Autor Thema: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Herbst 2018  (Gelesen 31436 mal)

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1514
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Herbst 2018
« Antwort #60 am: 02. Dezember 2018, 18:15:46 »
Die Rentiersichtungen sind toll. Die Wanderung hätte ich wahrscheinlich auch abgebrochen, ist etwas unheimlich so alleine durch den Wald, wenn man gar nicht weiß, wo der Weg hinführt und man wegen den Bäumen gar keine Weitblick hat. Der herbstliche Färbung im Wald gefällt mir gut.
LG Christina

Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1290
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Herbst 2018
« Antwort #61 am: 04. Dezember 2018, 13:23:43 »
22.9.2018

Nachdem wir gemütlich gefrühstückt hatten und losfahren wollten… ging nix mehr!  :o

Batterie tot! Na toll, jetzt stehen wir einmal mitten in der Pampa und die Batterie ist leer. Glücklicherweise ist eine 2. Batterie an Bord, mit dieser und dem Überbrückungskabel wird das WoMo gestartet. Funktioniert. Jetzt müssen wir natürlich erstmal eine neue Batterie besorgen. Wir fahren bis Kiruna, die nächstgrößere Stadt, und schauen da erst in einem Baumarkt vorbei. Die haben sowas aber nicht und schicken uns zu einem Laden, der aber geschlossen hat. Also versuchen wir es an einer Tankstelle. Der Mitarbeiter war sehr nett und hilfsbereit. Wir sollten die alte Batterie fotografieren und ausmessen, dann wird sich sicher etwas finden. Dem war auch so und Andy hat dann noch das passende Werkzeug bekommen und die Batterie gleich ausgetauscht. Bei der Gelegenheit haben wir gegenüber bei Coop noch ein bisschen eingekauft und sind weiter Richtung Abisko NP.

Unterwegs gab es noch einen Fotostopp für den Regenbogen

         

         

und hier haben wir auch noch angehalten und sind zum Wasser runter.

         

         

Andy wollte über dieses Brett

         

ist aber gleich mal abgerutscht und mit den Füßen im kalten Wasser gelandet. Also wieder ins Wohnmobil zurück und umgezogen.

Es fing leicht an zu regnen, so dass wir im Abisko NP nur bei den

         

angehalten haben. Hier war es das erste Mal so richtig kalt.

         

         

         

         

         

         

         

         

         

Am späten Nachmittag haben wir dann die Grenze überquert und sind bis Evenes (Lofoten) gefahren. Hier haben wir uns wieder einen kleinen Campingplatz ausgesucht. Neben uns stand ein Paar aus Holland, das nur wegen den Polarlichtern nach Norwegen fährt und hier sei ein sehr guter Platz, um diese zu fotografieren.  Er hatte alles Mögliche an Equipment aufgebaut. Ich freute mich, denn wenn "so einer" hier steht und wartet, stehen die Chancen doch gut, oder? Und ein bisschen blau schaut auch unter den Wolken hervor.

         

Da aber die Bewölkung immer mehr zunahm, gab ich die Hoffnung auf. Irgendwann schaute ich nochmal aus dem Fenster und freute mich schon, doch es war nur der Mond….

       

gefahrene km: 293
Campingplatz: 26.- € incl. Strom, WC+Dusche
Liebe Grüße
Silvia

Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2999
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Herbst 2018
« Antwort #62 am: 04. Dezember 2018, 14:03:13 »
Zitat
Am späten Nachmittag haben dann die Grenze überquert und sind bis Evenes (Lofoten) gefahren.

Oh, bis zu/auf die Lofoten seid ihr gefahren  :thumb:.

Ich hoffe natürlich auch auf Polarlichter und dachte eigentlich, dass es die nur im Winter zu sehen gibt.
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1514
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Herbst 2018
« Antwort #63 am: 04. Dezember 2018, 18:08:10 »
Na hoffentlich habt ihr nun alle Pannen am Womo durch :) Gut, dass es noch eine zweite Batterie gab, auf den ADAC hätte ihr dort vermutlich lange warten können  ;D

Ein sehr schöner Wasserfall. Waren die Lofoten euer nördlichster Punkt?
LG Christina

Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1290
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Herbst 2018
« Antwort #64 am: 04. Dezember 2018, 18:38:55 »

Ich hoffe natürlich auch auf Polarlichter und dachte eigentlich, dass es die nur im Winter zu sehen gibt.

