Autor Thema: Kurzbericht - 2020 Ski Utah & Rund um Shutdown Las Vegas  (Gelesen 4478 mal)

Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2312
Re: Kurzbericht - 2020 Ski Utah & Rund um Shutdown Las Vegas
« Antwort #30 am: 15. April 2020, 18:34:14 »
17. März Teil II  Main Street Station Vegas - die Stimmung kippt

So, der lange Vormittag im Snow Canyon SP war schon mal klasse. Nun geht's auf den Weg nach Las Vegas, dort müssen wir morgen das Auto abgeben und vielleicht ein Wohnmobil übernehmen.
Das Wetter verschlechtert sich Richtung Süden. In der Virgin River Gorge regnet es sogar kurz.





Wir überholen ein Wohnmobil, offenbar auf der Überführungsfahrt von der Fabrik her. Vielleicht könnte das ja unseres werden? Aber eigentlich glaube ich schon nicht mehr dran, dass es mit unserer Tour was wird.

Ich hatte ein Zimmer im Main Street Station Casino Hotel gebucht. Günstig gelegen für die WoMo-Abholung und preisgünstig. Schon das Parkhaus wirkt wie ausgestorben, in der Lobby sieht es nicht anders aus. Nun führt wohl kein Weg drum herum Emails und Nachrichten zu checken. Das sieht ja alles andere als rosig aus.   :(  Die Nachricht vom Death Valley NP, dass sie unsere Campingplatzreservierung streichen, kippt die Stimmung endgültig. Da hätte ich nun am wenigsten mit gerechnet.

Unser Reisebüro für die Wohnmobilanmietung hatte uns gleich nach Donalds Travel Ban angeschrieben. Da hatten wir geantwortet, dass wir schon in den US wären und das Wohnmobil wie geplant übernehmen könnten, sofern nicht noch Drastischeres passiert. Nun schreiben wir sie nochmals an, um unsere Optionen - sehr kurzfristiger Storno oder späterer Reiseabbruch - und deren Kosten zu checken. Oh weh, das wird vielleicht ein teurer Nicht-Urlaub.

Viel zu unternehmen gibt es ja nicht weiter. Die großen Strip-Hotels sind mittlerweile wohl alle geschlossen und wir gehen davon aus, dass das in der Fremont Street nicht viel anders aussieht.  Immerhin können wir hier noch im Triple 7 Restaurant speisen und sind auch nicht die einzigen. Wir halten uns an das Motto derer Servietten "Save Water drink beer", denn es gibt hauseigen gebrautes. Erst kosten wir den Sampler mit fünf Sorten, dann bekommt jeder noch ein Pint seines Favoriten. Für den Gatten gibt es dazu ein Steak und für mich Spare Ribs.



Zwei, drei Grüppchen feiern an der Bar St. Patricks Day, ansonsten ist das Casino wie tot.

Wir lesen noch bis kurz nach Mitternacht, da haben wir die Antwort vom Vermittler. Bei Storno oder Abbruch zwischendrin bekämen wir kein Geld zurück. Doch könnten wir kostenfrei umbuchen; Reiseantritt spätestens 31.3.2021. Natürlich entscheiden wir uns für letzteres. Herbst wäre zwar eine nette Reisezeit, aber wer weiß wie lange das ganze Theater dauert. Also verschieben wir die Tour erstmal um ein Jahr.


18. März   Umbuchungsmarathon & Fahrt nach Overton


Die Würfel sind gefallen, also schlafe ich ruhiger. Frühstück gibt es beim Garden Buffet: etwas eingeschränktes Angebot, doch genug für uns. Wie im Best Western können wir uns die Sachen aussuchen und ein Angestellter tut sie auf die Teller. Ich sage kurz telefonisch beim WoMo-Verleiher die Übernahme ab; das geht auch problemlos, als ich sage "my agent is already rebooking"  8)

