Autor Thema: An Unexpected Journey _ Australia / New Zealand - 2016 - _ There and Back Again  (Gelesen 89169 mal)

Ghostrider

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 303
  • World Traveller
Das sind wirklich unendlich lange Flüge, ich hab's irgendwo anders schon mal geschrieben, Australien und Neuseeland - auf jeden Fall - dann aber muss ein Vorortaufenthalt von mindestens vier Wochen möglich sein, also wird es in Richtung Rente gehen, wenn überhaupt....

Wer es bis zur US Westcoast bzw. HAwaii schafft, schafft auch AUS oder NZ

USA:2002/2004/2005/2006/2008/2010/2011/2012/2013-07/2013-10/2014-07/2014-10/2015-07/2015-10/2016-10
AUS:2016/2017
NZ:2016/2017

Ghostrider

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 303
  • World Traveller
Tag: 03 Samstag      Datum: 23.07.2016      Strecke: MEL-Melbourne


      


Ziemlich pünktlich landen wir um 06:20 Uhr in MEL und bereits um 06:45 Uhr haben wir unseren Einreisestempel im Reisepass. Gegen 07:05 Uhr sind wir mit unserem Gepäck durch den Zoll und somit offiziell eingereist, man war das entspannt und fix.






Draußen dann, ahhhhh. . . .  ist das kalt hier, es sind ca. 08°C und bibbernd laufen wir umher und versuchen den Autovermieter anzurufen, um uns einen Shuttlebus zu senden.






Dieser kommt dann gegen 07:50 Uhr und dann sind wir auch schon pünktlich um 08:00 Uhr bei unserem Autovermieter ACE und bekommen unseren weißen Ford Kuga, nachdem nochmal bei einem Rundgang alle Kratzer und Dellen notiert werden.





Unsere  Vorhaben für den Bereich Melbourne:



Ahhh aber was ist das? Hier ist ja alles verkehrt, sogar das Lenkrad  :ohmy:     :lol:

      


Egal, Gepäck eingeladen, Equipment installiert (Nüvi) und dann geht es zur ersten Fahrt in der „Linkswelt“, und es fühlt sich alles so falsch an,



      


aber trotzdem fahren wir richtig und parken gegen 09:15 Uhr am Victoria Market unser Auto.

      



Wir schlendern dann über den Markt, gönnen uns eine leckere Bratwurst und einen Kaffee dazu.


      






 Im Anschluss laufen wir dann einige Punkte in der Stadt ab










      


      


      


      





      


      









 und fahren dann über den Albert Park zum Hotel,

   


      







wo wir gegen 13:30 Uhr unser Zimmer bekommen.





Nach einer heißen Dusche geht es dann zwischen 15:45 Uhr und 17:00 Uhr zu Fuß zum MC Donalds in der Nähe zum Essen. Danach kaufen wir noch Getränke ein und entspannen dann auf unserem Zimmer, ab ca. 18:00 Uhr können wir uns nicht mehr halten und schlafen alle ein.


https://goo.gl/maps/d9UiMr32xwr



Wetter:      08°C – 10°C
Highlight:   superschnelle Einreise
Flop:      Wetter
Essen/Preis:   Bratwurst und Kaffee 25 AUD / MC Donalds 21,40 AUD
Hotel/Preis:   Habitat HQ 80,24€
Gefahrene KM:   28,1km

USA:2002/2004/2005/2006/2008/2010/2011/2012/2013-07/2013-10/2014-07/2014-10/2015-07/2015-10/2016-10
AUS:2016/2017
NZ:2016/2017

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5074
    • Familie Halstenbach
Wer es bis zur US Westcoast bzw. HAwaii schafft, schafft auch AUS oder NZ

Das hängt ganz sicher vom persönlichen Befinden ab, Westküste USA sind mindestens 6 Stunden weniger als Hawaii und das ist nochmal 6 Stunden weniger als Neuseeland. Im Direktflug dauert FRA-LAS oder DUS-LAX ca. 11 Stunden, das ist zwar schon ätzend, aber bis Neuseeland ist es offensichtlich doppelt so lang. So einfach ist das leider nicht für mich. In Economy würde ich das geschenkt nicht machen.

Ghostrider

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 303
  • World Traveller
Wer es bis zur US Westcoast bzw. HAwaii schafft, schafft auch AUS oder NZ

Das hängt ganz sicher vom persönlichen Befinden ab, Westküste USA sind mindestens 6 Stunden weniger als Hawaii und das ist nochmal 6 Stunden weniger als Neuseeland. Im Direktflug dauert FRA-LAS oder DUS-LAX ca. 11 Stunden, das ist zwar schon ätzend, aber bis Neuseeland ist es offensichtlich doppelt so lang. So einfach ist das leider nicht für mich. In Economy würde ich das geschenkt nicht machen.

Ich will Dich ja auch gar nicht überzeugen.
nur soviel noch dazu.
Berlin Abu Dhabi ca. 6 std. AUH MEL ca. 12 std. SYD ZQN ca. 3 Std.

