Autor Thema: Macht euch das Corona-Virus Angst?  (Gelesen 5439 mal)

Birgit

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2813
  • Eumerikasia!
Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
« Antwort #45 am: 12. März 2020, 16:40:51 »
Silke, ich bin gerade etwas fassungslos:

Ein Medikament gibt es ja bereits, es ist bloß noch nicht zugelassen...
Trump ist unberechenbar...
Inkubationszeit 14 Tage - da bist du dann schon wieder zu Hause...
Bei den meisten gibt es einen harmlosen Verlauf...
Ob die Epidemie anhält, ist dir nicht so wichtig, du kannst dich überall anstecken...
Und deine größte Sorge ist das Buchen von Nationalparkunterkünften...

Ich bin sicher keine der Panikmacherinnen und wage es meinen Klopapiervorrat auf 3 Rollen schrumpfen zu lassen, bevor ich neues kaufe.

Und ich bin auch niemand, der sich nun zu Hause einschließen wird aus Altruismus heraus und der heroischen Haltung, dadurch etwas für die Menschheit zu tun.

Und auch ich denke darüber nach, dennoch in 2 Wochen zu verreisen, wenn auch nicht so weit weg. Ich tue es aber mit deutlich weniger Kaltschnäuzigkeit und immer mit der Option im Hinterkopf, dass es aus Gründen der Sicherheit vielleicht auch 2 Wochen Urlaub zu Hause oder eine Kombination verschiedener Städtetouren in Deutschland wird.

Nach meiner Information gibt es kein Medikament, man probiert so gerade eben Wirkstoffe aus und hofft, im Sommer 2021 einen Impfstoff zu haben.
Trump ist unberechenbar, das ist richtig - aber Einreisesperren sind kein Trump-Problem, weil beispielsweise Indien auch ab heute alle Reisenden ausschließt, ebenso wie viele andere Länder, und auch Quarantäne-Maßnahmen angeordnet werden. Schlicht: Die Welt ist diesbezüglich gerade unberechenbar.
Die Inkubationszeit kann deutlich kürzer sein. Und woher willst du wissen, dass du oder dein Mann oder eure Freunde zu denen mit leichtem Verlauf der Krankheit gehören würden? Und nachdem Covid-19 seit heute Pandemie ist, könntest du dich u. U. in den USA weiß Gott nicht ebenso gut behandeln lassen, weil eine Menge Reisekrankenversicherungen in solchen Fällen nicht zahlen.
Und ob die Epidemie anhält und wie lange, ist sehr wohl wichtig, denn du bist Teil des Ganzen. Und auch wenn du nicht mehr arbeitest, so ist zu befürchten, dass das Virus einen nicht so ganz unbedeutenden Teil der Wirtschaft lahm legt, sodass es sehr wohl für uns alle wichtig ist, damit umsichtig umzugehen, sodass alle Staaten einen guten Grund haben die Geschichte unter Kontrolle zu bringen, auch wenn die Versuche manchmal hilflos und überstürzt wirken.

Ich will hoffen, dass ich hier zu schwarz sehe, aber leider kann ich mir gerade nicht verkneifen, deine Sätze mit mehr als nur einem stillen Kopfschütteln vor dem Bildschirm zu quittieren. Und ich hoffe, dass ich nur gerade davon auf dem falschen Fuß erwischt wurde oder gerade selbst ein wenig empfindlich bin.



www.331days.de

Life is unpredictable - eat dessert first!

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4470
    • Familie Halstenbach
Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
« Antwort #46 am: 12. März 2020, 16:57:31 »
Nach meiner Information gibt es kein Medikament, man probiert so gerade eben Wirkstoffe aus und hofft, im Sommer 2021 einen Impfstoff zu haben.