Dann bringen wir das WiFi zum Glühen. Am wichtigsten: Flug umbuchen! Und das ist online gar nicht so einfach, morgen oder übermorgen geht gar nichts. Und immer wieder stockt die Seite. Schließlich versuche ich das Vorgeschlagene; neuen Flug buchen (den alten zu stornieren lasse ich erstmal). Das klappt letztlich für den 22.3.2020 über Atlanta und Amsterdam, puh  :girly:

Gut, jetzt brauchen wir noch ein paar Unterkünfte für die nächsten Tage, stornieren die entsprechenden Campingplätze und verlängern am Flughafen die Automiete. Und vorsichtshalber setzen wir uns auch auf die Krisenliste des Auswärtigen Amtes.

Es ist Nachmittag bis wir uns auf den Weg Richtung Overton machen. Das North Shore Inn hat offen und Zimmer frei. Die Dame an der Rezeption bedient uns mit Mundschutz, Handschuhen und gebührend Abstand. Frühstück gäbe es morgen keines und auch der Pool habe zu. Kein Problem, wir haben ja noch einige Vorräte aus den Ferienwohnungen, aus denen wir auch das Abendessen bestreiten.

 :bett:

Liebe Grüße
Susan

Silvia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2086
Re: Kurzbericht - 2020 Ski Utah & Rund um Shutdown Las Vegas
« Antwort #31 am: 15. April 2020, 19:11:32 »
Der Snow Canyon SP gefällt mir schon mal sehr  :thumb:  ... das hatte so was richtig schönes Südwest-Urlaubsfeeling - auch wenn das ja dann nur kurz anhielt.  :'(

Muss schon sehr komisch gewesen sein, wenn in Vegas nichts los ist  :o



PS: hab grad deinen geänderten Reiseticker gesehen .... ich poste täglich ein paar Fotos von jeweils einer Reise/Tour auf Facebook, schwelge also jeden Tag in Reiseerinnerungen  ;D - kann es nur empfehlen  :thumb:   ... und beim einscannen der alten Fotos kommen auch immer neue Erinnerungen hoch (heute war ich in Gedanken auf Hundeschlittentour  :herz:  )

Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3389
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Re: Kurzbericht - 2020 Ski Utah & Rund um Shutdown Las Vegas
« Antwort #32 am: 16. April 2020, 09:15:31 »
Sowohl Colins damalige Gasteltern als auch der Sohn von unseren Freunden, der in der Nähe von  Atlanta lebt, haben uns Asyl angeboten, falls die Flüge ausfallen.

 :beifall: Das war ganz lieb von denen.

Und falls – Gott behüte – uns der Virus böse erwischt, wären wir wahrscheinlich ein Vermögen los.

Die Auslandskrankenversicherung deckt, glaube ich, die Kosten für die C-Behandlung nicht ab. Da ist das mit "einem Vermögen los sein", gar nicht so abwegig.


Wir lesen noch bis kurz nach Mitternacht, da haben wir die Antwort vom Vermittler. Bei Storno oder Abbruch zwischendrin bekämen wir kein Geld zurück. Doch könnten wir kostenfrei umbuchen; Reiseantritt spätestens 31.3.2021. Natürlich entscheiden wir uns für letzteres. Herbst wäre zwar eine nette Reisezeit, aber wer weiß wie lange das ganze Theater dauert. Also verschieben wir die Tour erstmal um ein Jahr.

Wenigstens konntet ihr kostenfrei umbuchen  :thumb:. Bis März nächsten Jahres wird das Virus  :hammer: hoffentlich ausgemerzt sein.

Ich hätte nicht erwartet, dass Vegas so schnell dicht macht und bin mal wieder froh, dass wir nicht geflogen sind.

Gut, dass das Motel in Overton geöffnet hatte.

Nun zum Snow Canyon SP: Der Park hat uns 2012 (wie die Zeit vergeht) gleich zweimal sehr gut gefallen und bei uns war es damals genauso frisch. Es schneite beim zweiten Besuch sogar kurzzeitig. Eine Schildkröte haben wir allerdings nicht gesehen. In Jennys Canyon wart ihr nicht? Im März ist der nämlich noch geöffnet. Vielleicht ergibt sich nächstes Jahr nochmals die Gelegenheit, den Park sorgenfrei zu besuchen.

