Autor Thema: Take a moment to behold - Schottland 2019  (Gelesen 6650 mal)

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4285
    • Familie Halstenbach
Re: Take a moment to behold - Schottland 2019
« Antwort #75 am: 06. Oktober 2019, 12:17:06 »
Hunger geht gar nicht, da werde ich zum Monster  >:D

Darf ich Dich "Sylvia" nennen? Wenn wir auf Rundfahrt sind und mittags wird Sylvia knatschig (einfach so), dann weiß ich: Sylvia hat Hunger. (Oder sie muss auf Toilette, da wird sie genauso knatschig). Sagt aber nichts, das muss ich dann sagen "Du hast Hunger!?".

Gegen 20 Uhr bin ich dann doch da. Ist das nicht eine Traumunterkunft?

Ein bißchen knapp für einen allein... ist das so ein AirBnB Dings?  Ich habe da keine Erfahrung mit. Oder normale Ferienhaus Miete?

Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1369
Re: Take a moment to behold - Schottland 2019
« Antwort #76 am: 06. Oktober 2019, 17:27:04 »
Das Häuschen kommt mir bekannt vor. Freunde von uns waren dieses Jahr auch in Schottland...ich könnte wetten, die waren genau da. Kannst du mal den Namen nennen?

Viel Spaß am Gardasee!  :)
Liebe Grüße
Silvia

Silvia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1943
Re: Take a moment to behold - Schottland 2019
« Antwort #77 am: 07. Oktober 2019, 08:14:43 »
 :beifall:  Tolle Unterkunft, da lässt es sich aushalten - viel Spaß am Gardasee

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1779
Re: Take a moment to behold - Schottland 2019
« Antwort #78 am: 07. Oktober 2019, 17:50:45 »
Auch die weiteren Eindrücke von Harris sind toll und die Unterkunft natürlich auch - die hattest du uns schon mal bei der Planung verlinkt? Kommt mir zumindest sehr bekannt vor.

Hunger geht bei mir auch gar nicht, ich bekomme dann aber auch schnell Kopfweh, daher habe ich immer ein paar Müsliriegel oder Nussmischungen dabei.

Viel Spaß am Gardasee!
LG Christina

serendipity

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2198
    • erleben-sehen-genießen
Re: Take a moment to behold - Schottland 2019
« Antwort #79 am: 13. Oktober 2019, 00:20:52 »
Ich melde mich mal gesund und erholt zurück - wir hatten eine tolle Woche und haben eindeutig einen Reisehund erwischt  ;D

Morgen werde ich in aller Ruhe alle Fragen beantworten  ;) - nach 11 Stunden Fahrt bin ich nun doch angemessen müde  :)

serendipity

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2198
    • erleben-sehen-genießen
Re: Take a moment to behold - Schottland 2019
« Antwort #80 am: 13. Oktober 2019, 19:55:14 »
Ein bißchen knapp für einen allein... ist das so ein AirBnB Dings?  Ich habe da keine Erfahrung mit. Oder normale Ferienhaus Miete?

Gebucht habe ich über booking.com - die haben mittlerweile auch viele Ferienwohnung und -häuser und ich habe nur gute Erfahrungen damit.

Hast du die RX 100 schon etwas getestet und welche Version hast du dir gekauft?


Ich habe mir deine Version, also die III geholt. Die anderen waren mir schlichtweg zu teuer. Vor dem Urlaub konnte ich nicht testen - jetzt hat sie aber ihren ersten Trip hinter sich. Für einen Kurzurlaub, wo das Fotografieren nicht im Mittelpunkt steht, ist es meiner Meinung nach eine gute Alternative, auch wenn ich die Bilder noch nicht bearbeitet habe (habe RAW fotografiert). Gelegentlich fehlte mir etwas  Zoom, mal sehen was sich mit Freistellen rausholen lässt. Fotos gibt es dann demnächst  ;)

Das Häuschen kommt mir bekannt vor. Freunde von uns waren dieses Jahr auch in Schottland...ich könnte wetten, die waren genau da. Kannst du mal den Namen nennen?

Viel Spaß am Gardasee!  :)

Das Haus heißt "The Hatchery" und liegt bei Tolstachaolais im Westen von Lewis.

Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2077
Re: Take a moment to behold - Schottland 2019
« Antwort #81 am: 17. Oktober 2019, 01:13:20 »
Ich war schon gespannt, alles nachzulesen -was ich jetzt mit Genuss getan hab  ;D.

Das waren ja herrliche Tage auf Skye und auch Harris sieht toll aus - hab schon Schottland-Weh  ;) Obwohl ja eigentlich erstmal Irland dran kommen sollte  :floet:

Wehmut beim Skye-Abschied? Warum nicht mal mit Muffin wieder kommen, die Schotten schienen uns sehr hundelieb und reisetauglich scheint er ja auch  ;)

Jetzt an der Algarve haben wir tatsächlich gesehen, dass einige Strandzufahrten für Wohnmobile und Wohnwagen gesperrt waren. Da wurde es wohl zu wild getrieben mit dem Freistehen  ::)  Ist dann blöd für die, die nur zum Baden da parken wollen. Da hat sich dann unser Roller bezahlt gemacht...
Liebe Grüße
Susan


serendipity

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2198
    • erleben-sehen-genießen
Re: Take a moment to behold - Schottland 2019
« Antwort #82 am: 20. Oktober 2019, 13:53:37 »
Jetzt an der Algarve haben wir tatsächlich gesehen, dass einige Strandzufahrten für Wohnmobile und Wohnwagen gesperrt waren. Da wurde es wohl zu wild getrieben mit dem Freistehen  ::)  Ist dann blöd für die, die nur zum Baden da parken wollen. Da hat sich dann unser Roller bezahlt gemacht...

Ja, es ist schade für die, die Regeln und Natur achten. Das mit dem Roller finde ich tatsächlich eine ganz tolle Idee - ihr macht alles richtig!

Gell, Schottland hat einen irgendwie oder eben auch nicht - mich hat es!  :herz:

serendipity

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2198
    • erleben-sehen-genießen
Re: Take a moment to behold - Schottland 2019
« Antwort #83 am: 20. Oktober 2019, 16:57:33 »
15. Tag: Freitag, der 19.7.2019 - Ein Traumtag

Da die Location keine Möglichkeit zum Sonnenaufgang bietet, stelle ich mir keinen Wecker und stehe um 6 Uhr auf. Ich habe Hummeln im Popo und will heute viel sehen.

Nach ausgiebiger Dusche mache ich mir ein leckeres Frühstück aus Rühreiern und Lachs, diesen hat mir meine Vermieterin gestern noch vorbei gebracht, ebenso eine Flasche Prosecco und leckeren Käse aus Stornoway  :herz:

Der schottische Lachs ist ebenso wie der norwegische ein Gedicht.

Wenig später sind Rucksack, Ersatzhosen und Schuhe im Auto und ich mache mich auf den Weg. Ich möchte mir gerne die Mangersta Stacks ansehen, die ich erst kurz vor der Reise in einem FB Post entdeckt habe.

Das Wetter ist genau richtig: Kein rein blauer Himmel, sondern blau mit netten Wölkchen. Regen ist nicht vorhergesagt und T-Shirt ist ok.

Den ersten Stopp muss ich an einer Hausruine machen, da mich das Fenster förmlich anlacht.





Heute ist Fotolaune vorhanden und entsprechend werdet ihr heute viele, viele Fotos ertragen müssen.

Der nächste Stopp ist an einem der herrlichen Strände von Lewis geplant - ehrlich, ich weiß nicht mehr wie er heißt . Vorher muss ich aber wieder eine der kreativen Einkaufsmöglichkeiten ablichten:









Neben den fantastischen Landschaften, den unheimlich netten Schotten,der Ruhe und Einsamkeit, sind es genau diese Kleinigkeiten, die ich an Schottland so liebe  :herz:

Ich fahre eine Single Track Road Richtung Strand. Am Ende liegt ein Parkplatz auf welchem einige VW-Busse stehen und ihr Lager aufgebaut haben - trotzdem gibt es noch genügend freie Plätze.
Ich laufe durch die Düne und bin ernüchtert: "Ja, wo ist das Meer denn?" Okay, es ist Ebbe!