Das ist (zum Glück) nicht so ganz richtig. Im Sommer 2021 hofft man zwar einen Impfstoff zu haben, der dann wie eine Grippeimpfung vor der Ansteckung schützt, aber es gibt in der Tat sehr viel versprechende Medikamente bereits JETZT, die einen kranken Patienten heilen sollen. Als potentiell wichtigster Kandidat wird "Remdesivir" genannt, dieses Medikament ist bereits auf dem Markt und wurde einst gegen den Ebola Virus eingesetzt. Auf Grund seiner Wirkungsweise vermutete man, dass es wahrscheinlich auch beim Corona Virus anschlägt und hat erste Menschen damit geheilt. Damit es eine endgültige Zulassung bekommt, muss es aber in randomisierten sog. "Phase-3-Studien" seine Wirksamkeit gegen Plazebos unter Beweis stellen, gelingt das (und davon geht man aus), wird das Medikament für die Behandlung von Corona freigegeben und kann eingesetzt werden. Diese Phase-3-Studien sind sowohl in China als auch in den USA bereits angelaufen, in China wird es an 1.000 Patienten getestet.

Mit etwas Glück wird das Medikament in wenigen Wochen schon verfügbar sein. Aktuell gibt es auch ein zweites Medikament, dazu kann ich leider weniger sagen, aber in den unten verlinkten Artikeln steht da auch etwas dazu, welches auf andere Weise arbeitet und wirkt, aber ebenso hoffen läßt, dass man damit schwer erkrankte Patienten heilen kann. Es sieht also wirklich nicht so schlecht aus in der Entwicklung der Medikamente, einzig der Königsweg, einen präventiven Impfstoff, das ist noch ein weiter Weg. Aber wenn man ein Medikament hat, welches bei den schweren Verläufen die Heilung sichert, dann hat man aus meiner Sicht auch wirklich viel gewonnen. Besser als gar nichts in jedem Fall.

Hier ein aktueller Artikel dazu: https://www.br.de/nachrichten/wissen/neue-hoffnung-im-kampf-gegen-das-coronavirus,Rs5X9og

Parallel dazu wird auch an weiteren Medikamenten geforscht, mit einer Kombination eines AIDS Präparats und Malaria Medikamente hat man angeblich auch eine schwer kranke Frau heilen können. Aber wie schnell das zu einer Therapie ausgebaut werden könnte, kann ich nicht beurteilen.

Birgit

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2813
  • Eumerikasia!
Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
« Antwort #47 am: 12. März 2020, 17:28:00 »
Das sind gute Nachrichten. Dann will ich mal hoffen, dass wirklich bald etwas Wirksames auf den Markt kommt und entsprechende Hoffnungen sich nicht zerschlagen.


www.331days.de

Life is unpredictable - eat dessert first!

Horst

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3099
Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
« Antwort #48 am: 12. März 2020, 17:59:19 »
Zur Lage und zum einem Ausblick der nächsten Monate empfehle ich den Podcast mit Dr. Christian Drosten von heute:
https://www.ndr.de/nachrichten/info/podcast4684.html

Dr.Drosten beschreibt darin einige Szenarien die denkbar sind.
Er sagt u.a. dass diese extremen Maßnahmen (Veranstaltungsexodus usw.) jetzt nur am Anfang Sinn machen, in ca. 4 Wochen nicht mehr.
Der interessanteste Teil kommt so ab Minute 22.
Ich gehe davon aus (da er Hauptberater der Regierung ist) dass nächste Woche diverse Bundesländer ihre Schulen schließen.


Was die USA angeht - mal abgesehen von den Leuten die da hinreisen woll(t)en - die haben mein allergrößtes Mitgefühl weil ich nur zu gut weiß, wie man sich auf eine Reise freut.
Europa kann aber meiner Meinung nach fast nichts besseres passieren, als dass die USA ihre Grenzen gegenüber Europa bis zum 30.4. dicht machen. Denn das gilt dann auch umgekehrt mit den Flügen.
Ich gehe davon aus, dass die USA das Land sein dürfte, dass von den mehr oder weniger hochentwickelten Ländern am stärksten von Corona betroffen sein könnte.
Die USA machen lächerlich wenig Tests. Nur deshalb haben sie noch verhältnismäßig wenig Infizierte.
In den USA haben 30 Millionen Menschen keine Krankenversicherung - gehen also kaum zum Arzt.
Trump hat sein Übriges dazu getan keine Maßnahmen einzuleiten und dass, obwohl sein Land den kranken Chinesen am längsten die Einreise unkontrolliert erlaubt hat. Man braucht wenig Phantastie um sich vorzustellen was das in der Gesamtheit bedeutet.
Wenn Europa bereits wieder Licht am Horizont erkennen wird - werden die USA in ganz anderer Größenordnung getroffen werden.
Trump versucht sein Nichthandeln auf die Gouverneure der am meisten betroffenen Staaten abzuwälzen - aber Corona könnte ihn die fast sichere Wiederwahl kosten.
"Die Wirklichkeit übertrifft die Erwartungen unserer Träume bei weitem." Christoph Columbus

