Autor Thema: Routenplanung: Ostern in der Bretagne  (Gelesen 24635 mal)

serendipity

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2257
    • erleben-sehen-genießen
Routenplanung: Ostern in der Bretagne
« am: 16. Februar 2014, 19:19:16 »
Hallo Ihr Lieben,
ich meine zwar ein wenig heraus gelesen zu haben, dass Frankreich als Urlaubsland für einige nicht in Frage kommt  ;), aber vielleicht war der/die eine doch schon dort und kann mir noch ein paar Tipps geben?

Geplant ist ein 10 tägiger "Roadtrip" in die Bretagne mit einigen Aufenthalten davor und einem danach. Ich fahre wieder alleine, denn die Bretagne reizt Peter nicht bzw. schreibt Jan wieder Klausuren in dieser Zeit und kann  nicht weg.

Alleine mit dem Auto unterwegs bedeutet für mich relativ kurze Strecken, denn im Dunkeln fahre ich nicht gerne in unbekannten Gefilden.

Wieso überhaupt die Bretagne? Ich war vor ca. 35 Jahren mit meinem Schwimmverein für drei Wochen zum Trainingslager in Pleubian an der Cote de Granit Rose und war damals schwer beeindruckt von der Küste, zudem hat sich mir irgendwann ein Bild des Mont Saint Michel ins Gehirn gebrannt und ich wusste, ich will ihn selbst erleben!

Meine bisherige Planung:

  • 1. Tag, 13.4. Bad Homburg - Metz ca. 260 km - Metz, die Stadt der Lichter. Dort möchte ich mich am Abend vor allem in der Fotografie von beleuchteten Gebäuden üben
  • 2. Tag, 14.4. Metz - Verdun - Rouen ca. 500 km - Eine lange Strecke, aber bei Verdun würde ich mich gerne einige Plätze anschauen, wenn ich schon in der Nähe bin. In Rouen möchte ich auf jeden Fall die Cathedrale anschauen, die Claude Monet zu seinem berühmten Bilderzyklus inspirierte.
  • 3. Tag, 15.4. Rouen - Honfleur ca. 160 km - Ich möchte in die Normandie nach Etretat und dort die Küste erkunden, später an der Küste entlang nach Honfleur, dort will ich mich wieder gerne abends im fotografieren üben
  • 4.Tag, 16.4. Honfleur - Saint Malo ca. 300 km - Dort will ich am Nachmittag/Abend Saint Malo erobern. Ich habe drei Übernachtungen in Saint Malo geplant.
  • 5. Tag, 17.4. Saint Malo - Heute will ich endlich mein besonderes Ziel, den Mont Saint Michel besuchen und danach noch nach Cancale - ob ich nochmals frische Austern probiere? Ich mag Austern eigentlich nur gratiniert
  • 6. Tag, 18.4. Saint Malo - Dinan -  Rotheneuf- Fort la Latte und Cape Frehel - Ein volles Programm, weshalb ich morgens sehr früh losfahren werde
  • 7. Tag, 19.4. Saint Malo - Perros Guirec ca. 150 km - Ich möchte an der Küste entlangfahren und habe einige dringende Fotostopps, ich denke ich brauche diesen Tag dafür
  • 8. Tag, 20.4. Perros Guirec - Qimper ca. 160 km - Kurze Strecke, viel zu sehen: Kalvarienberge, evtl. Pointe de Sainte Matthieu oder den Zauberwald ???? - für diese Strecke könnte man auch zwei oder drei Tage gebrauchen
  • 9. Tag, 21.4. Quimper - Vannes ca. 150 km - Die Halbinsel Quiberon und vor allem Carnac mit seine Hinkelsteinen steht auf meiner Liste
  • 10. Tag, 22.4. Vannes - Reims ca. 600 km - Spaziergang durch Reims
  • 11. Tag, 23.4. Reims - Bad Homburg ca. 450 km

Ideen, Vorschläge, Tipps???

Flicka

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1573
Re: Routenplanung: Ostern in der Bretagne
« Antwort #1 am: 16. Februar 2014, 20:11:16 »
Hallo Gabi,

Ostern in der Normandie / Bretagne ist bestimmt schön. Dieses Jahr liegt Ostern ja sehr spät, und ein Kollege von mir, der in den letzten Jahren mehrfach Anfang Mai in der Bretagne war, hatte oft richtig schönes Wetter.