Trotzdem ein Traum und ich spaziere ein wenig auf dem harten, feuchten Sand herum - eine absolute Wohltat für Füße!

Dann mache ich mich aber auf, denn die Mangersta Staks warten auf mich - oder auch nicht! Zunächst führt mich das Navi in einen Ort mit vier Häusern - hm, hier werden sich die Stacks nicht verstecken. Ich nehme einfach eine weitere Single Track Road, die an einem Gatter endet. Das Schild verbietet mir nicht die Durchfahrt, sondern weist mich nur darauf hin, das Gatter hinter mir zu schließen - also los.

Ich lande schließlich an einem Gebäude mit Turm am Meer, dessen Sinn und Zweck sich mir nicht erschließt. Toll ist es aber hier nicht und von Stacks ist auch nichts zu sehen.







Allerdings gibt es viele kleine Teiche unterwegs und auf dem Rückweg halte ich doch noch an, um ein paar Detailaufnahmen zu machen.







Auf meinem weiteren Weg immer an der Küste entlang finden sich wieder einige Fotomotive:

















Ich finde also Ruhe, Einsamkeit, tolle Ausblicke und Fotomotive - nur diese verdammten Stacks verstecken sich von mir. Gegen 13 Uhr beschließe ich eine Pause mit Blick auf Meer zu machen. Ich esse eine Banane und hole den Tolino raus, um eine Stunde zu lesen ...

Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3185
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Re: Take a moment to behold - Schottland 2019
« Antwort #84 am: 20. Oktober 2019, 17:19:55 »
Also der Vormittag war schon mal klasse  :beifall:. Jetzt warten wir auf die Flut und was der Nachmittag noch so bringt  :adieu:.
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1779
Re: Take a moment to behold - Schottland 2019
« Antwort #85 am: 21. Oktober 2019, 19:54:59 »
Ein absolut abwechslungsreicher und schöner Vormittag!
LG Christina

Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2077
Re: Take a moment to behold - Schottland 2019
« Antwort #86 am: 21. Oktober 2019, 22:08:54 »
Der Tag fängt ja toll an, schon beim Frühstück  ;D  Ich liebe Rührei mit Lachs (umso mehr als ich eigentlich wenig Fisch essen soll)   :sabber: und wenn es dann noch guter schottischer ist....

Jetzt bich ich gespannt, ob du die Stacks noch findest
Liebe Grüße
Susan


serendipity

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2198
    • erleben-sehen-genießen
Re: Take a moment to behold - Schottland 2019
« Antwort #87 am: 22. Oktober 2019, 20:46:01 »
15. Tag: Freitag, der 19.7.2019 - Ein Traumtag - 2. Teil

Also eigentlich möchte ich lesen, aber mein Blick wandert immer wieder aufs Meer und die Stacks gehen mir nicht wirklich aus dem Kopf. Meine Straßenkarte und das winzige Googlemaps-Bild auf  dem Handy helfen mir jedoch nicht wirklich weiter.

Da der Tag aber viel zu schön ist, um mir wegen fehlender Stacks die Laune verhageln zu lassen, fahren ich schließlich wieder zurück. Es ist kein Verkehr auf der Single Track Road und ich genieße jeden Meter - es ist herrlich hier. Plötzlich sehe ich auf der Wiese links von mir ein kleines Schild, ein wirklich kleines Schild (ca. 30 x 15 cm) fast am Boden und darauf steht eindeutig "Stacks" und ein Pfeil zeigt Richtung Küste. Unfassbar!

Ich brauche jedoch einige Zeit bis ich einen geeigneten Platz zum Parken finde, denn ich möchte keinen Passing Place zuparken.

Ich schnappe mir die Kamera und wandere über eine klatschnasse Wiese Richtung Steilküste. Mein Blick ist dabei immer auf den Boden gerichtet, denn es gibt große Wasserlöcher und viel Schafkacke  ;D

Und dann sehe ich sie, die Objekte meiner Begierde. Leider von der falschen Seite, aber das ist mir in diesem Moment sowas von egal.











Es ist so bewegend für mich, diese grandiose Landschaft, ich ganz alleine, bis auf ein paar Schafe - ich setze mich auf einen Stein und ein paar Tränen kullern. Ich bin so dankbar, das erleben zu dürfen.