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1875
Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
« Antwort #49 am: 12. März 2020, 18:25:35 »
Ilona, eine Reise ein paar Tage vorher abzusagen, ist ja schon schlimm genug, aber bereits am Flughafen zu sein -...., ich weiß noch wie fertig ich war, als unser Flug auf die Azoren nur um einen Tag verschoben wurde. Das tut mir wirklich sehr leid für euch.

Aber als schwacher Trost, wer weiß, ob ihr die Reise überhaupt hättet genießen können, man weiß ja nicht, was in den USA alles noch für Maßnahmen kommen, vielleicht schließen auch Hotels, weil zu viele Zimmer storniert werden oder Restaurants usw.

Ich bin vorsichtig optimistisch, dass die Situation vielleicht in zwei, drei Monaten besser ist, ob durch Medikamente oder weil die verschiedenen Maßnahmen greifen oder weil es wärmer wird. In China scheint es ja aufwärts zu gehen, aber dort war vermutlich auch die Abschottung besser.
LG Christina

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4470
    • Familie Halstenbach
Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
« Antwort #50 am: 12. März 2020, 21:25:35 »
Was die USA angeht - mal abgesehen von den Leuten die da hinreisen woll(t)en - die haben mein allergrößtes Mitgefühl weil ich nur zu gut weiß, wie man sich auf eine Reise freut.

Ja, aber die Freude war schon ausgebremst und die Sorgen wurden immer größer. Dass Trump uns die Entscheidung abnimmt, ist das Beste was passieren konnte. Allerding muss die Politik aufpassen, jetzt nicht fahrlässig alles Pleite gehen zu lassen. Da muss richtig nachgeholfen werden, sonst kommt nach der Gesundheitskrise die Wirtschaftskrise.

Europa kann aber meiner Meinung nach fast nichts besseres passieren, als dass die USA ihre Grenzen gegenüber Europa bis zum 30.4. dicht machen. Denn das gilt dann auch umgekehrt mit den Flügen.

Allerdings. Und man sollte auch konsequent die Einreise aus den USA beschränken.


Ich gehe davon aus, dass die USA das Land sein dürfte, dass von den mehr oder weniger hochentwickelten Ländern am stärksten von Corona betroffen sein könnte.
Die USA machen lächerlich wenig Tests. Nur deshalb haben sie noch verhältnismäßig wenig Infizierte.
In den USA haben 30 Millionen Menschen keine Krankenversicherung - gehen also kaum zum Arzt.
Trump hat sein Übriges dazu getan keine Maßnahmen einzuleiten und dass, obwohl sein Land den kranken Chinesen am längsten die Einreise unkontrolliert erlaubt hat. Man braucht wenig Phantastie um sich vorzustellen was das in der Gesamtheit bedeutet.
Wenn Europa bereits wieder Licht am Horizont erkennen wird - werden die USA in ganz anderer Größenordnung getroffen werden.
Trump versucht sein Nichthandeln auf die Gouverneure der am meisten betroffenen Staaten abzuwälzen - aber Corona könnte ihn die fast sichere Wiederwahl kosten.

Genauso sieht es aus. Mit Trumps selbstverständlicher Art, Probleme anderen in die Schuhe zu schieben, wird das Problem nur noch schlimmer. Das ist eine wahnsinnige Anforderung, die USA müssen aus dem Stegreif heraus vollkommen neue und ungewohnte soziale Strukturen bereitstellen und viel Geld in die Hand nehmen. Sonst endet das in einem Desaster.

