Autor Thema: Kanarische Inseln - welche ist am lohnendsten ?  (Gelesen 24414 mal)

Angie

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 72
  • Hawai'i forever!
    • Angies Dreams
Re: Kanarische Inseln - welche ist am lohnendsten ?
« Antwort #30 am: 14. September 2013, 01:46:17 »
Hallo Sabine,

nach 21 Jahren Abstinenz von Hawai'i seid ihr eigentlich schon längst überfällig ;) Das wäre toll, wenn ihr umdisponieren würdet, falls das urlaubsmäßig (in Tagen/Wochen gerechnet) überhaupt möglich ist.

Heute, alias gestern, wurden unsere Interisland Flights gebucht und ein Großteil der Unterkünfte. Es geht also Schlag auf Schlag.

Aber im Ernst: Wie realistisch wäre Hawai'i 2014 für euch?

@Admins und Mods
Sorry für OT, bitte ev. nach dorthin verschieben, wo ihr es für richtiger erachtet.
Liebe Grüße,
Angie


Horst

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3678
Re: Kanarische Inseln - welche ist am lohnendsten ?
« Antwort #31 am: 14. September 2013, 09:37:01 »
Hi Angie,

Off Topic ist gar kein Problem.
Abtrennen und verschieben kann man später immer noch. :)
Ich bin mit dem, was Du sagst, nicht einverstanden, aber ich werde bis zum Tod Dein Recht verteidigen, es zu sagen. Voltaire.

S@bine

  • Gast
Re: Kanarische Inseln - welche ist am lohnendsten ?
« Antwort #32 am: 14. September 2013, 11:27:37 »
Hallo Angie,

wir haben zwischendurch immer mal kurz gedacht, Hawai'i (jetzt schreib' ich es korrekt  C:-)) könnten wir vielleicht mal wieder bereisen; dann haben wir unsere Dias rausgeholt und unsere Filmaufnahmen (die einzige Reise, auf der wir mal gefilmt haben), um in Erinnerungen zu schwelgen, um dann letztendlich jedes Mal zum Ergebnis zu kommen, neee, irgendwie doch nicht. Ich habe keine Ahnung warum, aber die absolute Sehnsucht nach den Inseln fehlt uns. Vielleicht ändert sich das irgendwann einmal; falls wider Erwarten nächstes Jahr kurzfristig, sag' ich dir Bescheid  ;)
Wir waren damals auf Oahu, Maui und Big Island. Bei Kauai hat uns kurz vorher leider Iniki (ich glaub', so hieß der Sturm) einen Strich durch die Rechnung gemacht, was ich sehr bedauert habe.

Aber ich sage immer, ist gut, dass wir nicht alle die gleichen Ziele haben.

Liebe Grüße
Sabine

Angie

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 72
  • Hawai'i forever!
    • Angies Dreams
Re: Kanarische Inseln - welche ist am lohnendsten ?
« Antwort #33 am: 14. September 2013, 22:24:45 »
Hi Horst,

Off Topic ist gar kein Problem.
Abtrennen und verschieben kann man später immer noch. :)

danke, du bist soooo gut zu uns :)
Liebe Grüße,
Angie


Angie

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 72
  • Hawai'i forever!
    • Angies Dreams
Re: Kanarische Inseln - welche ist am lohnendsten ?
« Antwort #34 am: 14. September 2013, 22:33:21 »
Hi Sabine,

wir haben zwischendurch immer mal kurz gedacht, Hawai'i (jetzt schreib' ich es korrekt  C:-)) könnten wir vielleicht mal wieder bereisen; dann haben wir unsere Dias rausgeholt und unsere Filmaufnahmen (die einzige Reise, auf der wir mal gefilmt haben), um in Erinnerungen zu schwelgen, um dann letztendlich jedes Mal zum Ergebnis zu kommen, neee, irgendwie doch nicht. Ich habe keine Ahnung warum, aber die absolute Sehnsucht nach den Inseln fehlt uns. Vielleicht ändert sich das irgendwann einmal; falls wider Erwarten nächstes Jahr kurzfristig, sag' ich dir Bescheid  ;)

jedes Land kann einen nicht in seinen Bann ziehen und wenn, wäre das schlimm, man wüsste nicht mehr, wohin man zuerst reisen sollte ;) Lies vielleicht ein bisschen in meinen Reiseberichten (heute wurde der 1. Teil [O'ahu, Kaua'i, Maui] vom Reisebericht 2013 fertig und ist online. Und ja, lass' es mich wissen, falls ihr 2014 umdisponiert, man sollte niemals "nein" sagen ;)
 
