Autor Thema: Sonne tanken, Me(h)er erleben - Portugal 2023  (Gelesen 1284 mal)

Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3163
Sonne tanken, Me(h)er erleben - Portugal 2023
« am: 25. März 2024, 21:24:29 »
Hallo ihr Lieben,

ich habe die Nase voll von Nebenkostenabrechnungen, Steuererklärungen, Zahnarztbesuchen und Frühjahrsputz und muss unbedingt hier raus - zumindest virtuell  8) Vielleicht habt ihr ja Lust mich zu begleiten.



Eigentlich hatten wir einen etwas anderen Plan für die Herbsttour, doch nachdem der August hier im Norden echt beschauert war, ist es mal wieder Portugal geworden ^-^ Wir haben durchaus noch ein paar neue Ziele gefunden. Also packt die Badehose ein, nehmt die Wanderschuhe mit und nichts wie ab in den Süden!

 :welcome:
Liebe Grüße
Susan


Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3163
Re: Sonne tanken, Me(h)er erleben - Portugal 2023
« Antwort #1 am: 25. März 2024, 22:41:16 »
13. - 15. September   In drei Etappen nach Südfrankreich

Da mein Vater am Dienstag Geburtstag hatte und noch so ein paar Kleinigkeiten zu packen waren, kommen wir erst am späten Vormittag los. Bis auf zwei,drei Mal stockender Verkehr in Baustellen - mit dem Dickschiff müssen wir ja auf der LKW Spur bleiben - kommen wir gut durch. Zur Zwischenübernachtung quartieren wir uns auf dem Campingplatz Achernsee ein. Zum nochmal kurz in den Badesee springen, haben wir keine rechte Lust. Doch ein Aperitif am Ufer darf es gern sein.  :))



Und weil es dort so schön ist, essen wir im "Haus am See" zu abend: Kersten Gyros und ich einen Wurstsalat.



Nach einem gemütlichen Frühstück geht es weiter; erstmal bis Neuenburg, Hack und ein paar vergessene Sachen einkaufen und nochmals preiswert volltanken. Von der Schweiztour haben wir noch die Vignette, also geht es über Basel und Bern zum Genfer See und nach Frankreich hinein.

Ein Tennisfreund von Kersten hatte schon mal vorgeschlagen, dass wir uns so etwas wie eine Mautbox besorgen, und Colin hat das passende ausfindig gemacht: Bip&Go. Wir haben jetzt so ein kleines Kästchen an der Windschutzscheibe und können damit mit bis zu 30 km/h durch die entsprechenden Spuren der Mautstellen fahren. Kein Gewurschtel mit Tickets und Kreditkarten mehr und so gut wie nie warten. Das System läuft in Frankreich, Spanien, Portugal und Italien. Das Geniale ist, wir können es für mehrere Autos benutzen, müssen nur rechtzeitg das entsprechende Kennzeichen anmelden. Pro Monat, in dem man das System nutzt, kostet es 2,50 Euro zusätzlich zur Maut. Das ist es uns wert.

Tatsächlich: bei der Auffahrt auf die A40 macht es "beep" und die Schranke geht auf  ;D  Weiter geht es Richtung Lyon, um die Stadt herum und zur A89. Es war gar nicht so einfach, dort in der Nähe einen Übernachtungsplatz nahe der Autobahn zu finden - Clermont-Ferrand was uns heuer zu weit. Dann hatte ich doch Glück in Vindry-sur-Turdine mit dem Tonik Camping. Da dies ein kleiner Platz ist, hatte ich vorsichtshalber reserviert. Unser Navi leitet uns über kleine Starßen ein wenig in die Irre. Schließlich fragt Kersten zwei ältere Bauernfrauen, aber die zucken nur mit den Schultern "je ne sais pas". Google bringt uns dann doch noch an Ort und Stelle.  Und was meint ihr wohl: vom Platz aus kann man besagten Bauernhof sehen  ::)

Die Anlage ist nett gemacht - sogar mit Pool - und wenn ich wüsste, was es in der Gegend so zu sehen gibt, könnte man auch länger hier bleiben. Leider haben wir keine Bilder gemacht.



