Autor Thema: Tipps zu Nova Scotia und Newfoundland  (Gelesen 13418 mal)

Andreas

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 345
Tipps zu Nova Scotia und Newfoundland
« am: 18. Januar 2014, 18:59:19 »
Hallo Kanada-Spezialisten,

für Juni/Juli ist eine Mietwagenrundreise zu den Atlantic Provinces Kanadas geplant.
Start/Ziel ist jedoch Boston, da ich auf das ein oder andere New England-Highlight nicht verzichten wollte.
One-way Rentals zwischen den USA und Kanada gibt es in diesem Fall ja leider nicht.

Unterlagentechnisch bin ich zwar ganz gut ausgerüstet (Lonely Planet Atlantic Provinces + offizielle Travel Guides für NS und NL),
dennoch bin ich immer auf der Suche nach weiteren Tipps, insbesondere für New Brunswick, Nova Scotia und Newfoundland.
Ein "must-see" würde ich nur ungern verpassen wollen.  ;)

Hallo Petra  :winkewinke:
Du warst ja schonmal auf Neufundland.

Ich habe es zunächst auf die "Bergs" abgesehen, daher sind 4 Übernachtungen in den 3 Orten Saint Anthony, Twillingate und Bonavista geplant.
Hast du ein paar Hotelempfehlungen? Oder würdest du an der Nordküste noch einen anderen Ort wählen für die Eisberge?

Ein weiterer Schwerpunkt soll der Gros Morne Nationalpark sein. Anvisiert habe ich hier folgende Trails:
- Gros Morne Mountain Trail
- Western Brook Pond Backcountry Hiking Adventure (mit Guide)
- Bakers Brook Falls Trail
- Green Garden Trail
- Tablelands Trail

Da sind schon ein paar "heftige" Trails dabei. Vielleicht hat der ein oder andere hier ja schon Erfahrungen sammeln können.

Ein weiterer Grund für die Atlantic Provinces ist natürlich Seafood. Auch hier sind Restaurant- und Imbiss-Tipps jederzeit willkommen.

Bei Marine Atlantic Ferries wollte ich jeweils Nachtüberfahrten buchen (North Sydney - Port Aux Basques & Argentina - North Sydney) um Zeit zu sparen.
Spricht da was gegen? Die 2014er Summer Schedule ist leider noch nicht veröffentlicht. Somit konnte ich die Fähren noch nicht buchen.

- Welches ist eigentlich der beste Ort für Whale Watching?
- Und wo findet man die Atlantic Puffins? Es scheint so als wären sie nur im Osten Neufundlands zu finden?
- Lohnt sich eigentlich der Skerwink Trail (Cape Bonavista)?

Fragen über Fragen ...  8)

Michael

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1692
Re: Tipps zu Nova Scotia und Newfoundland
« Antwort #1 am: 18. Januar 2014, 19:58:09 »
Hallo Andreas,

zu New Brunswick kann ich was beisteuern:

Die Bay of Fundy finde ich dort richtig klasse. Es ist einer der Plätze, mit dem größten Tidenhub der Welt. Bis zu 16 Metern beträgt dort der Unterschied zwischen Ebbe und Flut. Dabei wirken ziemliche Kräfte und an einer Stelle, dem Cape Hopewell, hat das zu sehr imposanten Auswaschungen geführt. Zu bewundern ist das ganze am besten an den Hopewell Rocks.

So sieht es dort tagsüber bei auslaufender Flut aus:




Bei Ebbe darf man runter an den Strand und bei den Felsen herumspazieren. Hier mal ein Bild, was einen Anhaltspunkt für die Größe der Felsen bzw. Auswaschungen liefert: Das kleine Männchen in der Mitte, das bin ich (ca. 1,87):




Meinen Aufenthalt dort hatte ich extra so gelegt, dass zum Zeitpunkt des Sonnenaufgangs Ebbe ist. Wenn dann noch das Wetter mitspielt, dann gibt es diese Art von Momente, die man unter der Rubrik 'Highlight' ablegen kann:



Link zur Webseite des Hopewell Provinzial Parks

Also, ich könnte jetzt grad schon wieder hin! ;D

Ebenfalls in der Nähe ist der Fundy National Park, ein eher unbekannterer Park, der erwandert werden will. Vom Durchfahren alleine enttäuscht er eher. Nimmt man sich aber etwas Zeit für die zahlreichen Trails im Park, dann ist er wirklich wunderschön.