Wir waren damals auf Oahu, Maui und Big Island. Bei Kauai hat uns kurz vorher leider Iniki (ich glaub', so hieß der Sturm) einen Strich durch die Rechnung gemacht, was ich sehr bedauert habe.

Der Hurrikan hieß Iniki, das war im September 1992. Er zerstörte gewaltig viel, die Spuren sind teilweise heute noch sichtbar. Ein Bekannter (den wir aber erst vor wenigen Jahren kennen gelernt haben) war zu dieser Zeit mit seinem Muli im Koke'e SP unterwegs, abseits sämtlicher Touristen- und Jägerpfade, wie er es jedes Wochenende macht. Seine Eltern und Geschwister machten sich große Sorgen, tagelang wusste man nichts von ihm. Dann stand er plötzlich vor der Tür, völlig verschmutzt, mit ein paar Kratzwunden, aber mehr nicht. Er hatte irgendwo Schutz gefunden und sich dort vor dem Iniki "versteckt".
 
Aber ich sage immer, ist gut, dass wir nicht alle die gleichen Ziele haben.

Das sind wahre Worte.
Liebe Grüße,
Angie


Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5074
    • Familie Halstenbach
Re: Kanarische Inseln - welche ist am lohnendsten ?
« Antwort #35 am: 14. September 2013, 23:30:55 »
@Admins und Mods
Sorry für OT, bitte ev. nach dorthin verschieben, wo ihr es für richtiger erachtet.

Ne, ich finde diese  Verschieberei grausam. Das ist ein Forum, kein thematisch sortiertes Wikipedia.

Angie

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 72
  • Hawai'i forever!
    • Angies Dreams
Re: Kanarische Inseln - welche ist am lohnendsten ?
« Antwort #36 am: 14. September 2013, 23:55:31 »
Ne, ich finde diese  Verschieberei grausam. Das ist ein Forum, kein thematisch sortiertes Wikipedia.

Wenn es bei mir drüben in einem Thread plötzlich zu einem anderen Thema umschwenkt, das ebenfalls sehr interessant ist, regen das Abtrennen oftmals die User an. Aber hier in diesem Fall ist es nun wirklich egal. Wie du es siehst, wusste ich, aber nicht, wir Horst darüber denkt.
Liebe Grüße,
Angie


Horst

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3678
Re: Kanarische Inseln - welche ist am lohnendsten ?
« Antwort #37 am: 15. September 2013, 10:14:00 »
Ne, ich finde diese  Verschieberei grausam. Das ist ein Forum, kein thematisch sortiertes Wikipedia.

Wenn es bei mir drüben in einem Thread plötzlich zu einem anderen Thema umschwenkt, das ebenfalls sehr interessant ist, regen das Abtrennen oftmals die User an.
Hallo Angie,
das ist hier auch so.
Prinzipiell - erstmal schreiben ob jetzt immer treffgenau zum Thema oder auch mal daran vorbei.
Wenn es so ist, daß sich zwei gleichwertige Themen entwickeln (und ein verwirrendes Ping Pong zwischen zwei Themen droht)  oder das Off Topic Thema auch für spätere Leser als nur 2-3 die sich da aktuell austauschen als interesssant aufdrängt, wird es halt eventuell in einen eigenen Thread gepflanzt.
Der Wunsch kommt dann auch meist von den Usern die in dem Thread aktiv sind.
Ich bin mit dem, was Du sagst, nicht einverstanden, aber ich werde bis zum Tod Dein Recht verteidigen, es zu sagen. Voltaire.