Anschließend checke ich die Möglichkeiten auf die andere Seite der Stacks zu kommen, ein Zaun versperrt mir zumindest von meinem jetzigen Standpunkt den Weg und so beschließe ich, es einfach hinzunehmen.

Auf meinem Rückweg gibt es immer noch einige schöne Blicke auf die Küste.





Aber auch rechts und links der engen Straße gefällt es mir richtig gut:





Ein etwas längeren Halt mache ich oberhalb eines Strandes. Hier steht ein weiteres Auto: ein Ehepaar mit einem kleinen Hund. Ich habe meinen Spaß, das Ehepaar eher nicht. Sie lassen ihren Hund frei laufen, aber der hört wirklich gar nicht. Sie versuchen ihn immer zu zweit "einzukreisen" und kurz bevor sie bei ihm sind, ist er schon wieder ganz woanders. Langsam wird es den beiden sichtlich peinlich und ich halte mir grinsend die Kamera vors Gesicht und tue so, als wäre ich auf die tollen Ausblicke konzentriert. In diesem Moment reift der Entschluss mit Muffin die Hundeschule zu besuchen, wenn er sich bei uns eingelebt hat  ;D









Irgendwann haben sie das kleine, liebenswerte "Miststück" aber eingefangen, Zeit für ein paar Blümchen:





Und den Überlegungen, was ich mit dem Rest des Tages noch anfange.

Eigentlich hätte ich Lust auf einen Kaffee und in Uig sollte es das Cafe at the End geben. Hört sich spannend an und so mache ich mich auf den Weg, der jedoch immer wieder von Fotostopps unterbrochen ist.





















Uig ist ein mehr als merkwürdiger kleiner Ort. Viele Häuser scheinen verlassen, andere bewohnt, aber in sehr desolatem Zustand. Ich sehe weder Menschen noch Tiere und wenn mir nun eine Gruppe Zombies entgegen kommen würde, würde es mich nicht wundern. Ich fühle mich so etwas von unwohl, wie noch nie in Schottland. Das Cafe at the End existiert, hat aber geschlossen und wirkt überhaupt wenig einladend. Ich vergesse bis auf ein Schild sogar das Fotografieren.



Mit Gänsehaut an den Armen fahre ich "so unauffällig" wir möglich zurück durch diesen gruseligen Ort.

Kurz danach halte ich an einem kleinen Hafen, der ebenfalls zu Uig gehört - hier ist die gruselige Atmosphäre aber nicht zu spüren. Ich atme spürbar durch  :)













Hier lässt es sich wunderbar noch einmal die Füße vertreten - wieder bin ich allein an diesem schönen Ort.

Ich beschließe nun die Standing Stones of Callanish zu besuchen, um schon einmal die Lage für meinen Abendausflug zu checken, denn diese liegen nur wenige Kilometer von meiner herrlichen Unterkunft entfernt.

Unterwegs wandern noch ein paar Landschaftseindrücke auf die Speicherkarte.









Das Visitorcenter der Standing Stones hat schon geschlossen - aber viel macht mir das nicht aus, ich will die Steine sehen.

Man kann vom Visitorcenter einen Fußweg hoch zu den Steinen machen oder man nimmt eine steile, sehr enge Straße nach oben. Das mache ich. Oben gibt es Parkplätze für ca. 15 Autos, es stehen um diese Uhrzeit jedoch nur vier Autos da und ich kann die Standing Stones fast alleine genießen:









Was für ein fantastischer Ort - ich bin gefesselt und freue mich schon auf die Steine bei Sonnenuntergang.

Mit einem fetten Grinsen im Gesicht fahre ich die wenigen Kilometer zur Hatchery - ich habe Hunger!

Ich mache mir Hamburger, die sehr, sehr lecker sind - ein Bier würde perfekt passen, aber ich will ja noch einmal los.