Was deine Route angeht: Das kommt mir insgesamt sehr voll vor, aber ich muss auch sagen, dass die Bretagne für mich persönlich eher ein Urlaub zum Verschnaufen und In-den-Tag-Leben ist.

Spontan fällt mir folgendes ein:

Der Wanderweg bei Perros-Guirec (ich glaube bis Ploumanach) ist beispielsweise absolut lohnend.

Falls du mehr Zeit rund um Quimper verbringen willst, wären beispielsweise Concarneau, Pont-Aven und Locronan schön Ausflugsziele sowie ein Ausflug an den breiten Strand westlich von Penmarch (die Plage de la Torche) und die Pointe du Raz, wo die Brecher des Atlantiks auf die Küste treffen.

Ob sich Quiberon für eine Durchfahrt lohnt, weiß ich echt nicht. So viel gibts dort eigentlich nicht zu sehen, und wenn man Pech hat, gerät man bei An- und Heimfahrt ganz schön in den Stau, weil es letztlich nur eine Straße gibt, die auf die Halbinsel führt.

Bei Carnac bin ich mir nicht sicher, ob man dort noch an die Steine rankommt oder ob alles eingezäunt ist. Ansonsten gibt es in der Gegend auch noch andere lohnende steinzeitliche Zeugnisse, z.B. Locmariaquer.

Insgesamt würde ich mich bei der kurzen Zeit auf eine Gegend beschränken und eher versuchen, bretagnetypische Sachen wie Märkte oder Markthallen mitzunehmen, die Ziele durch Spaziergänge oder Wanderungen zu erkunden und an den Küsten die Meerluft "aufzusaugen".

serendipity

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2257
    • erleben-sehen-genießen
Re: Routenplanung: Ostern in der Bretagne
« Antwort #2 am: 16. Februar 2014, 21:17:13 »
Danke Flicka! Ehrlich und ungeschönt - ich wollte alles reinpacken, fühlte mich aber selbst nicht wohl dabei. Ich werde zum Übernachten wohl nun maximal bis Perros-Guirenec planen und mir den Süden der Bretagne für einen zweiten Aufenthalt vornehmen. So kann ich bei gutem Wetter ein wenig den Zöllnerweg erkunden, ansonsten findet sich bestimmt das ein oder andere Ziel für mich!

Flicka

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1573
Re: Routenplanung: Ostern in der Bretagne
« Antwort #3 am: 16. Februar 2014, 22:08:48 »
Das klingt gut!

Als Ziel / Zwischenstopp könnte ich Lamballe empfehlen mit einer Führung durch die dortige Hengststation mit bretonischen Kaltblutpferden. Ansonsten bietet sich in der Gegend auch eine Tour zur Ile de Bréhat an, aber die wird ja sicher auch in deinem Reiseführer angepriesen.

Bei den örtlichen Tourismus-Informationen bekommt man meistens Listen mit den örtlichen Wochenmärkten, da sollte man ruhig fragen, welche Märkte empfehlenswert sind. In Frankreich lohnt sich ja auch oft schon der Bummel durch die großen Supermärkte. Da liegen meist mehr Pasteten, Käsesorten und Meeresfrüchte usw. rum als bei uns in den Feinkostläden.

EDIT: Die Hengststation findest du unter "Haras National de Lamballe"

Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4412
Re: Routenplanung: Ostern in der Bretagne
« Antwort #4 am: 17. Februar 2014, 06:44:14 »
Hallo Gabi,

Warst du schon mal in Metz? Kennst du die Kathedrale? Da gibt es ein Fensterpaar von Marc Chagall, das ist einfach fantastisch. Das ist einige Fotos wert. Außerdem gibt es da das Centre Pompidou, ein architektonisch sehr interessanter Bau, gefällt mir sehr gut, das gibt auch schöne Fotos. Als wir letztes Mal in Metz waren war es gerade neu eröffnet und die Schlange so lang, dass man stundenlang auf Einlaß warten mußte, das haben wir uns dann geschenkt. In Metz gibt es auch ein paar schöne Boutiquen, allerdings nur für Frauen die nicht größer sind als die Durchschnittsfranzösin, also mir alles zu kurz.

