man natürlich eine Kreditkarte hinterlegen (würde ich sonst auch nie machen aber in Dallas wird man halt gezwungen und es hat gut funktioniert. Wer kein Smartphone hat kann in Dallas nicht Bus fahren..)
am Flughafen draußen zu sitzen mit Blick auf die Rollbahn stelle ich mir klasse vor (Sonnenschirme vorausgesetzt  ;) )  und der Blick vom Flieger auf Helsinki ist klasse! Zugfahren ist nur noch nervig! Das ging mir letzte Woche genauso, selbst in der angeblich so gut funktionierenden Schweiz kann man das vergessen. Zug fahre ich nur noch wenn Auto gar nicht in Frage kommt (bis Genf war es einfach zu weit).
Viele Grüße Paula

Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3905
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Re: Tervetuloa Helsinkiin! - Sommer 2022
« Antwort #68 am: 24. Januar 2023, 15:37:47 »
Hallo Christina,

wahrscheinlich hatten die am Flughafen in Helsinki den CT-Scanner schon. In Frankfurt wird/wurde der auch eingeführt und dann geht das alles hoffentlich schneller. Die Arbeitsplätze dieser unfreundlichen Security Mitarbeiter der Subunternehmen werden dadurch rationalisiert.

Die virtuellen Kaffeepausen am Nachmittag werde ich künftig vermissen :zwinker:. Backen können sie, die Finnen.

Dein Gepäck kam in Frankfurt erstaunlich schnell an, das war bei uns im Oktober anders. Mehr dazu am Ende meines Reiseberichts.

Nun bin ich noch auf's Fazit gespannt.
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2776
Re: Tervetuloa Helsinkiin! - Sommer 2022
« Antwort #69 am: 24. Januar 2023, 18:16:43 »
Paula, die Entwicklung, dass man manche Dinge überhaupt nicht mehr ohne Smartphone machen kann, finde ich ziemlich bescheuert, auch weil es so ein Aufwand ist, wenn man die entsprechenden Sachen nur mal als Urlauber braucht. In Dallas hatte ich damals schöne Monatskarten aus Pappe, eine hab ich ins Fotoalbum geklebt.

Zug fahren ist zur Zeit wirklich furchtbar, bei uns wird zur Zeit einiges an der Strecke gebaut bzw. renoviert und noch schlimmer, einige Strecken sind so alt, dass die Bahn aus Sicherheitsgründen nur noch ein langsames Tempo erlaubt, dadurch gibt es Verspätungen, Zugausfälle, Chaos. Und ab nächstes Jahr wird es für ein paar Jahre noch schlimmer, da wird die komplette Bahnstrecke ab Mannheim auf der anderen Rheinseite Richtung Norden neu gemacht, dadurch kommt auch auf unserer Rheinseite der Fahrplan komplett durcheinander, vor allem werden viele Güterzüge fahren und dadurch wesentlich weniger Passagierzüge. Aber dass es in der Schweiz auch so schlimm ist, hätte ich nicht erwartet, wir haben ja ein paar Jahre dort gelebt und waren immer begeistert von der Pünktlichkeit, Preis (wenn man ein sog. Halbtax Abo hatte) und guten Verbindungen.

Ilona, von den neuen CT Scannern in Frankfurt hab ich auch schon gehört, ich vermute aber mal, dass noch nicht alle Scanner neu sind, na ja, im Februar werde ich es ja erleben.



LG Christina

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2776
Re: Tervetuloa Helsinkiin! - Sommer 2022
« Antwort #70 am: 25. Januar 2023, 18:03:20 »
Fazit:

All den Stress, den ich mir vor Reisebeginn wegen möglicher langer Warteschlangen am Flughafen, nicht ankommenden Gepäcks und meiner Kreditkarte gemacht habe, war zum Glück völlig umsonst. Alles hat bestens geklappt.

Auch mit dem Reiseziel hatte ich mal wieder viel Glück, wie erhofft, gehört Helsinki (noch?) nicht zu den «Top Zielen», die völlig von Touristen überrannt werden. Trotz sommerlicher Hochsaison war es nirgends voll, im Gegenteil, ich habe mich immer wieder mal gewundert, wie ruhig es zuging. Während des gesamten Urlaubs, also die Tagesausflüge zu den ländlicheren Zielen eingeschlossen, habe ich gerade mal eine Handvoll Autos mit ausländischen Kennzeichen gesehen, die meisten davon aus dem Nachbarland Estland. Auf den Strassen Helsinkis und auf der Autobahn von und nach Porvoo floss der Verkehr zu jeder Tageszeit, es gab nicht mal ein Anzeichen von Stau, auch Tram und Metro war nie überfüllt, immer gab es einen Sitzplatz für mich.

Helsinki als auch Hanko und Porvoo haben mir sehr gut gefallen, insbesondere herrlich war die Küstenlandschaft der südfinnischen Schären mit Granitfelsen, Stränden, Inseln, dem Meer, Sonne und Wind. Aber auch architektonisch gab es viel Sehenswertes, sowohl historische Idylle auf Seurasaari, in Porvoo und Hanko, als auch moderne Bauten in Helsinki, dort besonders erwähnenswert auch die vielen Jugendstilgebäude. 

Was ich etwas vermisst habe, ist das Fotografieren bei Dämmerung und Dunkelheit, das ist im Juni dort natürlich nicht möglich. Die durchgehende Helligkeit hat mich sonst aber überhaupt nicht gestört, ich habe jede Nacht (auch ohne Schlafmaske, wie sie mir vorher z.T. empfohlen wurde) wunderbar durchgeschlafen.

Sehr schade waren die vielen Baustellen, die zeitgleich gleich mehrere der interessantesten Bauwerke unkenntlich machten.

