Neueste Beiträge

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
1
Reiseberichte / Re: Australien Februar – März 2020
« Letzter Beitrag von Heike Heimo am 29. November 2020, 20:09:52 »
03.03.2020   Kalbarri – Jurien Bay

Nach einem raschen, Fliegen getriebenen Frühstück, fuhren wir Richtung Kalbarri NP im Landesinneren am Murchison River. Bei der Ortsausfahrt stand ein Tramper, den wir gestern schon an der Küste gesehen haben. Er war gestern in der Hitze mit seinem Rucksack ohne Netz unterwegs. Wir nahmen ihn mit zum Park. Er kam aus Polen und war zu Fuß von Süden Richtung Perth unterwegs und wollte dann weiter nach Indonesien. Ich dachte mir, hoffentlich geht das gut, bei den Corona Entwicklungen zu dieser Zeit. Ein Netz gegen die Fliegen hat er gestern geschenkt bekommen.

Kurz nach der Einfahrt hoppelte ein großes Känguru vor dem Fahrzeug über die Straße. Es ging sich knapp aus. Vom Parkplatz des Nature´s Windows führt ein kurzer Weg zum Felsbogen, dem Wahrzeichen des Parks. Die extrem vielen Fliegen stärkten unsere Entscheidung in den Süden auszuweichen.





Das Wahrzeichen des Parks.





Es wäre möglich gewesen einen Rundweg, um eine Flussschlinge zu gehen. Wir waren aber zu spät dran, der Weg war bereits wegen der Hitze gesperrt. Die Strafen bei zuwiderhandeln sehr hoch. So blieb uns ein kurzes Stück des Weges.





Durch den Zyklon führt der Fluss noch immer Hochwasser. Schön zu sehen an den Bäumen.



Vom Window sieht man zur Baustelle des Skywalk. Der Weg ist leider gesperrt. Nächstes Ziel war der Z-Bend. Ein Fußweg führt zu der Flussschleife.






Hier sind auch Spuren von fossilen Lebewesen zu sehen.



Vom Z-Bend führt der River Walk über eine schöne Schlucht zum Fluss. Hier war es angenehm, da meist Schatten herrschte. Ein weiterer Vorteil war, dass auch die Fliegen ruhig waren, da sie keinen Schatten mögen, sondern nur das Licht. Bei schwierigen Stellen waren Leitern angebracht.





Wir waren wieder völlig allein unterwegs.







Unten am Fluss war es angenehm. Der Wasserstand war hoch.



Über eine andere Zufahrt erreichten wir den Hawks Head Lookout.



Den Ross Graham Lookout ließen wir aus.

Beim North West Coastal Hwy drehten wir Richtung Süden ab. Nach vielen Kilometern machten wir irgendwo vor Green Head eine Pause am Strand zum Essen. Klassisch wie die Australier. Damit der 4x4 nicht ganz umsonst war.



So habe ich mir das vorgestellt. Entspannt am Strand ohne Netz um den Kopf.





Wir waren schon nach Cervantes, als ich so nebenbei kontrollierte, ob alles da ist. Die Kreditkarte fehlt. Ich konnte sie nur am Strand verloren haben. Zurück zum Strand und tatsächlich lag sie im Sand. Glück gehabt.

Unser Tagesziel Lancelin erreichten wir durch diesen Umweg nicht mehr. Wir brachen daher unsere Fahrt in Jurien Bay ab und fuhren zum Jurien Bay Marine Park. Zum Sonnenuntergang gingen wir an den Strand. Wieder einsame Leere.



Die Westküste ist für ihre spektakulären Sonnenuntergänge bekannt. Auch an diesem Tag ließ er sich nicht lumpen.







In einem anderen Reisebericht wurde über den grünen Schimmer nach dem Sonnenuntergang diskutiert. Auf diesem Bild ist ein Hauch zu erkennen.



Lange leuchtet der Himmel nach.


2
Reiseberichte / Re: Australien Februar – März 2020
« Letzter Beitrag von Heike Heimo am 29. November 2020, 20:05:16 »
An sich eine traumhaft schöne Küste, aber mit den Fliegen und der Hitze.... da hätte ich auch eine Alternative gesucht. Waren die Fliegen in diesem Jahr besonders zahlreich? Ich hab mich zwar noch nicht wirklich intensiv mit Australien beschäftigt, aber doch schon ein paar Reiseberichte gelesen, da kann ich mich an solche massiven Fliegenprobleme gar nicht erinnern. Aber vielleicht kommt es auch auf die Jahreszeit an?