Die Gegend drumherum ist schon toll, aber da möchte ich nicht wohnen. Das ist noch eine der verstrahltesten Gegenden aus Zeiten der Atomtests. Ein Forumsbekannter war mal mit dem Geigerzähler in Nevada und Utah unterwegs. St. George hat nicht nur eine göttliche  :zwinker: Ausstrahlung.
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2004
Re: Kurzbericht - 2020 Ski Utah & Rund um Shutdown Las Vegas
« Antwort #33 am: 16. April 2020, 18:13:03 »

Die Gegend drumherum ist schon toll, aber da möchte ich nicht wohnen. Das ist noch eine der verstrahltesten Gegenden aus Zeiten der Atomtests. Ein Forumsbekannter war mal mit dem Geigerzähler in Nevada und Utah unterwegs. St. George hat nicht nur eine göttliche  :zwinker: Ausstrahlung.

Ups, das wusste ich nicht, nee, dann kann das Häuschen noch so schön sein, da wollte ich auch nicht wohnen.

Sonst ein eher trauriger Tag(e) Susan, gut, dass ihr die Womo Buchung ein ganzes Jahr verschieben konntet.
LG Christina

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4580
    • Familie Halstenbach
Re: Kurzbericht - 2020 Ski Utah & Rund um Shutdown Las Vegas
« Antwort #34 am: 16. April 2020, 22:14:40 »
Die Auslandskrankenversicherung deckt, glaube ich, die Kosten für die C-Behandlung nicht ab.

Ich dachte, die Auslandskrankenversicherung deckt alles (notwendige)? Wobei ich zugeben muss, dass mir "C-Behandlung" nichts sagt, was ist das?

Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2312
Re: Kurzbericht - 2020 Ski Utah & Rund um Shutdown Las Vegas
« Antwort #35 am: 16. April 2020, 23:46:04 »
PS: hab grad deinen geänderten Reiseticker gesehen .... ich poste täglich ein paar Fotos von jeweils einer Reise/Tour auf Facebook, schwelge also jeden Tag in Reiseerinnerungen  ;D - kann es nur empfehlen  :thumb:   ... und beim einscannen der alten Fotos kommen auch immer neue Erinnerungen hoch (heute war ich in Gedanken auf Hundeschlittentour  :herz:  )

Tja, wir wollen es endlich in Angriff nehmen, unsere Dias zu digitalisieren. Haben gestern eine lange Dianacht gemacht, um die lohnenswerten herauszusuchen. Ist schon witzig in Erinnerungen zu schwelgen.


Die Auslandskrankenversicherung deckt, glaube ich, die Kosten für die C-Behandlung nicht ab.

Ich dachte, die Auslandskrankenversicherung deckt alles (notwendige)? Wobei ich zugeben muss, dass mir "C-Behandlung" nichts sagt, was ist das?

Covid-19 Behandlung meinen wir. Klar, vielleicht übernimmt die Auslandskrankenversicherung Intensivpflege mit Beatmung etc.. Aber zumindest wir müssten in Vorleistung treten und nach den Preisen für einmal Doc + Röntgen von 2005 würde das vermutlich sämtliche Kreditrahmen sprengen. Habe jetzt nachgelesen, dass wir für die USA eine spezielle Bestätigung bekommen könnten und dann über die US-Firma GMMI kostenlos Hilfe erhalten. 


Die Gegend drumherum ist schon toll, aber da möchte ich nicht wohnen. Das ist noch eine der verstrahltesten Gegenden aus Zeiten der Atomtests. Ein Forumsbekannter war mal mit dem Geigerzähler in Nevada und Utah unterwegs. St. George hat nicht nur eine göttliche  :zwinker: Ausstrahlung.