Link zur Seite des Fundy National Park.

Für Leuchtturm-Liebhaber gibt es noch Cape Enrage, ebenfalls ganz in der Nähe.

Andreas, ich hoffe, ich konnte ein wenig helfen. Wenn Du noch Fragen hast, oder eine Quartierempfehlung für die Gegend brauchts, einfach melden.

Grüße aus der Pfalz,
Michael
...nach der Reise ist vor der Reise...

Petra

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 167
Re: Tipps zu Nova Scotia und Newfoundland
« Antwort #2 am: 18. Januar 2014, 21:13:32 »
Hallo Andreas,


Hallo Petra  :winkewinke:
Du warst ja schonmal auf Neufundland.

Jep  :D. Leider habe ich keinerlei Unterlagen mehr zu der Reise, aber ich versucht mal ein bißchen in meiner Erinnerung zu graben. Was ich noch sehr gut weiß; das war eine tolle Reise und ich möchte unbedingt auch mal wieder hin. Es ist dort nicht so spektakulär wie im Westen Kanadas und wenn der Neufundländer redet glaubst Du nicht, daß das Englisch sein soll  ;) aber die Menschen dort sind wahnsinnig freundlich, es ist leer, man hat das Gefühl, man ist der erste Tourist der jemals dort unterwegs war und das was es zu sehen gibt ist schon sehr sehr schön (gutes Wetter vorausgesetzt).

Zitat von: Andreas
Bei Marine Atlantic Ferries wollte ich jeweils Nachtüberfahrten buchen (North Sydney - Port Aux Basques & Argentina - North Sydney) um Zeit zu sparen.
Spricht da was gegen? Die 2014er Summer Schedule ist leider noch nicht veröffentlicht. Somit konnte ich die Fähren noch nicht buchen.

Haben wir genauso gemacht, allerdings in umgekehrter Reihenfolge. Sieh zu, daß Du Dir eine Kabine buchst sobald der Schedule raus ist, wir hatten das Pech und haben keine mehr bekommen und durften neben dem Maschinenraum in der Massenunterkunft schlafen. Und falls Du nicht seefest bist nimm auf jeden Fall was mit, das kann dort ganz schön schaukelig sein!

Zitat von: Andreas
Ich habe es zunächst auf die "Bergs" abgesehen, daher sind 4 Übernachtungen in den 3 Orten Saint Anthony, Twillingate und Bonavista geplant.
Hast du ein paar Hotelempfehlungen? Oder würdest du an der Nordküste noch einen anderen Ort wählen für die Eisberge?

In Bonavista waren wir im "Harbour Quarters Inn" http://www.harbourquarters.com/ das war sehr nett und im angeschlossenen Restaurant konnte man sehr leckeres Seafood essen.
Östlich von Bonavista liegt Elliston. Da kann man super Puffins beobachten, siehe hier: http://www.townofelliston.ca/2ar/puffins.html

An der 230 liegt auch das nette Örtchen Trinity mit vielen hübschen historischen Gebäuden. Ganz in der Nähe ist der Drehort von "Schiffsmeldungen".

Durch Twillingate sind wir nur durchgefahren, da kann ich Dir leider keine Ü-Tipps geben.

An St. Anthony habe ich sehr stürmische und leckere Erinnerungen, da waren wir am Leuchtturm essen, köstliches Seafood! Und mach auf jeden Fall L'Anse aux Meadows, das ist mit das beste Museum was ich je über die Wikinger gesehen habe! Hast Du aber sicher eh vor...