USA:2002/2004/2005/2006/2008/2010/2011/2012/2013-07/2013-10/2014-07/2014-10/2015-07/2015-10/2016-10
AUS:2016/2017
NZ:2016/2017

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5074
    • Familie Halstenbach
Berlin Abu Dhabi ca. 6 std. AUH MEL ca. 12 std. SYD ZQN ca. 3 Std.

Ist ja auch rein geometisch kaum anders zu erwarten, nach Las Vegas sind es ca. 10.000km, bis Neuseeland mehr als doppelt so viel. Mich graust es davor. Man muss ein glückliches Angebot in Business oder First erwischen (gibt es manchmal bei den den einschlägigen Airlines) und zuschlagen. In Economy fliege ich schon deutlich kürzere Strecken nicht mehr.

MisterB

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 324
    • Meine kleine Seite mit Reiseberichten in aller Welt
Man darf sich das auch nicht als eine Strecke ohne Unterbrechung vornehmen.
Der Rückflug bei meinem ersten Australien-Urlaub war damals auch quasi non-stop. In Singapur war Zwischenstop zum Tanken. Bedeutet einmal kurz ausm Flieger raus, ne Stunde Däumchen drehen im Transitbereich und wieder einsteigen und weiterfliegen. Am anderen Morgen kurz vor Frankfurt war ich tot. Ich wusste nicht mehr wie ich mich noch setzen sollte, oder hinstellen oder was auch immer. Übel.
Da habe ich mir geschworen das nie mehr komplett zu machen und jede Strecke auf jeden Fall für mind. einen Tag zu unterbrechen per Stopover.

Seitdem bin ich eigentlich immer die Strecken nach Australien und Neuseeland mit einer Unterbrechung von 1-2 Tagen geflogen.
Das ist angenehm. Man kommt raus, kommt in eine andere Stadt, hat den Kopf frei um jetzt nur ans Sightseeing zu denken und nicht mehr an den Flieger.
Natürlich verlängert sich damit die ohnehin nicht kurze Reisezeit nochmal extrem. Aber dafür geht's mir nach den Flug noch gut.

Gruß
Bernd
Meine kleine Reiseseite
http://www.berndsteinke.de

On Tour 2016 : März Indien, Juni Queen Geburtstagsparty London, Juni Coldplay London, September Billy Joel London

Ghostrider

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 303
  • World Traveller
Tag: 04 Sonntag   Datum: 24.07.2016   Strecke: Melbourne-Great Ocean Road-Warrnambool










Gegen 07:00 Uhr werden wir wach und machen uns abmarschbereit. Unten auf dem Parkplatz dann, ohh das Navi ist nicht da, also nochmal rein den Schlüssel erfragen und ins Zimmer suchen, zum Glück zwischen Bett und Matratze gefunden.




 Dann geht es 08:50 Uhr los raus aus Melbourne,


      



wir halten dann an einem Rastplatz an und Frühstücken erst einmal und trinken lecker Kaffee (long black).






Weiter geht es der Küste entlang auf der Great Ocean Road mit vielen Kurven und einem kleinen Zwischenstopp von der Polizei. Der Deutsche musste sich mit 84km/h auf einer 60km/h Strecke erwischen lassen, aber zum Glück gab es nur eine Verwarnung und der Hinweis, das hätte 311 AUD gekostet und ab 25km/h zu schnell wäre der Führerschein weg; AUA.


      



      


      


      


      


      



      


      




Wir fahren weiter zu den 12 Aposteln und weiteren interessanten Punkten, sehen unterwegs unsere ersten Koalas im Baum sitzen und auch das erste Känguru. Sowie wunderschöne Papageien.



      



      



      


      



      


      








      













      


      



      


      



Driving on Great Ocean Road in Australia from East to West



Um 18:00 Uhr erreichen wir mit den letzten Sonnenstrahlen unser Hotel und checken gleich ein.


      



Zwischen 19:00 Uhr und 20:00 Uhr fahren wir zum Essen zum Hungry Jacks, kaufen Lebensmittel im Woolworths und tanken auch gleich den Wagen voll.


      




Zurück im Hotel trinken wir einen Wein und betrachten unsere ersten Fotos, bis wir gegen 23:00 uhr zur Nachtruhe übergehen.







https://goo.gl/maps/wzVwqR4RyDQ2




Wetter:      05°C – 11°C
Highlight:   Tiersichtungen / 12 Apostel
Flop:      /
Essen/Preis:   Frühstück am Tankstellenrastplatz 28 AUD / Hungry Jacks 20 AUD
Hotel/Preis:   Quality Suites Deep Blue 73,77€
Gefahrene KM:   401,4km

USA:2002/2004/2005/2006/2008/2010/2011/2012/2013-07/2013-10/2014-07/2014-10/2015-07/2015-10/2016-10
AUS:2016/2017
NZ:2016/2017

Andrea

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5931
    • Anti walks...
Erst mal: Willkommen schon wieder zurück!