Volltanken beim Intermarche und weiter geht es nach Südwesten. Kersten hatte sich diesen "Ort da auf dem Berg am Fluss" als längeren Zwischenstopp gewünscht, gut für ihn, dass ich das als Saint-Cirq-Lapopie übersetzen konnte.  ;) Kennt ihr vielleicht auch noch von unserer Andalusien-Tour 2018. Nach Autobahnfahrt mit Stau am Dreieck zur A20 und über kleine Straßen durch die Causses du Quercy kommen wir am Lot an. Erst hatte ich überlegt einen anderen Ort / Campingplatz anzufahren, es ist dann doch wieder der Paradis de la Plage geworden.

Nachdem wir uns eingerichtet haben, spazieren wir zum sowie kurz am Flussufer und gönnen uns ein - nicht ganz billiges - Bier in der Strandbar.





Bei der Tour im Frühjahr mit Sandra hat uns der kleine Gasgrill sehr gefallen, darum haben wir uns etwas ähnliches zugelegt. Der wird heute eingeweiht



Es gibt Lammspieße, dazu Rösti und Gurkensalat.


Liebe Grüße
Susan


Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5079
    • Familie Halstenbach
Re: Sonne tanken, Me(h)er erleben - Portugal 2023
« Antwort #2 am: 25. März 2024, 23:39:32 »
ich habe die Nase voll von Nebenkostenabrechnungen, Steuererklärungen, Zahnarztbesuchen und Frühjahrsputz

Hätte ich auch. Zugegebenermaßen mache ich davon aktuell nur die Steuerklärung und selbst die ist schon fertig. Bis zum 8. April kann ich hier mitreisen - danach geht es auch für uns endlich mal wieder weit weg, in die USA.

Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4067
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Re: Sonne tanken, Me(h)er erleben - Portugal 2023
« Antwort #3 am: 26. März 2024, 13:14:23 »
Mittlerweile bin ich auch angereist :adieu:.

Der Gasgrill ist niedlich. Wenn dann alle an Bord sind, essen wir in Schichten :zwinker:.
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3099
Re: Sonne tanken, Me(h)er erleben - Portugal 2023
« Antwort #4 am: 26. März 2024, 17:36:04 »
Da bin ich sehr gerne auch mit dabei, ich bin zwar gerade mal zwei Wochen von Mallorca zurück, habe aber schon wieder (ich getraue es mich ja kaum zu sagen :verlegen:) ein gesundheitliches Problem aus dem Urlaub mitgebracht, das mich inzwischen nach zig Arztbesuchen samt Fehldiagnosen meine ganze Urlaubserholung gekostet hat. Ich "flüchte" mich daher auch immer wieder in meine Urlaubsbilder und nun auch gerne nach Portugal.

Die Anreise bis hierher ist ja wunderbar entspannt gelaufen.

Interessante Info zur Maut, früher gab es, wenn ich mich richtig informiert hatte, so eine elektronische Nutzung nur für Einwohner. Einfach so durchfahren wäre schon eine Erleichterung und ich gehe davon aus, dass es irgendwann auch in Frankreich nur noch eine elektronische Abrechnungsvariante gibt, in den skandinavischen Ländern ist das ja schon (weitgehend) so. Wenn es für uns mal wieder nach Frankreich geht, werde ich mir das auf jeden Fall genauer anschauen.



LG Christina

Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3163
Re: Sonne tanken, Me(h)er erleben - Portugal 2023
« Antwort #5 am: 26. März 2024, 21:05:47 »
Hallo, schön, dass ihr dabei seid.

Ohje, Christina, da hoffe ich mal, dass es dir mittlerweile besser geht - ich drücke die Daumen.  Sicher wird die Abwicklung der Maut mehr und mehr elektronisch abgewickelt werden. Wäre gut, wenn man sich da auch auf ein zentrales Verfahren einigen könnte.

Zumindest bei t bone Steaks wird es tatsächlich eng auf dem Grill. Bei noch mehr dann:  Ladys first  ^-^

Eh, ich's vergessse - wünsche euch schon mal einen schönen Urlaub, Rainer!