P.S.: Nach Angaben des amerikanischen Seuchenamtes CDC wurden in den USA erst 11.000(!) Menschen getestet, das ist gerade mal ca. 1/30tel Promille der Bevölkerung...

sh3t0r

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 244
Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
« Antwort #51 am: 13. März 2020, 14:25:25 »
Baden-Württemberg schließt ab Dienstag alle Schulen und Kitas bis zum Ende der Osterferien. Das heißt meine Frau wird jetzt versuchen ihre Elternzeit zu verlängern, damit der Kleine betreut ist. Heißt auch: Weniger Geld. Immerhin wird vermutlich auch unser geplanter Kurzulaub in Österreich ausfallen, also wiederum Geld gespart.

Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3297
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
« Antwort #52 am: 13. März 2020, 14:44:00 »
Ilona, eine Reise ein paar Tage vorher abzusagen, ist ja schon schlimm genug, aber bereits am Flughafen zu sein -...., ich weiß noch wie fertig ich war, als unser Flug auf die Azoren nur um einen Tag verschoben wurde. Das tut mir wirklich sehr leid für euch. Aber als schwacher Trost, wer weiß, ob ihr die Reise überhaupt hättet genießen können, man weiß ja nicht, was in den USA alles noch für Maßnahmen kommen, vielleicht schließen auch Hotels, weil zu viele Zimmer storniert werden oder Restaurants usw.

Es ist zwar ärgerlich und war/ist im Anschluss mit viel Arbeit verbunden (die ganzen Stornierungen, Koffer auspacken ... ), aber so ist mir das lieber, als vor Ort im Umgewissen zu sein und dadurch die Reise überhaupt nicht genießen zu können.

Wir wollten uns morgen mit einer Bekannten in Las Vegas zum Mittagessen treffen. Sie flog einen Tag zuvor. Heute schrieb sie mir, dass die Hotels am Wochenende 50 % günstiger wurden und es keine Selbstbedienung an den Büffets mehr gibt.

Ich bin vorsichtig optimistisch, dass die Situation vielleicht in zwei, drei Monaten besser ist, ob durch Medikamente oder weil die verschiedenen Maßnahmen greifen oder weil es wärmer wird. In China scheint es ja aufwärts zu gehen, aber dort war vermutlich auch die Abschottung besser.

Ich hoffe doch für die ganze Wirtschaft, dass sich die Lage in ein paar Wochen entspannt. Wenn nicht, dann enthält man uns irgendetwas vor (ich liebe Verschwörungstheorien  ;) ;D). Es kann doch nicht sein, dass jährlich durch ein Influenza-Virus mehr Leute sterben und da keine solchen drastischen Maßnahmen durchgeführt werden. An der Impfmöglichkeit alleine kann es nicht liegen, denn es gibt viele Leute, die sich nicht gegen die Grippe impfen lassen (me too  :cool2:).
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


Birgit

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2813
  • Eumerikasia!
Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
« Antwort #53 am: 13. März 2020, 15:15:28 »
Zitat
Es kann doch nicht sein, dass jährlich durch ein Influenza-Virus mehr Leute sterben und da keine solchen drastischen Maßnahmen durchgeführt werden.

Ich habe noch nie von einer Grippewelle gehört, die solche Auswirkungen hatte, dass die Intensivbetten und Beatmungsmöglichkeiten der Krankenhäuser nicht mehr ausgereicht haben. Dass es so ist, sieht man am Beispiel Italien, wo die Dunkelziffer im übrigen wohl immens sein muss.

Ich glaube nicht mehr an die Hypothese, dass eine Grippe deutlich gefährlicher ist, und zwar auch aus folgenden Gründen:

Egal ob mit oder ohne Grippeschutzimpfung (ich habe keine, habe irgendwie nie ernsthaft darüber nachgedacht), gibt es in Deutschland eine gewisse Grundimmunität, wenn man schon zu 1 oder 2 Gelegenheiten im Leben eine echte Grippe durch hatte.