Zitat von: Andreas
Ein weiterer Schwerpunkt soll der Gros Morne Nationalpark sein. Anvisiert habe ich hier folgende Trails:
- Gros Morne Mountain Trail
- Western Brook Pond Backcountry Hiking Adventure (mit Guide)
- Bakers Brook Falls Trail
- Green Garden Trail
- Tablelands Trail

Da sind schon ein paar "heftige" Trails dabei. Vielleicht hat der ein oder andere hier ja schon Erfahrungen sammeln können.

Ich hatte leider einen Wandermuffel dabei sodaß wir nur ein paar kleinere Trails (z.B. Southeast Brook Falls) gemacht haben. Was ganz schön war, war die Bootstour auf dem Western Brook Pond.

Übernachtet haben wir in den Gros Morne Cabins -> http://www.grosmornecabins.com/

Zitat von: Andreas
- Welches ist eigentlich der beste Ort für Whale Watching?
- Und wo findet man die Atlantic Puffins? Es scheint so als wären sie nur im Osten Neufundlands zu finden?

Whale Watching haben wir nicht gemacht, aber ich meine mich zu erinnern, daß Port Anthony ein guter Ort dafür ist! Diesen Anbieter habe ich gerade ergoogelt, schaut spektakulär aus, Buckelwal vor Eisberg  :) http://www.discovernorthland.com/

Puffins gibt es wie gesagt in Elliston. Die größte Kolonie ist allerdings in Witless Bay südlich von St.Johns. Aber in die Ecke willst Du ja wohl nicht?

Zitat von: Andreas
- Lohnt sich eigentlich der Skerwink Trail (Cape Bonavista)

Weiß ich leider nicht.

Was sich nicht lohnt ist Cape St.Mary's mit seiner großen Tölpel und sonstigen Seevögelkolonie (südlich von Argentina) außer Du bist Vöogelverrückt  ;).

Mehr fällt mir momentan nicht ein, aber falls Du noch Fragen hast gehe ich noch mal auf die Suche in den hinteren Hirnwindungen.



Liebe Grüße
Petra

Andreas

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 345
Re: Tipps zu Nova Scotia und Newfoundland
« Antwort #3 am: 18. Januar 2014, 22:43:10 »
Hallo Michael,

Die Bay of Fundy finde ich dort richtig klasse.
Die Bay of Fundy ist selbstverständlich schon berücksichtigt bei meiner Planung.
Fundy National Park, die Hopewell Rocks und auch der Fundy Trail Parkway sind gesetzt. Trotzdem Danke für die Hinweise und Bilder.
Letztere finde ich richtig gut. Da bekommt man richtig Lust hinzufahren.

So wie es aussieht werde ich genau zur High Tide an den Hopewell Rocks sein.  :(  Aber vielleicht geht noch was bezüglich Low Tide auf dem Rückweg.
Dafür werde ich voraussichtlich genau zur Low Tide an den St. Martins Sea Caves sein.  :D

Zitat
Meinen Aufenthalt dort hatte ich extra so gelegt, dass zum Zeitpunkt des Sonnenaufgangs Ebbe ist.
Ok, soviel Zeit werde ich leider nicht haben.

Andreas

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 345
Re: Tipps zu Nova Scotia und Newfoundland
« Antwort #4 am: 18. Januar 2014, 23:19:32 »
Hallo Petra,

Was ich noch sehr gut weiß; das war eine tolle Reise und ich möchte unbedingt auch mal wieder hin.
Das klingt doch schonmal gut.  :)

Zitat
wenn der Neufundländer redet glaubst Du nicht, daß das Englisch sein soll  ;)
Oh Schreck!  ;D

Zitat
es ist leer, man hat das Gefühl, man ist der erste Tourist der jemals dort unterwegs war
Perfekt. Also quasi das Gegenteil vom Upper Antelope Canyon im Sommer.  ;D

Zitat
und das was es zu sehen gibt ist schon sehr sehr schön (gutes Wetter vorausgesetzt).
Ja, das Wetter wird wohl mehr als sonst die große Unbekannte sein.