Ab Mitte September hat man eigentlich gute Chancen.  :)

Na hoffentlich habt ihr nun alle Pannen am Womo durch :) Gut, dass es noch eine zweite Batterie gab, auf den ADAC hätte ihr dort vermutlich lange warten können  ;D

Ein sehr schöner Wasserfall. Waren die Lofoten euer nördlichster Punkt?

Nicht ganz... ::)

Ja, die Lofoten waren unser nördlichster Punkt. Hat von der Strecke her auch gereicht.
Liebe Grüße
Silvia

Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1900
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Herbst 2018
« Antwort #65 am: 05. Dezember 2018, 10:52:40 »
Wusste gar nicht, dass man so ohne weiteres - also ohne Fähre - auf die Lofoten kommt.

Ich hoffe auch, dass wir mit den kleinen Pannen jetzt durch sind.
Liebe Grüße
Susan

Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1290
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Herbst 2018
« Antwort #66 am: 05. Dezember 2018, 13:39:00 »
Wusste gar nicht, dass man so ohne weiteres - also ohne Fähre - auf die Lofoten kommt.

Ich hoffe auch, dass wir mit den kleinen Pannen jetzt durch sind.

Hallo Susan,
ganz einfach über eine Brücke  :)

Und wegen den kleinen Pannen: wie gesagt, nicht ganz...  ;)
Liebe Grüße
Silvia

Paula

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3790
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Herbst 2018
« Antwort #67 am: 05. Dezember 2018, 15:26:49 »
der Mond schaut aber auch sehr schön aus! Habt ihr da oben überhaupt Handyempfang gehabt so dass ihr den ADAC hättet anrufen können? Was anderes wäre mir gar nicht eingefallen, ich habe extra das Premiumpaket mit Auslandsschutz, ich würde schon erwarten dass die einen örtlichen Verein anrufen und Hilfe schicken...
Viele Grüße Paula

Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1290
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Herbst 2018
« Antwort #68 am: 05. Dezember 2018, 20:41:30 »
der Mond schaut aber auch sehr schön aus! Habt ihr da oben überhaupt Handyempfang gehabt so dass ihr den ADAC hättet anrufen können? Was anderes wäre mir gar nicht eingefallen, ich habe extra das Premiumpaket mit Auslandsschutz, ich würde schon erwarten dass die einen örtlichen Verein anrufen und Hilfe schicken...

Grundsätzlich war der Handyempfang o.k. Da Andy in solchen Situationen aber immer die Ruhe in Person ist, habe ich mir nicht wirklich Gedanken gemacht. Irgendeine Idee hat er ja immer  ::)
Liebe Grüße
Silvia

Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1290
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Herbst 2018
« Antwort #69 am: 05. Dezember 2018, 21:09:20 »
23.9.2018

Nun, der heutige Tag ist schnell erzählt. Es war windig und regnete ununterbrochen.   :(

                     

Bilder gibt es nur diese von unterwegs (ich wollte gar nicht aussteigen...)

           

           

           

           

Das wäre eigentlich das richtige Wetter gewesen, um das Wikinger Museum zu besuchen. Allerdings hatte das am Sonntag geschlossen.  >:( Wir sind daher bis zum Ort mit dem kürzesten Namen „Å“ gefahren – damit wir mal dort waren – und dann wieder ein Stück zurück auf den Campingplatz Moskenes.

           

Der Platz ist sehr schön gelegen, toller Blick auf das Meer. Aber der Wind. Es war so stürmisch in der Nacht, das WoMo hat gewackelt ohne Ende.  :windig:

           
            (Geknipst am nächsten Morgen)

Damit es nicht zu wenige Fotos sind, gibt es noch eins vom Essen – Geschnetzeltes mit Reis und Salat.

               

Heute brauchte ich mir keine Hoffnung machen, Polarlichter zu sehen...