Um 20.45 Uhr sitze ich wieder im Auto Richtung Standing Stones. Ich bin voller Vorfreude, die allerdings vor Ort sehr schnell getrübt wird.
Ich bekomme den vorletzte Parkplatz hier oben und die Leute regen mich einfach nur auf. Es sind viele Menschen mit Kindern unterwegs und genau diese Kinder toben zwischen den Steinen mit einer Lautstärke, die mich stark an unseren Pausenhof erinnert  ::)

Auf einer Seite haben sich die Fotografen niedergelassen, dicke Stative und Objektive. Zwischen den Steinen lärmende Kinder, die jegliches Gefühl für diesen Ort kaputt machen. Dazwischen Mütter mit Handy, die ihre Kinder fotografieren wollen - bei Gegenlicht sehr sinnvoll  :o Argh!

Ich bin Lehrerin und ich liebe Kinder, aber genau deshalb versuche ich ihnen immer beizubringen, dass man Respekt haben muss: Respekt vor dem Gegenüber egal ob groß oder klein, jung oder alt, schwarz oder weiß, aber auch Respekt vor der Natur, Respekt vor dem Eigentum anderer, Respekt vor Orten wie z.B. einer Kirche. Neben Respekt ist mir Rücksichtnahme sehr wichtig - ich kann mich in der Gesellschaft nur respektvoll benehmen, wenn ich Rücksicht nehme, Empathie für andere habe und meine eigenen Bedürfnisse nicht als den Nabel der Welt betrachte. So schwierig ist das gar nicht und auch Kinder können das verstehen, wenn man es ihnen erklärt - manchmal auch mehrfach. Aaaaber, wenn ich es ihnen nicht erkläre, sie nicht dazu anhalte ihre Umwelt und andere mit ihren Bedürfnissen wahrzunehmen,wie sollen sie es lernen. Viele Kinder wachsen in dem Verständnis auf, nur ihre eigenen Bedürfnisse wären wichtig. Man darf in Restaurants lärmen und rennen, denn Kinder sind so. Man darf distanzlos sein, alles anfassen oder nehmen. Man darf an einem solchen Abend zwischen jahrtausendalten Steinen lärmen und fangen spielen, weil man eben das Bedürfnis hat - egal was andere darüber denken oder sich wünschen. Die Kinder können nichts dafür - aber wo bleiben die Eltern und deren Aufgabe, dies ihren Kindern zu vermitteln?

Sorry, das war nun ein Ausbruch. Aber genau diese Situation an diesem Abend hat mir wieder deutlich gemacht, was so schief läuft und ich sehe das in der Schule jeden Tag. Es ist keine gute Entwicklung und meine Aufgabe, die Kinder für die weitere Schullaufbahn und ihr Leben vorzubereiten wird immer schwieriger.

Zum Philosophieren oder Jammern bin ich aber nicht hier. So mache ich mit zusammengekniffenen Lippen meine 850 Fotos, um 845 dann auszusortieren, weil sich kleine Quälgeister zwischen den Steinen bewegen.











Auf dem Rückweg zur Hatchery gelingen mir noch diese Aufnahmen:





Was für ein toller Tag! Ich trinke noch ein Glas Wein auf diesen und gehen dann schnell schlafen, denn auch morgen habe viel vor!





Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1369
Re: Take a moment to behold - Schottland 2019
« Antwort #88 am: 22. Oktober 2019, 21:09:12 »
Oh ja, zum Thema Kinder kann ich deinen Worten nur zustimmen. Wir hatten das gerade am Samstag bei unserem Italiener. Ein etwa 3jähriges Mädchen war nur am rumblöken. Das Schlimme war, die Eltern haben nicht einen Ton zum Kind gesagt. Aber das ist ein anderes Thema...

Da sind dir aber trotzdem super schöne Fotos gelungen!  :)
Liebe Grüße
Silvia

Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3185
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Re: Take a moment to behold - Schottland 2019
« Antwort #89 am: 23. Oktober 2019, 09:47:53 »
Bis auf Uig war das ein gelungener Tag  :beifall:. Da darf man unterwegs auch mal gerührt sein  :knuddel:.

Es wäre der Hammer gewesen, wenn das Café at the end von Zombies betrieben würde :totlach:. Aber sobald man ein mulmiges Gefühlt hat, sollte man in allen Dingen vorsichtig sein.

Das respektlose Verhalten (nicht nur der Kinder  :cool2:) nimmt leider überhand  :( .
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)