Die letzten beiden Punkte bringen mich daher dazu, gedanklich eine weitere Reise nach Helsinki zu planen, wenn die Baustellen weg sind und dann im Herbst, wenn es früher dunkel wird. Besonders im Stadtzentrum habe ich noch ein paar «Rechnungen offen», einige weitere Inseln vor der Stadt warten auf meinen Besuch und dann wäre auch Zeit (und vermutlich das passende Wetter) für ein paar Museumsbesuche.

Aber bis es soweit ist (die Finlandia Halle wird wohl erst Ende 2023 oder gar 2024 fertig sein) zieht es mich trotzdem wieder nach Finnland, im Juni diesen Jahres geht es mit dem Mietwagen an der Westküste entlang und durch das Seen - Gebiet, von Helsinki werde ich nur den Flughafen sehen, der Schwerpunkt liegt auf der Natur. Ich freue mich schon riesig :happy2: :happy2: :happy2: :happy2:




LG Christina

Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1702
Re: Tervetuloa Helsinkiin! - Sommer 2022
« Antwort #71 am: 26. Januar 2023, 13:24:32 »
Liebe Christina,

herzlichen Dank für deinen Bericht. Du weißt, ich bin eher der Naturmensch. Deswegen freue ich mich umso mehr auf deinen nächsten Bericht aus Finnland  ;)

Trotzdem hat es mir sehr gut gefallen. Es war immer schön bunt und das Wetter war ja auch klasse.
Liebe Grüße
Silvia

Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3905
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Re: Tervetuloa Helsinkiin! - Sommer 2022
« Antwort #72 am: 26. Januar 2023, 14:13:01 »
Aber bis es soweit ist (die Finlandia Halle wird wohl erst Ende 2023 oder gar 2024 fertig sein) zieht es mich trotzdem wieder nach Finnland, im Juni diesen Jahres geht es mit dem Mietwagen an der Westküste entlang und durch das Seen - Gebiet, von Helsinki werde ich nur den Flughafen sehen, der Schwerpunkt liegt auf der Natur. Ich freue mich schon riesig :happy2: :happy2: :happy2: :happy2:

Das kann ich mir vorstellen, liebe Christina. Konntest du Peter auch diesmal nicht davon überzeugen, dich nach Finnland zu begleiten? Bei einer kurzfristigen Planung kann ich verstehen, dass gemeinsames Reisen nicht immer klappt, aber bis Juni sind das noch ein paar Monate.

Noch habe ich die Länder im Norden nicht auf dem Schirm und Städtereisen verkrafte ich maximal zwei Tage.

Du weißt, ich bin eher der Naturmensch.

Ich bin auch lieber in der Natur unterwegs und immer froh, wenn ich Städte hinter mir lassen kann.

Es war trotzdem schön, Helsinki und Umgebung auf diese Weise und vor allem bei Kaiserwetter :strahl: kennenzulernen.

:danke: für den schönen Reisebericht und die Mühe, die dahinter steckt. 
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2776
Re: Tervetuloa Helsinkiin! - Sommer 2022
« Antwort #73 am: 26. Januar 2023, 18:02:50 »
Silvia, Ilona vielen herzlichen Dank für euer Begleitung, gerade auch weil ihr nicht so gerne Städtereisen macht, wobei dies wohl von allen meinen Städtereisen die am wenigsten städtische war. Nicht nur die Ausflüge, sondern auch die Tage in der Stadt waren ja sehr oft hauptsächlich in der Natur auf verschiedenen Inseln.

Ja, ich reise wieder alleine. Mit frühzeitiger Planung oder Terminfestlegung hat das nichts zu tun, im Gegenteil, Peter kann sich eigentlich immer nur sehr kurzfristig entscheiden, wann, wo und ob er reisen möchte. Wir hatten das Thema hier schon mal vor längerer Zeit, dass ich immer so kurze Vorfreude-Zeit habe, weil Peter sich immer so kurzfristig entscheidet. Für diesen Sommer kann ich nur deshalb so früh buchen, weil klar ist, dass Peter nicht mit kann, weil er im April einen neuen Job beginnt und daher nicht vor Herbst Urlaub nehmen kann. Für den Herbst Urlaub geht dann das kurzfristige Entscheiden wieder los.

Nach Mallorca hätten wir, wie sich vor wenigen Wochen herausgestellt hat, doch zusammen reisen können, allerdings passen die gebuchten Termine um ein paar Tage nicht für Peter, sonst hätte er noch einen Flug gebucht. So ist das halt bei so kurzfristigen Entscheidungen, wobei er auch gerne daheim bleibt. 



LG Christina

Silvia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2435
Re: Tervetuloa Helsinkiin! - Sommer 2022
« Antwort #74 am: 28. Januar 2023, 15:00:53 »
Liebe Christina, ein herzliches Dankeschön für diesen herrlich entspannten Reisebericht... im Gegensatz zu dir konnte ich die herrlichen Aussichten und Ansichten ganz gemütlich am Bildschirm genießen... was du da runterläufst ist echt der Hammer.  20 km wandern - kein Problem, aber 20 km in der Stadt, das ist nochmal ganz was anderes!!   :respekt:  .. und das ja nicht nur an einem Tag!

Es gab da einiges in deinem Bericht, das mich reizt und lockt. Sollte Helsinki irgendwann mal in den Fokus rücken, dann werde ich sicher deinen Bericht wieder vorholen.

Umso mehr freue ich mich auch auf die nächste Tour... Küste, Wälder und Seen    :sabber:     ... da bin ich virtuell ganz sicher wieder dabei (und vllt. dann auch wieder mit mehr Kommentaren)