Also das mit dem Ticket, um das du drum herum gekommen bist, ist ja ein Ding! Da hast du ja echt noch mal Glück gehabt und wenn der Lappen weg gewesen wäre, dann hättet ihr echt einen ziemlich besch...enen Start gehabt. Gerade im Ausland würde ich möglichst immer nach Vorschrift fahren. Aber Versehen passieren eben - ein Schild ist leicht mal zu übersehen.
Liebe Grüße, Andrea



www.antiwalks.eumerika.de

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5074
    • Familie Halstenbach
Da hast du ja echt noch mal Glück gehabt und wenn der Lappen weg gewesen wäre

Das ist nicht wirklich möglich. Vielleicht hätten sie das Papier behalten, aber "der Führerschein" wird in D in Flensburg nach deutschem Verkehrsrecht verwaltet und ich bezweifle zutiefst, dass ein Australier in Flensberg die Einziehung eines Führerscheins erwirken kann. Es hat schon Jahre und viele Anstrengungen gekostet, dass wenigstens die Nachbarstaaten Deutschland / Niederland einander Amtshilfe leisten, aber für Australien existiert mit absoluter Sicherheit so ein Abkommen nicht.

Wäre noch die spannende Frage, wenn man auch das Papier an sich nicht herausrückt - kann man dann erschossen werden?!

Andrea

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5931
    • Anti walks...
Also wenn der Polizist das Dokument einzieht, dann  hast du zumindest bei der nächsten Kontrolle keinen Lappen in der Hand. Und wenn der dann noch herausfindet, dass er vom Kollegen schon eingezogen wurde, dann weiß ich nicht, was in Australien dann möglich wäre. Erschießen (wie kommst du auf so etwas?) wohl eher nicht, aber die Vorführung vor einen Richter (ggf. Untersuchungshaft) ist ja nicht ganz abwegig. Und da spielt es dann auch keine Rolle, ob dein Führerschein in D noch gültig ist oder nicht. Die Ordnungswidrigkeit bzw. Straftat wurde ja in Australien begangen und entsprechend dort auch bestraft.
Liebe Grüße, Andrea



www.antiwalks.eumerika.de

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5074
    • Familie Halstenbach
Erschießen (wie kommst du auf so etwas?) wohl eher nicht, aber die Vorführung vor einen Richter (ggf. Untersuchungshaft) ist ja nicht ganz abwegig.

"Erschießen" war natürlich sarkastisch gemeint. Aber ist "Haftrichter" wirklich so weit entfernt? Wir sprechen von jemandem, der 25 km/h zu schnell war - droht dem wirklich Haft??

Und da spielt es dann auch keine Rolle, ob dein Führerschein in D noch gültig ist oder nicht. Die Ordnungswidrigkeit bzw. Straftat wurde ja in Australien begangen und entsprechend dort auch bestraft.

Selbstverständlich und ich kenne das beispielsweise aus Paris, da wirst Du richtig "zur Ader gelassen" (sprich: da wird geblecht und zwar richtig). Aber speziell das "Einziehen" des Führerscheins (die ultimative Drohung), wie soll das gehen? Ich wüßte kein funktionierendes Konstrukt, weil es nun einmal deutsches Recht ist, nachdem der Führerschein vergeben wird und Australien hat mit absoluter Sicherheit kein Abkommen mit Deutschland, in Sachen Verkehrsrecht auf deutsche Staatsbürger durchzugreifen. Im Zweifel würde ich vermuten, dass einfach eine saftige Geldstrafe verlangt wird, was aber für den Einzelnen immer noch erträglicher sein wird, als wirklich den Führerschein zu verlieren.

Shadra

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 815
  • orientierungslos
Hui .. auf jeden Fall klingt die Geschichte schon mal wahnsinnig spannend und die ersten Eindrücke sprechen auch für sich!
Da bin dich doch froh, dass der Führerschein noch da ist und quetsche mich für die Weiterfahrt noch irgendwo zwischen das Gepäck  :D
Schöne Grüße
Nele

Manche Menschen schwimmen mit dem Strom. Andere schwimmen gegen den Strom. Und ich steh hier mitten im Wald und find den blöden Fluss nicht!

Ghostrider

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 303
  • World Traveller
Hui .. auf jeden Fall klingt die Geschichte schon mal wahnsinnig spannend und die ersten Eindrücke sprechen auch für sich!
Da bin dich doch froh, dass der Führerschein noch da ist und quetsche mich für die Weiterfahrt noch irgendwo zwischen das Gepäck  :D

Schön, dass Du mit an Bord bist, es findet sich bestimmt noch ein Plätzchen  :)

USA:2002/2004/2005/2006/2008/2010/2011/2012/2013-07/2013-10/2014-07/2014-10/2015-07/2015-10/2016-10
AUS:2016/2017
NZ:2016/2017

serendipity

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2257
    • erleben-sehen-genießen
Hach, Koalas in der freien Natur zu sehen, das ist so ein Traum von mir - darum beneide ich euch sehr  :herz:

Die Great Ocean Road gefällt mir auch, vor allem die 12 Apostel. Bin gespannt auf die Weiterreise!

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3077
Wunderschöne Küstenbilder. Im Ausland halte ich mich immer sklavisch an die Geschwindigkeitsvorgaben, aber klar, man kann mal ein Schild übersehen. Ist ja nochmal gut gegangen :)


LG Christina