Es geht auch gleich weiter...

Liebe Grüße
Susan


Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3163
Re: Sonne tanken, Me(h)er erleben - Portugal 2023
« Antwort #6 am: 26. März 2024, 21:32:01 »
16. September Chemin de Halage nach Bouziès
 
Gemütliches Frühstück – mmmhm frisches Baguette.

Danach machen wir uns auf die Socken und zwar den schon bekannten Wanderweg am Lot entlang nach nach Bouziès. Das ist auch beim zweiten Mal schön. Wir sehen Stromschnellen, die typischen Felsen und ein paar Schleusen. Leider sind weniger Boote unterwegs als beim letzten Mal.





 

Die Steinkunstgalerie am Felsen ist auch noch da. Trotz Fotovergleichs sind wir nicht sicher, ob was Neues dazu gekommen ist.



Auf jeden Fall neu ist das Wanderer-WC  :zwinker:



In Bouziès angekommen bietet sich ein ähnliches Bild wie 2018. Leute, die ihr Gepäck auf Hausboote tragen, und etliche Ausflügler. Ich hatte ja auf eine Tour mit dem Schiff spekuliert, doch leider, leider fällt die Mittagsfahrt aus und die am Nachmittag ist ausgebucht.  :(
Wir rasten im Schatten (naja) der Hängebrücke.



Später gehen wir dann noch kurz auf die hinauf. Dort haben wir einen schönen Überblick auf den Lot und die in eine Felsspalte gebaute Burg.  Man vermutet, dass diese im hundertjährigen Krieg errichtet wurde. Von wem ist wohl nicht bekannt, genannt wird sie jedenfalls Château des Anglais





Wir drehen noch ein Ründchen durch den Ort; bei nur rund 90 Einwohner ist da außer einer Kirche wenig zu sehen.



Auf gleichen Weg geht es zurück zum Campingplatz. Tatsächlich sind wir rund 8 km gelaufen und das bei 29°C.
 :girly:
Da haben wir uns ein erfrischendes Bad im Lot verdient.


am Campingstrand


im Wasser
Ja, der Kopf vorne mittig, das bin wirklich ich  ;)

Der Grill bleibt heut kalt, es gibt Omelette und Salat.

Liebe Grüße
Susan


Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4067
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Re: Sonne tanken, Me(h)er erleben - Portugal 2023
« Antwort #7 am: 27. März 2024, 14:59:06 »
Die Gegend mit den rötlichen Felsen und dem Lot ist wirklich herrlich :beifall:. Da könnte selbst ich mich für Frankreich begeistern.

Schade, dass die Bootstour schon ausgebucht war.

Hoffen wir mal das dieses Kunstwerk von Outdoor-Klo nicht sehr oft genutzt wird :totlach:, denn viel Fassungsvermögen hat der Baumstamm bestimmt nicht :floet:.
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3099
Re: Sonne tanken, Me(h)er erleben - Portugal 2023
« Antwort #8 am: 27. März 2024, 18:17:51 »
Ohje, Christina, da hoffe ich mal, dass es dir mittlerweile besser geht - ich drücke die Daumen. 

Ich hatte gegen Ende des Urlaubs leichte Knieschmerzen, die nach ein paar Tagen zu Hause aber schlimmer statt besser wurden. Termin beim Orthopäden bekam ich erst nach einer Woche und weil die Schmerzen so extrem waren und ich mich plötzlich wieder an meinen Ermüdungsbruch am Fuß Ende 2017 erinnerte, ging ich in die Notaufnahme und hab meine Vermutung Ermüdungsbruch irgendwo rund ums Knie geschildert (natürlich auch gesagt, dass ich Osteoporose hab). Röntgenbild, dann haben mich zwei (!) Ärztinnen untersucht, Ergebnis: nein, kein Ermüdungsbruch, ist völlig untypisch am Knie. Da war ich erstmal sehr erleichert, auch wenn die Schmerzen nicht besser wurden.