War mir auch nicht bekannt. Schade, gefallen könnte es uns da im Prinzip schon. Aber Altersruhesitz in USA haben wir uns eh abgeschminkt. Lieber öfter dorthin reisen  8)


Off-Topic:  Wer von euch hat das Bild aus meinem Tickerbanner gemacht? Oder weiß wer es war?  Hätte nämlich sehr gern davon einen Posterabzug.

Liebe Grüße
Susan

Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2312
Re: Kurzbericht - 2020 Ski Utah & Rund um Shutdown Las Vegas
« Antwort #36 am: 17. April 2020, 01:15:51 »
19. März  Valley of Fire

Schon vor dem Frühstück bekommen wir eine E-Mail mit der Rechnung vom Motel. Offenbar hat die Rezeptionslady statt meiner "for two nights" nur  "tonight" verstanden. Ist uns aber durchaus recht; in Overton ist ja nicht allzu viel los mit Infrastruktur und für so wenig Service sind gut 99$ die Nacht auch kein Schnäppchen.  ::)
Ich buche also für die nächsten beiden Nächte das Hawthorn Suites in Henderson und für die letzte Nacht das La Quinta Inn Las Vegas Airport Nord; beide für unter 65$.

Das Frühstück improvisieren wir. Käse, Schinken, Salami und Marmeladen haben wir noch aus Holladay. Wir hätten sogar Eier; zwar könnte man googlen wie man die in der Mikrowelle kocht, allein uns fehlt ein passendes Behältnis.  ::)  Tupperdosen stelle ich nämlich nicht gern da hinein. Zumindest sind uns deren Deckel als Tellerersatz dienlich, unser Picknickbesteck hatte ich glücklicherweise eingepackt. Woher wir Brot hatten, weiß ich jetzt gar nicht mehr.  :gruebel:

Dann machen wir uns auf ins Valley of Fire. Auch so ein Wackelkandidat bei der geplanten Tour, denn der Statepark und dessen – leider nicht reservierbaren- Campingplätze sind sehr beliebt. Es gibt zwar noch Ausweichstellen zum Wildcampen, doch gestern bei der Herfahrt sahen selbst die sehr belegt aus.

Auf meinem Tablet habe ich das e-book von den Synnatschkes, doch gestern keine Lust mehr hineinzuschauen.  :floet:  Und das Visitorcenter ist geschlossen.  Also steht erstmal Bekanntes auf dem Programm, ist eh schon fast neun Jahre her, dass wir hier waren.

Erster Stopp: Blick zum Elefant Rock. Ich finde immer noch, dass der Fels eher wie ein Moskito aussieht.  :))




ein Teil der seven Sisters


sehr beruhigend  8)



Zweiter Stopp: Rainbow Vista Parkplatz. Irgendwie sieht das hier aber nicht so aus, wie auf der Foto-Collage zuhause  :raetsel:



Beim Leihwagen verlängern gestern mussten wir tauschen, weil Ölwechsel fällig war und bekamen einen VW Atlas  ::)

Wir fahren weiter bis zum Ende der Straße bei den White Domes. Unterwegs gibt es dann doch einige Aussichten wie die aus 2011.





So, jetzt aber Füße vertreten auf dem White Domes Trail. Das Wetter ist sonnig bis bewölkt, aber kühler als im Snow Canyon; ein Sweatshirt schon von nöten.



Über Stock und Stein geht es hinunter in einen Cayon zu den Überresten einer Filmkulisse.



Weiter durch einen kurzen Slot

 

und an gestreiften und bunten Felsen vorbei wieder hinauf








Es gibt einiges zu bestaunen wie




Felsgesichter 


und Mini-Arches




und noch mehr bunte Felsen



Eigentlich bin ich etwas enttäuscht, ich hatte den Weg bzw. die Felsen farbenfroher in Erinnerung. Weiß nicht, ob es an der Stimmung lag oder meiner neuen Sonnenbrille: auf den Bildern sieht es nun bunter aus als nach meinen Gefühl vor Ort. Und warm ist uns geworden  :girly:

Wir fahren zurück bis zum nächsten Parkplatz,  klettern zur Aussicht nach Süd-Westen.