Angie

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 72
  • Hawai'i forever!
    • Angies Dreams
Re: Kanarische Inseln - welche ist am lohnendsten ?
« Antwort #38 am: 15. September 2013, 15:37:31 »
Hallo Horst,

das ist hier auch so.
Prinzipiell - erstmal schreiben ob jetzt immer treffgenau zum Thema oder auch mal daran vorbei.
Wenn es so ist, daß sich zwei gleichwertige Themen entwickeln (und ein verwirrendes Ping Pong zwischen zwei Themen droht)  oder das Off Topic Thema auch für spätere Leser als nur 2-3 die sich da aktuell austauschen als interesssant aufdrängt, wird es halt eventuell in einen eigenen Thread gepflanzt.
Der Wunsch kommt dann auch meist von den Usern die in dem Thread aktiv sind.

also ident wie bei mir - passt :)
Liebe Grüße,
Angie


S@bine

  • Gast
Re: Kanarische Inseln - welche ist am lohnendsten ?
« Antwort #39 am: 15. September 2013, 18:00:55 »
Hi Angie,

Der Hurrikan hieß Iniki, das war im September 1992.

wir waren Ende des Jahres, nicht lange nach dem Sturm, dort und daher konnten wir leider nicht nach Kaua'i; trotzdem ist die Wahrscheinlichkeit mehr als gering, dass es nächstes Jahr diese Inseln werden.
Aber eine endgültige Entscheidung werden wir noch ein bisschen aufschieben müssen  ;)

Spricht man eigentlich auf La Palma viel Deutsch? Ich muss aufpassen, dass mein leidliches Spanisch nicht zu sehr einrostet  ;)

Liebe Grüße
Sabine


Angie

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 72
  • Hawai'i forever!
    • Angies Dreams
Re: Kanarische Inseln - welche ist am lohnendsten ?
« Antwort #40 am: 15. September 2013, 18:08:21 »
Hallo Sabine,

Spricht man eigentlich auf La Palma viel Deutsch? Ich muss aufpassen, dass mein leidliches Spanisch nicht zu sehr einrostet  ;)

wirklich viel Deutsch gesprochen wird auf La Palma nicht, kein Vergleich zu GC, selbst wenn man den Größenunterschied der Inseln berücksichtigt. Du hast also auf La Palma beste Chancen, dein Spanisch aufzufrischen :)

Ihr solltet auf jeden Fall keine Scheu haben und in sogenannte "Bars" hinein gehen. Das ist der Treffpunkt der Einheimischen. Bestelle in einer Bar (gibt es manchmal auch in Restaurants) einen leche y leche, vorausgesetzt. du trinkst überhaupt Kaffee. Leche y leche ist ein typisches kanarisches Getränk und wenn man das bestellt, wird man gleich als "Insider" gesehen ;D
Liebe Grüße,
Angie


S@bine

  • Gast
Re: Kanarische Inseln - welche ist am lohnendsten ?
« Antwort #41 am: 15. September 2013, 18:13:28 »
Hallo Angie,

cool  ;D --- das spricht natürlich schon wieder für La Palma (wenn's nach meiner weitaus besseren Hälfte gehen würde, wäre es ohnehin schon entschieden). Leche y leche ist dann aber auch mit Milch? Viel Milch? Eigentlich sollte es ja, dem Namen nach, nur Milch sein ...

Liebe Grüße
Sabine


Angie

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 72
  • Hawai'i forever!
    • Angies Dreams
Re: Kanarische Inseln - welche ist am lohnendsten ?
« Antwort #42 am: 15. September 2013, 18:22:02 »
Hallo Sabine,

Leche y leche ist dann aber auch mit Milch? Viel Milch? Eigentlich sollte es ja, dem Namen nach, nur Milch sein ...

wenn leche y leche ganz typisch serviert wird, bekommt man ein Glas auf den Tisch gestellt (man bestellt entweder einen großen oder kleinen leche y leche). Im Glas ist ein Espresso drinnen, normale Milch und Kondensmilch - nicht vermischt, sodass man 3 Schichten sieht und diese dann erst verrührt. Untypisch bekommt man zum Espresso, in dem sich bereits normale Milch befindet ein schmales Säckchen mit Kondensmilch, dessen Inhalt man dann selbst ins Glas drückt.