Dann beim Orthopäden das gleiche, Röntgenbild, Arzt meint, das sei ein sehr großer Meniskusschaden, zeigt mir das ausführlich am Röntgenbild. Aber um es besser sehen zu können, soll ich noch zum MRT. Erstaunlicherweise hab ich gleich ein paar Tage später dafür einen Termin bekommen, danach spricht man ja immer kurz mit dem Arzt vor Ort - ein Ermüdungsbruch am Schienbeinknochen!!! Meniskus minimal geschädigt. Mit dieser Diagnose hab ich dann gleich am nächsten Tag wieder einen Termin beim Orthopäden bekommen, er hat sich ziemlich herausgewunden, seine Fehleinschätzung nicht erwähnt, na ja, ist mir ja egal.

Ich muss keine Krücken oder sonstiges verwenden, nur das Bein schonen, darf Fahrradfahren, die Schmerzen sind inzwischen erstaunlicherweise schon deutlich besser, aber insgesamt natürlich schon wieder ein Problem, das mich für den nächsten Urlaub im Juni zittern lässt, da ich dann auch wieder wandern möchte, immerhin ist es in Finnland ja weitgehend eben, keine steilen und felsigen Berge wie auf Mallorca, die wohl für den Bruch verantwortlich sind.



LG Christina

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3099
Re: Sonne tanken, Me(h)er erleben - Portugal 2023
« Antwort #9 am: 27. März 2024, 18:22:50 »
Eine wirklich schöne Wanderung, die man mehrmals machen kann. Schade, dass es mit der Schiffsrückfahrt nicht geklappt hat, da hätte man nochmal eine andere Perspektive auf die Felsen gehabt (oder seid ihr da letztes Jahr gepaddelt, das habe ich nicht mehr im Kopf?).

29°C sind tatsächlich schon ein bisschen zu warm zum wandern, aber ihr (oder nur du?) konntet euch immerhin danach abkühlen. So ein Bad im Fluß hätte mir auch Spaß gemacht.



LG Christina

Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4411
Re: Sonne tanken, Me(h)er erleben - Portugal 2023
« Antwort #10 am: 27. März 2024, 20:09:06 »
Da habe ich doch glatt die Abfahrt verpasst…
Ich bin auch nur noch ein paar Tage dabei, am 6. April geht unser Flug nach Dallas  :happy2:
Diese Ecke Frankreichs hat mir damals auch super gefallen und die Wanderung haben wir glaube ich auch gemacht - Die Felsen kommen mir jedenfalls sehr bekannt vor. Und das Wetter ist ja super, ich hoffe das bleibt so!
Viele Grüße Paula

Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4411
Re: Sonne tanken, Me(h)er erleben - Portugal 2023
« Antwort #11 am: 27. März 2024, 20:20:52 »
Christina, ich wünsche dir gute Besserung!  :traurig: Das ist ja wirklich großes Pech dass dir das schon wieder passiert. Ich hoffe du hast einen guten Arzt. Viele Ärzte wissen leider nicht dass man bei Osteoporose Vitamin D zusammen mit Vitamin K geben muss, Vitamin D alleine genügt nicht. Wenn der Orthopäde nicht mal den Bruch gesehen hat hätte ich wohl kein Vertrauen mehr in seine Künste.
Bis Juni ist ja zum Glück noch einige Zeit, ich drücke dir die Daumen das es mit dem Urlaub klappt!
Viele Grüße Paula

Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3163
Re: Sonne tanken, Me(h)er erleben - Portugal 2023
« Antwort #12 am: 28. März 2024, 17:16:22 »
Christina, dann drücke ich mal die Daumen, dass du im Juni wieder wandern kannst. Tja, auch Ärzte sind nicht immer so schlau wie wir meinen. Eine Freundin hat ähnliches bei einem Ermüdungs (?)bruch am Schienbein erlebt. Da sie stark Rheuma krank ist, haben die Ärzte das als Schub deklariert, bis der beim MRT dann den Bruch festgestellt hat.  ???

Paddeln waren wir 2021 am Tarn, sieht ähnlich aus. Hier haben wir auch einige Boote gesehen, aber mehr auf dem Nebenfluss.