In der Bretagne waren wir vor etlichen Jahren, da habe ich noch nicht digital fotografiert und keine Reiseberichte geschrieben, ich werde mal kramen...
Viele Grüße Paula

Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4412
Re: Routenplanung: Ostern in der Bretagne
« Antwort #5 am: 17. Februar 2014, 09:05:38 »
Hall Gabi,

ich habe im Internet recherchiert, wir haben damals eine Wanderung gemacht durch das "Chaos du Moulin", das war absolut super und ich habe hier eine Beschreibung gefunden:

http://www.bretagne-infos.de/pages/orte-sehenswuerdigkeiten/huelgoat.php

wir hatten die Wanderung im Rother Wanderführer gefunden.

Außerdem waren wir hier: http://www.bretagne-infos.de/pages/orte-sehenswuerdigkeiten/le-gouffre.php und haben das Haus zwischen den Felsen fotografiert, die Gegend ist sehr schön dort.

Viele Grüße Paula

Flicka

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1573
Re: Routenplanung: Ostern in der Bretagne
« Antwort #6 am: 17. Februar 2014, 13:19:41 »
Paula, das ist echt eine schöne Seite, um einen Überblick zu bekommen. Das Haus zwischen den Felsen kannte ich gar nicht, obwohl wir dort in der Gegend schon mal zwei Wochen verbracht haben.

Hatchcanyon

  • Gast
Re: Routenplanung: Ostern in der Bretagne
« Antwort #7 am: 17. Februar 2014, 14:25:28 »
Ideen, Vorschläge, Tipps???

Nicht für die Bretagne, aber da Du Reims erwähnst:

Eglise Saint Remi - eine grosse gotische Kirche, die der Kathedrale in nichts nachsteht.

Gruss

Rolf

Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4412
Re: Routenplanung: Ostern in der Bretagne
« Antwort #8 am: 17. Februar 2014, 14:44:00 »
Paula, das ist echt eine schöne Seite, um einen Überblick zu bekommen. Das Haus zwischen den Felsen kannte ich gar nicht, obwohl wir dort in der Gegend schon mal zwei Wochen verbracht haben.

Flicka, das Haus zwischen den Steinen war auf der Titelseite des Reiseführers den wir damals für die Bretagne gekauft haben. Ich muss da auch noch mal hin, denn als wir dort waren parkte ein Auto vor dem Haus und das ist blöderweise auch nicht weggefahren, das trübt den Gesamteindruck doch ziemlich
Viele Grüße Paula

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5085
    • Familie Halstenbach
Re: Routenplanung: Ostern in der Bretagne
« Antwort #9 am: 17. Februar 2014, 16:32:18 »
aber vielleicht war der/die eine doch schon dort und kann mir noch ein paar Tipps geben?

Theoretisch gerne - praktisch leider nicht. Huääh...  :-X

Ich könnte mit der Mittelmeerküste dienen (Marseille ff.), sogar bis an die spanische Grenze (Pergignon, Couilloure, Rivesaltes ff.), oder gerne auch mit der Loire resp. den Weinanbaugebieten von Saumur und Umgebung, inkl. vieler herrlicher Schlösser und Kirchen.... aber Bretagne und Normandie sind für uns auch noch unbeschriebene Blätter.

Andererseits werde ich dann Deinen Reisebericht zum Anlass nehmen, vielleicht auch mal dort endlich hinzufahren.

serendipity

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2257
    • erleben-sehen-genießen
Re: Routenplanung: Ostern in der Bretagne
« Antwort #10 am: 17. Februar 2014, 17:35:29 »
Danke für die weiteren Tipps!

Die Hengststation bietet bis Juni wohl nur eine Führung am Tag und ich befürchte, die auf französisch. Ich glaube, da werde ich nicht folgen können  ;), aber ich werde am Wochenende mal eine Mail hinschicken und nachfragen, denn ansehen würde ich mich das schon gerne.

Das Haus zwischen den Felsen ist schon als Fotostopp eingeplant gewesen, aber vielleicht bleibt mir nun ja insgesamt mehr Zeit  Le Gouffre.

Mh, habe lange überlegt, ob ich den Wald bzw. die Wanderung bei Huelgoat mit einbeziehen soll, aber wenn du, Paula, schreibst, dass es super war, dann werde ich wahrscheinlich von Perros Guirec doch einen Abstecher dorthin machen - jedenfalls steigert sich meine Vorfreude beim Ansehen diverser Bilder ins unermessliche.