Zitat
Haben wir genauso gemacht, allerdings in umgekehrter Reihenfolge. Sieh zu, daß Du Dir eine Kabine buchst sobald der Schedule raus ist, wir hatten das Pech und haben keine mehr bekommen und durften neben dem Maschinenraum in der Massenunterkunft schlafen.
Kabine buchen - das hatte ich auf jeden Fall vor. Dafür spart man ja jeweils die Hotelübernachtung.
Und gut ausgeschlafen sollte man den nächsten Tag schon sein, da wartet schließlich das volle Programm.
Die Fähren werden leider ein recht teures Vergnügen, aber was soll's. Es ist schließlich eine Insel, das gehört irgendwie dazu.

Zitat
Und falls Du nicht seefest bist nimm auf jeden Fall was mit, das kann dort ganz schön schaukelig sein!
Mein Magen gilt als unverwüstlich. Es kann gar nicht genug schaukeln.  8)

Zitat
In Bonavista waren wir im "Harbour Quarters Inn" http://www.harbourquarters.com/ das war sehr nett und im angeschlossenen Restaurant konnte man sehr leckeres Seafood essen.
Das hatte ich mir auch schon angeschaut. Klingt gut.

Zitat
Östlich von Bonavista liegt Elliston. Da kann man super Puffins beobachten
Eine Puffin Viewing Site? Exzellent, da freut sich das Tele. Danach hatte ich gesucht.

Zitat
An der 230 liegt auch das nette Örtchen Trinity mit vielen hübschen historischen Gebäuden.
Ist notiert.

Zitat
An St. Anthony habe ich sehr stürmische und leckere Erinnerungen, da waren wir am Leuchtturm essen, köstliches Seafood!
Das Lightkeeper's Seafood Restaurant?
Das hatte ich mir auch schon herausgesucht. ;D

Zitat
Und mach auf jeden Fall L'Anse aux Meadows, das ist mit das beste Museum was ich je über die Wikinger gesehen habe! Hast Du aber sicher eh vor...
Genau so ist es.

Zitat
Diesen Anbieter habe ich gerade ergoogelt, schaut spektakulär aus, Buckelwal vor Eisberg
Na, solch ein Foto wäre natürlich ein Riesenglück.
Ich bin ja schon froh wenn ich überhaupt ein paar Bergs zu Gesicht bekomme.

Zitat
Puffins gibt es wie gesagt in Elliston. Die größte Kolonie ist allerdings in Witless Bay südlich von St.Johns. Aber in die Ecke willst Du ja wohl nicht?
Doch. Von St. John's wollte ich nach Argentina fahren und dabei in Witless Bay vorbeischauen. Auch dort soll es Whale Watching Touren geben.

Zitat
Was sich nicht lohnt ist Cape St.Mary's mit seiner großen Tölpel und sonstigen Seevögelkolonie (südlich von Argentina) außer Du bist Vöogelverrückt  ;).
Ein guter Hinweis. Dann kann ich mir den Weg ja sparen. Wäre sowieso etwas knapp geworden mit der Fähre (Abfahrt voraussichtlich 17 Uhr).

Vielen Dank für eure Tipps.

Andreas

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 345
Re: Tipps zu Nova Scotia und Newfoundland
« Antwort #5 am: 24. Juni 2014, 11:45:32 »
Ich bin dann mal weg. Grüße aus dem FCT Frankfurt.  :zwinker:

Andrea

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5931
    • Anti walks...
Re: Tipps zu Nova Scotia und Newfoundland
« Antwort #6 am: 24. Juni 2014, 11:47:12 »
Und Tschüss!