Im Sommer flauen Grippewellen ab. Folgt man dem Podcast vom Drosten, gibt es wohl Erkenntnisse, dass Corona wohl eher nicht so nett sein wird sich vom Wetter beeinflussen zu lassen.

Der neue Virus kann nicht mit ausreichend zur Verfügung stehenden wirksamen Medikamenten bekämpft werden im Gegensatz zur Grippe.

Der neue Virus ist wohl sehr viel ansteckender als "normale" Grippe.

Dennoch hoffe auch ich, dass die Lage sich entspannt, und dass sie es bald tut. Ich versuche mein Möglichstes dafür zu tun, dass sie es tut, indem ich (noch) weniger ausgehe als ohnehin schon, Stoßzeiten im Supermarkt meide und meine Einkäufe alle auf einmal mache statt jeden Tag wieder zum EDEKA oder REWE zu gehen.


www.331days.de

Life is unpredictable - eat dessert first!

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1875
Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
« Antwort #54 am: 13. März 2020, 18:06:34 »
Also von einer Beruhigung in ein paar Wochen gehe ich nicht aus, das dauert sicherlich länger.

Und Corona ist dahingehend schlimmer als die Grippe, als es ein völlig unbekannter Virus ist. Bei der Grippe hat man Erfahrungswerte, kann dementsprechend Intensivbetten bereit stellen und auch das Gesundheitspersonal impfen, so dass die, die am meisten gebraucht werden, nicht ausfallen. Und dummerweise ist jetzt auch noch Grippezeit, also eh schon eine Zeit mit vielen Kranken und Corona kommt nun noch völlig unerwartet dazu. Und eben die extreme hohe Ansteckungsgefahr.

Ich denke mal, dass keine Regierung solche drastischen Maßnahmen, die der Wirtschaft extrem schaden, anordnen würde, wenn es nicht absolut als notwendig angesehen werden würde.

LG Christina

Horst

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3099
Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
« Antwort #55 am: 13. März 2020, 21:11:10 »
Zitat
Ein in Kuba produziertes Anti-Viren-Mittel wird nach kubanischen Angaben in China gegen das neuartige Coronavirus eingesetzt und wird nun von zahlreichen Ländern angefragt. Dabei handelt es sich um das Mittel Interferon Alfa 2B, wie Spezialisten in dem Karibikstaat mitteilen. Der Chef des kubanischen Pharmaunternehmens BioCubaFarma, Eduardo Martínez, stellt jedoch klar, dass es sich um ein Therapeutikum und nicht um einen Impfstoff handle. Den Angaben zufolge handelt es sich bei dem in Kuba und in China von einem Partnerunternehmen produzierten Mittel um ein Anti-Viren-Mittel, das die von Covid-19 beeinträchtigte Immunabwehr wiederherstellt.

Quelle: https://www.n-tv.de/panorama/20-48-Kuba-will-Mittel-gegen-das-Coronavirus-an-zahlreiche-Laender-liefern--article21626512.html
"Die Wirklichkeit übertrifft die Erwartungen unserer Träume bei weitem." Christoph Columbus

Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2179
Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
« Antwort #56 am: 14. März 2020, 04:44:32 »
Wäre Kuba ja zu gönnen, wenn dadurch etwas Geld ins Land käme.

Ansonsten, keine Bange: Big Donald wird das Virus im Alleingang besiegen und überhaupt sind ja nur die Fremden oder womöglich noch die Demokraten dran schuld  :zwinker:

In Salt Lake City werden nun auch schon Nudeln gehamstert - wieso eigentlich überall Nudeln??? Doch die Amis essen trotzdem noch ihre Pommes, Burger, Wraps usw mit der Hand ohne die sich vorher zu waschen. ::)

Etliches von den Verlautbarungen, die ich so nachgelesen habe, macht für mich durchaus Sinn, einiges aber auch nicht. :gruebel: Vermutlich müsste ich mich da medizinisch mehr einlesen, wozu ich aber überhaupt keine Lust habe.