Da die Kondensmilch stark gesüßt ist, schmeckt leche y leche natürlich sehr süß.

Und versuche unbedingt "carne de cabra", also einen Ziegenfleischeintopf. Da du Spanisch sprichst, frage aber vor der Bestellung, wann carne de cabra gekocht wurde. Wenn es am selben Tag gekocht wurde, lasse lieber die Finger davon. Nur in seltenen Fällen wird das Fleisch mindestens 5 Stunden gekocht, sodass es dann noch beinahe hart ist und bei weitem nicht so gut schmeckt. Carne de cabra sollte man frühestens am 2. Tag nach der Zubereitung essen (wenn man im Restaurant isst). Bereitet man carne de cabra zu Hause zu und lässt das Fleisch lange genug vor sich hin köcheln, kann man es am selben Tag essen.

Öhm, das waren jetzt ungefragte Tipps ;D
Liebe Grüße,
Angie


S@bine

  • Gast
Re: Kanarische Inseln - welche ist am lohnendsten ?
« Antwort #43 am: 15. September 2013, 18:31:14 »
Hallo Angie,

kein Problem, sondern vielen Dank für die Tipps!

Wenn leche y leche süß ist, schmeckt es mir dann bestimmt (dulces und postres sind für mich außerordentlich wichtig  ;D). Allerdings mag ich Kondensmilch nicht sonderlich, aber ich glaube, das könnte ich mal probieren.
Jedoch esse ich nur pollo und pescado, so dass ich carne de cabra wohl nicht probieren werde, weiß aber jetzt dank dir, was es ist.

Liebe Grüße
Sabine

Angie

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 72
  • Hawai'i forever!
    • Angies Dreams
Re: Kanarische Inseln - welche ist am lohnendsten ?
« Antwort #44 am: 15. September 2013, 20:39:18 »
Hallo Sabine,

Wenn leche y leche süß ist, schmeckt es mir dann bestimmt (dulces und postres sind für mich außerordentlich wichtig  ;D). Allerdings mag ich Kondensmilch nicht sonderlich, aber ich glaube, das könnte ich mal probieren.

leche y leche solltest du zumindest ein Mal probiert haben. Wenn Freunde oder Bekannte bei uns auf GC sind und wir mit ihnen über die Insel fahren, "zwingen" ;) wir sie immer, leche y leche zu probieren. Noch nie (!) war jemand dabei, dem leche y leche nicht schmeckte. Freunde von uns trinken seither zu Hause auch leche y leche ;D Und wenn dulces für dich wichtig sind, dann solltest du Bienmesabe probieren.

Jedoch esse ich nur pollo und pescado, so dass ich carne de cabra wohl nicht probieren werde, weiß aber jetzt dank dir, was es ist.

Gut, dann ist carne de cabra das Verkehrte für dich. Falls du irgendwo "pescado a la casa" liest und keinen Preis dazu, dann frage vor der Bestellung nach, was er kostet. Bei Speisen "a la casa" ohne Preisangabe wird man gerne über den Tisch gezogen und zwar gewaltig. Wenn es dann wenigstens etwas ganz Außergewöhnliches wäre, könnte man es ja noch verstehen, aber oftmals heißt "a la casa" nichts Anderes, als dass hierba buena in der Speise ist oder der Fisch mit Käse überbacken wurde.

Isst du Hummer? Falls ja, guck mal im Internet, ob es auf La Palma ein Restaurant gibt, das blauen Hummer auf der Speisekarte hat. Vor knapp einem Jahr wollte Michael anlässlich seines Geburtstages blauen Hummer essen und ich fand ein Restaurant auf GC, das tatsächlich blauen Hummer anbietet. Michael ist weggeschmolzen, so gut hat er ihm geschmeckt. Er war zwar sehr teuer, aber an einem Geburtstag darf das schon mal sein ;)
Liebe Grüße,
Angie