Eine tolle Zeit wünsche ich dir!
Liebe Grüße, Andrea



www.antiwalks.eumerika.de

Michael

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1692
Re: Tipps zu Nova Scotia und Newfoundland
« Antwort #7 am: 24. Juni 2014, 12:23:42 »
Ich bin dann mal weg.
Ne gute Reise wünsch ich Dir, Andreas!

Grüße aus dem FCT Frankfurt.  :zwinker:
So soll es sein! Man gönnt sich ja sonst nichts... 8)
...nach der Reise ist vor der Reise...

Andreas

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 345
Re: Tipps zu Nova Scotia und Newfoundland
« Antwort #8 am: 25. Juni 2014, 12:38:43 »
Ich danke euch.
Das Wetter wird die kommenden Tage leider etwas durchwachsen werden - laut weather.com.
Morgen 100% Chance of Rain im Acadia National Park - mehr oder weniger den ganzen Tag.  :-[
Es ist also gut möglich dass ich nun doch Zeit habe, USA - Deutschland zu gucken.  ;)

So soll es sein! Man gönnt sich ja sonst nichts... 8)
So sieht's aus.  ^-^

Grüße aus Seabrook, NH.

Andrea

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5931
    • Anti walks...
Re: Tipps zu Nova Scotia und Newfoundland
« Antwort #9 am: 25. Juni 2014, 12:48:15 »
Lieber Pisswetter schlechtes Wetter dort als hier. Hier regnet´s und gerade mal 15 Grad warm/kalt.

Viel Vergnügen dir und deinem Quietscheentchen!

Liebe Grüße, Andrea



www.antiwalks.eumerika.de

Andreas

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 345
Re: Tipps zu Nova Scotia und Newfoundland
« Antwort #10 am: 04. Juli 2014, 20:27:51 »
Grüße aus St. Anthony, Neufundland.
Hurricane Arthur (Kategorie 2) ist im Anmarsch und wird West-Neufundland morgen Abend treffen.
Naja, ist dann wohl nur noch eine "post tropical depression", also viel Wind und viel Regen.
Ich bin dennoch gespannt ...  :o  >:(  :(  >:D

Andrea

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5931
    • Anti walks...
Re: Tipps zu Nova Scotia und Newfoundland
« Antwort #11 am: 04. Juli 2014, 20:41:42 »
Na, dann gut festhalten. Schirm wirst du nicht brauchen,



der fliegt eh weg...  ;D
Liebe Grüße, Andrea



www.antiwalks.eumerika.de

Michael

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1692
Re: Tipps zu Nova Scotia und Newfoundland
« Antwort #12 am: 05. Juli 2014, 08:23:32 »
Ich bin dennoch gespannt ...  :o  >:(  :(  >:D

Das wär ich auch! Wenn man sich drauf einstellt, kann man da sicher ein ganz interessantes Wetter erleben. Wir hatten in Florida einmal das Vergnügen einen als 'Category A - Tropical Storm' deklarierten Sturm zu Besuch zu haben. Das war schon beeindruckend. Bin gespannt, was Du davon erzählst. Stay safe!

Grüße aus der Pfalz,
Michael
...nach der Reise ist vor der Reise...

Horst

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3390
Re: Tipps zu Nova Scotia und Newfoundland
« Antwort #13 am: 05. Juli 2014, 09:03:53 »
Dann lass Dich mal nicht wegschwemmen Andreas.
"Die Wirklichkeit übertrifft die Erwartungen unserer Träume bei weitem." Christoph Columbus

Andreas

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 345
Re: Tipps zu Nova Scotia und Newfoundland
« Antwort #14 am: 05. Juli 2014, 15:55:22 »
Komme gerade von einer Iceberg Watching Bootstour zurück. Sensationell!  8)
Es sind dieses Jahr so viele Grönland-Eisberge wie seit Jahrzehnten nicht vor der Nordküste Neufundlands.

Post-Tropical Cyclone ARTHUR hat den Süden von Nova Scotia erreicht.
Hier ist er erst Sonntag Nachmittag. Ich werde berichten.  ;)