Danke auch für die Tipps für Metz und Reims, beide Städte kenne ich noch nicht und freue mich aufs Bummeln  :)

Ich liebe ja französische Märkte und bin im Sommer wieder auf vielen unterwegs, mal sehen ob und wie sich die bretonischen von den provencalischen unterscheiden  :happy2:

Flicka

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1573
Re: Routenplanung: Ostern in der Bretagne
« Antwort #11 am: 17. Februar 2014, 17:43:51 »

Danke auch für die Tipps für Metz und Reims, beide Städte kenne ich noch nicht und freue mich aufs Bummeln  :)

Ich liebe ja französische Märkte und bin im Sommer wieder auf vielen unterwegs, mal sehen ob und wie sich die bretonischen von den provencalischen unterscheiden  :happy2:


In Metz gibts auch eine schöne Markthalle, ziemlich dicht an der Kathedrale.  :)

Flicka

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1573
Re: Routenplanung: Ostern in der Bretagne
« Antwort #12 am: 17. Februar 2014, 17:50:13 »
Paula, das ist echt eine schöne Seite, um einen Überblick zu bekommen. Das Haus zwischen den Felsen kannte ich gar nicht, obwohl wir dort in der Gegend schon mal zwei Wochen verbracht haben.

Flicka, das Haus zwischen den Steinen war auf der Titelseite des Reiseführers den wir damals für die Bretagne gekauft haben. Ich muss da auch noch mal hin, denn als wir dort waren parkte ein Auto vor dem Haus und das ist blöderweise auch nicht weggefahren, das trübt den Gesamteindruck doch ziemlich

Das glaube ich. Gerade bei so einem Motiv passt ein Auto nicht wirklich aufs Bild. Sehr schade.

Drücken wir Gabi die Daumen, dass sie das Haus autofrei erwischt.

Kauschthaus

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 151
Re: Routenplanung: Ostern in der Bretagne
« Antwort #13 am: 17. Februar 2014, 19:49:05 »
Hallo,

die Anfahrt über Metz und Verdun haben wir vor 2-3 Jahren ebenfalls gemacht. Es war sehr interessant, insbesondere das Kriegsmuseum bei Verdun.

Auf der Fahrt von Honfleur nach St. Malo fährst Du an einigen schönen bzw. interessanten Orten vorbei. Courseulles sur Mer ist einen kurzen Stop wert, es gibt dort einen immer noch recht urigen Fischerhafen. Und es hat einen wunderbaren riesigen Markt an bestimmten Tagen.

Aber vor allem fehlen mir Arromanches (Landungsstrände mit einem ausgezeichneten Museum über die Invasion) und Bayeux. Bayeux hat eine wunderschöne Altstadt mit einer sehr sehenswerten Kathedrale. Ebenfalls sehenswert ist der sogenannte Teppich von Bayeux , auf dem mit Stickereien Szenen von William dem Eroberer und der Schlacht von Hastings zu sehen sind.

Ich weiß, du legst den Fokus auf die Bretagne, aber es wäre eine Schande an so geschichtsträchtigen Stellen wie Utah Beach oder so wunderschönen alten Städten wie Bayeux vorbeizufahren.
Hier habe ich eine Website mit ein paar Eindrücken und Bildern der Gegend gefunden: http://www.kurt-brun.ch/berichte/10/08_10/Bayeux%20Stadt/bayeux_eine_stadt_die_verzaubert.htm

In der Bretagne kenne ich leider nur die Gegend um St. Malo bzw. das Mont St. Michel, das wirklich einen Besuch wert ist.
Man kann dort auch übernachten, vielleicht wäre das eine gute Möglichkeit, sich außerhalb der Tagestouristenmassen noch ein bisschen mehr in Ruhe umschauen zu können.

Insgesamt finde ich auch ein bisschen viel. Es gibt so viel Sehenswertes, und die Küstenlandschaften auf deiner Route sind auch so schön, dass man gerne ein paar Stopps mehr einlegt.

Das wird eine tolle Reise, ich freue mich jetzt schon davon zu lesen.

Grüße, Petra
Seit ich das Wort Dings kenne, kann ich alles erklären.

Hatchcanyon

  • Gast
Re: Routenplanung: Ostern in der Bretagne
« Antwort #14 am: 17. Februar 2014, 21:15:54 »
Nochmal zu Metz:

Die Kathedrale ist ausgesprochen sehenswert.

Gruss

Rolf