Gefahrene km: 310
Campingplatz: 32.- € incl. Strom und WC, Duschen 1.- € extra
Liebe Grüße
Silvia

Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2999
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Herbst 2018
« Antwort #70 am: 06. Dezember 2018, 16:15:27 »
Zitat
Es war so stürmisch in der Nacht, das WoMo hat gewackelt ohne Ende.

Bei Frischverliebten hätte man das nicht auf den Wind schieben können  :zwinker: :totlach:.
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1514
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Herbst 2018
« Antwort #71 am: 06. Dezember 2018, 17:49:26 »
Puh, ein ganzer Tag nur Regen und Sturm und vermutlich gab es außer dem einen Museum gar keine Indoor Beschäftigung? Aber hätte es nicht wenigstens irgendwo ein gemütliches Café gegeben? Oder einen Souvenir Shop? In so einem Womo hätte ich es nicht den ganzen Tag ausgehalten, da hätte sich der Bewegungs- und Beschäftigungsmangel ganz extrem auf meine Laune ausgewirkt.
LG Christina

Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1290
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Herbst 2018
« Antwort #72 am: 07. Dezember 2018, 18:55:43 »
Zitat
Es war so stürmisch in der Nacht, das WoMo hat gewackelt ohne Ende.

Bei Frischverliebten hätte man das nicht auf den Wind schieben können  :zwinker: :totlach:.

Du nun wieder....  ::) ;D

Puh, ein ganzer Tag nur Regen und Sturm und vermutlich gab es außer dem einen Museum gar keine Indoor Beschäftigung? Aber hätte es nicht wenigstens irgendwo ein gemütliches Café gegeben? Oder einen Souvenir Shop? In so einem Womo hätte ich es nicht den ganzen Tag ausgehalten, da hätte sich der Bewegungs- und Beschäftigungsmangel ganz extrem auf meine Laune ausgewirkt.

Indoor-Beschäftigungen hatten wir nicht geplant, in Skandinavien gibt es bei uns eigentlich nur Natur. Und so ein Tag im WoMo kann ganz gemütlich sein... ;)
Liebe Grüße
Silvia

Silv

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1290
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Herbst 2018
« Antwort #73 am: 07. Dezember 2018, 19:02:28 »
24.9.2018

Ein Blick aus dem Fenster zeigte, es ist zwar noch nass, aber es kommt zumindest nichts mehr von oben. Etwas geschneit hat es auch, die Bergspitzen sind wie gepudert. Erster Fotostopp war hier

         

Trotz des eher bescheidenen Wetters fanden wir diesen Anblick schon mal klasse.

         

Ein paar Minuten Fahrt und wir hielten gleich am Ortseingang von Reine an.

         

         

Hier hatte ich eigentlich an eine kleine Wanderung auf den Hausberg gedacht, da aber alles nass war und kalt noch dazu und man von oben womöglich nicht viel gesehen hätte, haben wir darauf verzichtet.

Wie muss es hier wohl bei schönem Wetter aussehen?

         

         

Wir spazierten ein wenig durch das kleine Fischerdorf Nußfjord.

         

         

         

         

         

Hier kam auch die Sonne durch, was dieses Dörfchen noch gemütlicher scheinen ließ, als es so schon war.

         

         

         

Im Laden gab es ein kleines Café, allen möglichen Krimskrams zum Schauen und natürlich Souvenirs – ein paar davon haben wir erstanden.

         

         

         

         

Bevor wir zum Wikinger-Museum kommen, schauten wir uns noch die Busknes-Holzkirche an. Aber nur von außen, reingehen wollten wir nicht. Irgendwie widerstrebt es mir, Geld zu bezahlen, um in eine Kirche zu gehen.

         

         

Teil 2 des heutigen Tages folgt morgen…
Liebe Grüße
Silvia

Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1900
Re: Mit dem WoMo nach Schweden und Norwegen - Herbst 2018
« Antwort #74 am: 07. Dezember 2018, 22:25:09 »
Wenn der Wind das WoMo so schüttelt, kann es ganz schön unheimlich sein.

Die Landschaft da oben ist ja herrlich, schade, dass das Wetter so ungemütlich war
Liebe Grüße
Susan