Ich meine, hier ginge es irgendwo zum Crazy Hill. Aber ohne genaue Wegbeschreibung wollen wir nicht los.



Gegenüber startet der Trail zur Fire Wave,den wir nun unter die Füße nehmen. Nun ist alles schön ausgeschildert, 2011 mussten wir noch den Weg suchen. Bekannt kommt mir hier gar nichts vor. Selbst die Wave scheint anders auszuschauen.  :raetsel:







Später lese ich dann, dass wohl ein Teil vorne weggebrochen ist.







In der gegend gibt es noch andere interessante bunte Felsen.





Bei der weiteren Rückfahrt finden wir dann noch "unsere" Rainbow Vista  :D



Wir wollen uns kurz die Campingplätze wenigstens mal anschauen, daher fahren wir noch den Scenic Loop.  Die Plätze sind geschlossen, zumindest für Neuankömlinge. Weiter haben wir keine Lust auszusteigen und auf Arches Jagd zu gehen.

Über die North Shore Road fahren wir Richtung Henderson, durch die Lake Mead NRA. Von Ufer und See ist so gut wie nichts zusehen, nur auf der anderen Seite interessante Berge.





Wir kommen an einigen Wanderparkplätzen vorbei, die dunklen Wolken animieren aber nicht zum Aussteigen.






Lake Las Vegas

Das Hawthorn Suites schaut nett aus und liegt praktischerweise gleich neben einer Tankstelle und einem Smith Supermarkt. Laut Rezeption sind Pool und Gym geschlosssen, der Service zum Frühstück eingeschränkt. Macht nichts.

Zum Abendessen finden wir die Sunset Pizzeria mit einer leckeren Pizza zum Mitnehmen, Bier haben wir noch genug.  ;)

 :drunken:


Liebe Grüße
Susan

Ilona

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3389
  • Slot Canyon Addict
    • Amerika und wandern
Re: Kurzbericht - 2020 Ski Utah & Rund um Shutdown Las Vegas
« Antwort #37 am: 17. April 2020, 10:00:58 »
Das VoF geht immer  :adieu:, doch bei der gedrückten Stimmung leuchten die Farben natürlich nicht so :floet:.

Ich wusste gar nicht, dass ein Stück der Fire Wave abgebrochen ist. Wir waren bisher nur einmal dort. Ihr hättet im Dip 5 parken sollen und dann den Pink Canyon zur Fire Wave laufen. Aber ich kann verstehen, dass ihr zu dem Zeitpunkt so gar keine Energie mehr hattet.

Der einzige Vorteil war, dass die Zimmerpreise in den Keller gingen. Außer in Overton, da war es schon immer etwas teurer.

Der VW Atlas sieht doch nicht schlecht aus  :thumb:.
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4580
    • Familie Halstenbach
Re: Kurzbericht - 2020 Ski Utah & Rund um Shutdown Las Vegas
« Antwort #38 am: 17. April 2020, 11:06:08 »
@Susan: Das Banner aus Deinem Ticker kommt leider nicht aus dem Forum. Das hat Horst mir geschickt, eine Fotospende irgendeines Freunds/Pärchens, die viel fotografieren. Das ist schon ein paar Jahre her, vielleicht liest Horst hier mit. Sonst schreibe ihn doch mal an, ob er sich noch daran erinnert. Ich weiss noch, dass es erst ein Problem war, weil ursprünglich eine Signatur darin war. Die würde zwar ausnahmsweise jetzt helfen, aber ich mag keine Signaturen im Banner.