Wir nehmen's jetzt wie es kommt, was anderes bleibt uns eh nicht übrig. Bleibt alle schön gesund!
Liebe Grüße
Susan


Silvia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2015
Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
« Antwort #57 am: 14. März 2020, 10:53:55 »
Hier in Bayern sind ja ab Montag alle Schulen zu, auch sämtliche Ausflugsfahrten (teilweise bis Juni) wurden storniert.  Bis Mittwoch läuft noch der normale Busbetrieb - ich schätze mal da fahren fast nur Geisterbusse rum, dann tritt hier in der Gegend der Ferienfahrplan in Kraft.

Wahrscheinlich bin ich dann ab Do. für 4 1/2 Wochen zu Hause, wobei mir das lieber wäre als mit Fahrgästen unterwegs zu sein. Ich für mich mache mir nicht zu viele Sorgen, allerdings gehört mein Vater zu den Hochrisikopersonen und da wir im gleichen Haus wohnen wäre es nicht gut, wenn ich den Virus einschleppe.

Unsere Rumänienreise (Osterferien) habe ich letzte Woche. Mietwagen und die meisten Hotels lt. Reservierung kostenlos und die eine Unterkunft war kulant und hat uns die Stornierungsgebühren erlassen, nur der Flug steht noch, da hoffe ich auf eine Annullierung von der Fluggesellschaft, aber fliegen werden wir sicher nicht.


Ilona, eine Reise ein paar Tage vorher abzusagen, ist ja schon schlimm genug, aber bereits am Flughafen zu sein -...., 
Es ist zwar ärgerlich und war/ist im Anschluss mit viel Arbeit verbunden (die ganzen Stornierungen, Koffer auspacken ... ), aber so ist mir das lieber, als vor Ort im Umgewissen zu sein und dadurch die Reise überhaupt nicht genießen zu können.
Würde mir auch so gehen

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4470
    • Familie Halstenbach
Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
« Antwort #58 am: 14. März 2020, 11:23:00 »
Jetzt sind ab Montag in allen Bundesländern die Schulen und die Kitas zu. Öffentliche Verkehrsmittel sollen nicht benutzt werden, Deutschland macht ernst. Aber noch stecken sich die Leute auch am Arbeitsplatz an, es wird sich erst noch zeigen, wieviel das bringt. Sicherlich sind auch viele schon angesteckt, wo es sich erst in einer Woche zeigt. Ein Rückgang der neuen Infektionen ist sicher erst in 2 - 3 Wochen denkbar.

Ich mache mal eine Prognose. In zwei Wochen sind wir auch bei über 10.000 Infizierten, vielleicht auch schon alleine in NRW. Und danach gehen vielleicht die Neuansteckungen langsam zurück. Aber die Gesamtzahl wird weiter steigen, schwer zu sagen, wo das obere Limit erreicht wird. Und auch schwer zu sagen, ob es noch restriktivere Einschränkungen geben wird. Wenn die Medikamente weiter auf sich warten lassen, denke ich, dass es noch enger wird.

Mir fehlt ein wenig das Verständnis für diese Art des "sich selbst im Weg" stehens. Die Medikamente sind teilweise schon zugelassene, im Umlauf befindliche Medikamente. Zwar eigentlich für andere Ursachen, aber zugelassen. Die übervorsichtige Neuzulassung für einen anderen Zweck hat als Folge massenhaft Tote - schlimmer geht es doch gar nicht? Wovor hat man Angst, wenn die Alternative der Tod ist? Mehr als sterben geht nicht. Warum werden diese (teilweise hoffnungsvollen) Medikamente nicht einfach bei Todeskandidaten eingesetzt? Es hat fast etwas zynisches, mit Studien die Zeit zu verplempern, um Erkenntnisse zu gewinnen, die man auch in der Praxis gewinnen könnte - und dabei Leben retten.

Horst

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3099
Re: Macht euch das Corona-Virus Angst?
« Antwort #59 am: 14. März 2020, 12:27:19 »
Öffentliche Verkehrsmittel sollen nicht benutzt werden
Das habe ich noch nicht gelesen - wo hast Du das her?
"Die Wirklichkeit übertrifft die Erwartungen unserer Träume bei weitem." Christoph Columbus