Autor Thema: Navigations App für Florida  (Gelesen 7189 mal)

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4517
    • Familie Halstenbach
Re: Navigations App für Florida
« Antwort #15 am: 21. Januar 2015, 12:16:41 »
Ich packe aus aktuellem Anlass diesen Thread noch einmal aus. Auf dem Navigationsmarkt hat sich einiges getan, ich habe für Sylvia ein Smartphone neu eingerichtet und bei dieser Gelegenheit auch mal nach brauchbaren Navigations-Apps geschaut.

Neben den üblichen Kaufversionen (TomTom, Navigon, Sygic) gibt es inzwischen auch mehrere kostenlose Versionen, wobei die App "MapFactor Navigator Free" einen ausgesprochen guten Eindruck hinterläßt. Im Gegensatz zu Google Maps muss man nicht ständig Online sein oder zumindest eine bestimmte Route vorgeplant und heruntergeladen haben, sondern man kann alle Karten (wie bei einer normalen Navi) auf das Smartphone vorinstallieren.

Die Anwendung unterstützt zum einen professionelle (und damit kostenpflichtige) TomTom Karten, zum anderen aber auch sämtlichen OpenStreet Maps - und damit steht einem quasi die ganze Welt zur Verfügung. Eine Stimmführung in beliebiger Sprache ist ebenso integriert wie eine große Auswahl an POIs, was ich für sehr gelungen halte. Die Software ist auch intelligent genug und erkennt, ob es im Smartphone eine SDCard gibt und installiert auf Wunsch die Karten gezielt auf diese SDCard, um nicht unnötig den internen Speicher zu belasten. Die Karten an sich sind relativ groß, was die reinen Dateigrößen betrifft. Es wird ein sehr guter Dialog angeboten, Karten gezielt aus dem Pool der weltweit vorhandenen Karten herunterzuladen, man muss also kein Systemexperte sein und irgendwelche kryptischen Dateien irgendwo hinladen und irgendwelche Importprogramme starten.

Das ganze Programm macht einen sehr guten Eindruck und hat sich im Google Shop (ich habe nur die Android Version getestet) die hohe Wertung 4,4 aus 5 durchaus verdient. Inwiefern die Navigation an sich optimal arbeitet (die besten Verbindungen heraussucht) habe ich mangels Anwendungsmöglichkeiten noch nicht groß testen können. Beim nächsten Urlaub (und sei es in Holland) wird die Navi mal ausführlicher in der Praxis eingesetzt.