Christina

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2004
Re: Kurzbericht - 2020 Ski Utah & Rund um Shutdown Las Vegas
« Antwort #39 am: 17. April 2020, 17:51:10 »
Wie du schon schreibst, zumindest auf den Bildern sieht es alles sehr bunt aus im VoF. Von unserem Besuch in den neunziger Jahren dort, kann ich mich nur noch an den Elephant Rock erinnern und an die Hitze. Von einer Fire Wave wussten wir nichts und wären auch nie auf die Idee gekommen, dort irgendwo querfeldein zu wandern. Das wäre schon interessant, das ganze nach all den Jahren mit dem heutigen Wissen und auch den heutigen Fotografiekenntnissen und -Möglichkeiten nochmal anzuschauen.

Es gibt Auslandskrankenversicherungen, die eine Covid 19 Behandlung nicht bezahlen, wenn man die Reise angetreten hat, nachdem Corona als Pandemie eingestuft worden war.
LG Christina

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4580
    • Familie Halstenbach
Re: Kurzbericht - 2020 Ski Utah & Rund um Shutdown Las Vegas
« Antwort #40 am: 17. April 2020, 19:16:43 »
Es gibt Auslandskrankenversicherungen, die eine Covid 19 Behandlung nicht bezahlen, wenn man die Reise angetreten hat, nachdem Corona als Pandemie eingestuft worden war.

Verstehe ich immer noch nicht. Es gibt aktuell keine offizielle "Covid 19 Behandlung", das ist ja gerade das Problem. Und Auslandskrankenversicherungen zahlen natürlich NICHT, wenn es eine Reisewarnung gab. Das ist aber auch klar. Das hat mit Covid 19 nichts zu tun.

Aber wenn jemand schon wochenlang irgendwo ist (sagen wir in Utah) und erst nach X Wochen entwickelt sich eine Epidemie und letztendlich landet man mit Atembeschwerden im Krankenhaus  - das müssen die bezahlen, ohne wenn und aber. In die Zukunft schauen kann sicherlich niemand, man kann allenfalls gegen Warnungen verstoßen. Insbesondere war die Lage ja noch sehr entspannt, als Susan geflogen ist. Da kann ich mich sehr gut erinnern, weil wir ja 10 Tage später fliegen wollten und erst einige Tage später fingen wir zum ersten Mal an, Zweifel zu bekommen. Zu Susans Zeitpunkt wäre ich auch geflogen, definitiv, Da war noch nicht viel los und alle haben es noch auf die leichte Schulter genommen.

Silvia

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2086
Re: Kurzbericht - 2020 Ski Utah & Rund um Shutdown Las Vegas
« Antwort #41 am: 17. April 2020, 20:05:30 »
 :beifall: :beifall:  Ich liebe den White Domes Trail


Erster Stopp: Blick zum Elefant Rock. Ich finde immer noch, dass der Fels eher wie ein Moskito aussieht.  :))
;D   Ha, endlich mal jemand, der das gleiche denkt wie ich  :thumb:

Rainer

  • Eumerika Team
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4580
    • Familie Halstenbach
Re: Kurzbericht - 2020 Ski Utah & Rund um Shutdown Las Vegas
« Antwort #42 am: 17. April 2020, 23:48:03 »
;D   Ha, endlich mal jemand, der das gleiche denkt wie ich  :thumb:

Und dann waren es auch schon drei... womit es auch in Corona Zeiten endlich mal was zu lachen gibt. Ich sehe da nämlich auch viel mehr eine Mördermücke als einen Elefanten! So soll es denn auch sein.

Und um die gute Laune abzurunden: heute gab es eine kleine, aber feine Meldung aus Chicago. Dort lagen ca. 125 Patienten wg. Corona auf Intensivstation einer UNI Klinik. Als Teilnehmer der Phase-3 Studie wurden alle Patienten mit Remdesivir behandelt. 113 Patienten befanden sich Anfangs in einem schweren Verlauf, nach 6 Tagen konnten über 105 Patienten der schweren Verläufe geheilt entlassen werden, 6 mussten länger behandelt werden und 2 verstarben. Auch wenn diese Ergebnisse immer noch mit Vorsicht zu geniessen sind, scheint sich mit Remdesevir tatsächlich ein potentes Heilmittel herauszukristallisieren, welches bald schon zugelassen werden kann und welches vom Hersteller bereits jetzt in hohen Stückzahlen vorproduziert wurde.

Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2312
Re: Kurzbericht - 2020 Ski Utah & Rund um Shutdown Las Vegas
« Antwort #43 am: 18. April 2020, 13:17:33 »
@Susan: Das Banner aus Deinem Ticker kommt leider nicht aus dem Forum. Das hat Horst mir geschickt, eine Fotospende irgendeines Freunds/Pärchens, die viel fotografieren. Das ist schon ein paar Jahre her, vielleicht liest Horst hier mit. Sonst schreibe ihn doch mal an, ob er sich noch daran erinnert. Ich weiss noch, dass es erst ein Problem war, weil ursprünglich eine Signatur darin war. Die würde zwar ausnahmsweise jetzt helfen, aber ich mag keine Signaturen im Banner.

Danke, ich hab den Fotografen gefunden
Liebe Grüße
Susan

Susan

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2312
Re: Kurzbericht - 2020 Ski Utah & Rund um Shutdown Las Vegas
« Antwort #44 am: 19. April 2020, 16:13:04 »
20. März  Red Rock Canyon & White Mount Charleston

Es ist immer noch etwas trübe heute Morgen. Schauen wir doch mal, was es zum Frühstück gibt. Läuft so ähnlich ab wie früher in der Essensausgabe meiner Schulmensa.  ;) Angebot ähnlich wie bei den Motelbuffets. Wir nehmen Muffins mit (für nachmittags), Kaffee mit French Vanilla und Joghurts. Kersten holt noch ein Baguette von Smiths und so kommen wir gut hin.

Nebenbei im Fernseher sehen wir den Wetterbericht, offenbar zieht gerade eine Kaltfront durch. So sieht es denn auch während der Anfahrt zum nächsten Ziel aus;  bewölkt, kalt und nieselig.  ???  Unterwegs sehen wir  etliche Haine von Joshua Trees, doch zum Aussteigen ist es zu ungemütlich.

Wir haken einen weiteren Programmpunkt unseres ursprünglichen Plans ab: die Red Rock Canyon NCA.

Das Gebiet hatten wir als ersten Wohnmobil-Übernachtungsplatz ausgewählt, weil es dicht bei Las Vegas liegt. Durch den Park führt eine 13 Meilen lange Scenic Road als Einbahnstraße, die wir nun unter die Räder nehmen. Eintritt brauchen wir nicht zu bezahlen, das Visitorcenter ist leider geschlossen.

Erster Stopp Calico Hills, eine Gruppe von Sandsteinklippen, wie im Snow Canyon ur-uralte versteinerte und dann erodierte Dünen. Es ist gerade trocken, also steigen wir aus und wandern etwas näher an die Felsen. Auch hier sind etliche Familien unterwegs, wir können uns aber alle aus dem Weg gehen.


Blick vom Parkplatz Calico 1 aus



Zuerst kommen wir zu ähnlich der Fire Wave gestreiften Felsen. 






Sandstein "Flurry"



Weiter hinten überwiegt dann ockerrot







Wir haben den höchsten Punkt erreicht, ab jetzt geht's nur noch kletternd weiter







Wir kehren um und wandern auf gleichen weg zurück zum Parkplatz





Nächster Halt Sandstone Quarry. Dort war wohl mal ein Steinbruch.





Wir folgen dem weitgehend trockenen Wash auf dem Calico Tanks Trail.


zuerst breites Kiesbett
dann wird es enger und teilweise matschig





Im Reich der Steine kommt dann die eine oder andere kleine Kraxelei hinzu.





und die Sonne ist da. 8) Wir finden ein nettes Plätzchen zum Ausruhen.





mit Aussichten ins Tal





und auf umliegende Felsen

 

Wir futtern unsere Muffins und genießen die wärmenden Sonnenstrahlen
 :strahl:

Fortsetzung folgt ...
Liebe Grüße
Susan