Ilona, Frankreich hat so einige Ecken, die landschaftlich an die USA erinnern; da fändet ihr bestimmt was. Beim Wanderklo hat sich wohl keiner mehr auf die kaputte Brille getraut  ;)

Willkommen auf der Tour, Paula. Prima Wetter kann ich für die meiste Zeit schon versprechen.  8) Die Anregung für den Ort kam ja von dir, danke nochmals dafür. Und auch dir schon mal gute Reise und viel Spaß in Texas!
Liebe Grüße
Susan


Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3163
Re: Sonne tanken, Me(h)er erleben - Portugal 2023
« Antwort #13 am: 28. März 2024, 17:41:39 »
17. September  Rollertour  Célé Tal & Saint Cirq Lapopie

Wir gönnen uns einen weiteren Tag Fahrpause - zumindest mit dem WoMo. Die Grotte Pech Merle mit den Steinzeitmalereien hätte mich schon interessiert, das ist jedoch nicht so Kerstens Ding. Außerdem haben wir ja an der Ardèche zumindest schon mal einen ähnlichen Nachbau besichtigt. Etwas Natur ist dagegen natürlich nie verkehrt.

Der Célé ist ein Zufluss des Lot und das Tal soll auch recht sehenswert sein. Dahin fahren wir nun mit dem Roller. Vom Fluss sehen wir nicht allzu viel; zwei, drei Paddlersträndchen. Dafür ragen auf der anderen Seite der Straße Felswände auf; hier und da sind Häuser in sie hinein gebaut. Eines bietet auch Kunsthandwerk an; ich folge der Bitte nicht zu fotografieren. 



(hier nicht ganz zu erkennen, wie weit das Haus in den Berg geht)

Wir fahren bis Marcilhac-sur- Célé. Dort gibt es ein paar alte Fachwerkhäuser zu sehen und die Ruine der Abbaye Saint Pierre.









Wir rollern zurück und hinauf in den Ort Saint Cirq Lapopie. Ist bequemer als der Aufstieg vom Treidelpfad letztes Mal.


Hier seht ihr auf welch steilem Felsen den Ort thront


Blick vom Parkplatz unterwegs

Nun sehen wir auch, dass die ganz schön große Parkplätze haben. Wir bummeln in den alten Gassen und finden sogar ein Cafe, das Eisbecher auf der Karte hat.  :toothy9:

 





Den ganzen Tag war es schwül bei etwa 29 °C. Kein Wunder daher, dass es abends blitzt und donnert.
Liebe Grüße
Susan


Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3099
Re: Sonne tanken, Me(h)er erleben - Portugal 2023
« Antwort #14 am: 28. März 2024, 17:54:06 »
Christina, ich wünsche dir gute Besserung!  :traurig: Das ist ja wirklich großes Pech dass dir das schon wieder passiert. Ich hoffe du hast einen guten Arzt. Viele Ärzte wissen leider nicht dass man bei Osteoporose Vitamin D zusammen mit Vitamin K geben muss, Vitamin D alleine genügt nicht. Wenn der Orthopäde nicht mal den Bruch gesehen hat hätte ich wohl kein Vertrauen mehr in seine Künste.
Bis Juni ist ja zum Glück noch einige Zeit, ich drücke dir die Daumen das es mit dem Urlaub klappt!

Danke. Na ja, Ärzte gibt es ja leider nicht wie Sand am Meer und nach meinem ersten Ermüdungsbruch habe ich schon gewechselt, weil mir Arzt der so unsympathisch war, wobei der damals schon nach meiner Beschreibung auf einen Ermüdungsbruch getippt hat.
Wegen der Osteoporose hab ich im April Termin zur Knochendichtemessung (das hab ich die letzten zwei Jahre nicht mehr gemacht, weil es fast nirgends mehr angeboten wurde und sich in den Jahren zuvor nichts geändert hatte), das macht ein anderer Arzt, der sich dann auch noch zur Behandlung äußern wird. Bisher war die Meinung von Hausärtzin und Orthopäde, dass Vitamin D reicht.



LG Christina