Nur im Süden ist man halbwegs vor den Fliegen sicher. Ansonsten gibt es sie das ganze Jahr. Im australischen Winter weniger.

Puh, die Fliegen sind ja echt lästig - schade, dass da so eine Plage war. Hätte jetzt nicht gedacht, dass Fliegen dort keine Fressfeinde haben  :gruebel: Vögel, Spinnen und Eidechsen gibts da doch, oder?

Es gibt einfach zu viele Fliegen durch die Rinder- und Schafelandwirtschaft.
3
Reiseberichte / Re: Die maskierte Herbsttour 2020
« Letzter Beitrag von Ilona am 29. November 2020, 11:12:58 »
Die Erdpyramiden sehen toll aus, besonders mit den dunklen Köpfen. Den Nebel/Wolken finde ich auf den Fotos nicht störend, das wirkt so mystisch, aber mit blauem Himmel im Hintergrund ist es sicherlich noch eindrucksvoller.

Eine mystische Stimmung ist zwar schön, aber viel Sicht hatten wir leider nicht. Dazu kommt, dass das Wandern mit Regenjacke keinen Spaß macht und das Fotografieren im Regen schon gar nicht. 

In diesem Schlossgarten kann man wohl einen ganzen Tag verbringen, sehr schön. Die hängende Aussichtsplattform ist genial, ein Kunstwerk, das einen praktischen Nutzen hat.

Da kann man auf jeden Fall den ganzen Tag verbringen. Schloss Trauttmansdorff war sehr gut besucht, aber es verläuft sich in der riesigen Gartenanlage sehr schnell.

Die Suite sieht sehr gemütlich aus.

Gemütlich schon, aber man kann sie gar nicht nutzen. Ich hatte eigentlich ein Zimmer angefragt, dass dann angeblich nicht mehr verfügbar war. Überprüfen konnte ich das nicht. Es waren zwar viele Gäste im Hotel, aber nicht jeder Tisch belegt. Vor allem die Schweizer verbringen in Südtirol gerne ihre Ferien. Da bekommen sie mehr für ihr Geld als im eigenen Land.

Gut für die Skifahrer, dass es am Watles-Lift jetzt Hotels gibt. Die Fahrerei mit dem Auto von Burgeis da hoch war manchmal doch nervig  :P

Es gibt doch Skibusse :zwinker:. Die Wenigsten werden sich im Winter dort droben eine Übernachtung im 4*-Sterne-Hotel leisten können.
4
Reiseberichte / Re: Die maskierte Herbsttour 2020
« Letzter Beitrag von Susan am 28. November 2020, 20:34:41 »
Genau, die Hoodoos meinte ich  ;D
Gut für die Skifahrer, dass es am Watles-Lift jetzt Hotels gibt. Die Fahrerei mit dem Auto von Burgeis da hoch war manchmal doch nervig  :P
5
Reiseberichte / Re: Australien Februar – März 2020
« Letzter Beitrag von Susan am 28. November 2020, 20:02:06 »
Puh, die Fliegen sind ja echt lästig - schade, dass da so eine Plage war. Hätte jetzt nicht gedacht, dass Fliegen dort keine Fressfeinde haben  :gruebel: Vögel, Spinnen und Eidechsen gibts da doch, oder?

Ansonsten sieht die Küste natürlich toll aus. Sehr schön der Pelikan im Sonnenuntergang  8)

Bin mal gespannt, ob ihr mit der neuen Route mehr Glück hattet.
6
Reiseberichte / Re: Australien Februar – März 2020
« Letzter Beitrag von Christina am 28. November 2020, 14:37:13 »
An sich eine traumhaft schöne Küste, aber mit den Fliegen und der Hitze.... da hätte ich auch eine Alternative gesucht. Waren die Fliegen in diesem Jahr besonders zahlreich? Ich hab mich zwar noch nicht wirklich intensiv mit Australien beschäftigt, aber doch schon ein paar Reiseberichte gelesen, da kann ich mich an solche massiven Fliegenprobleme gar nicht erinnern. Aber vielleicht kommt es auch auf die Jahreszeit an?
7
Reiseberichte / Re: Die maskierte Herbsttour 2020
« Letzter Beitrag von Christina am 28. November 2020, 14:28:06 »
Die Erdpyramiden sehen toll aus, besonders mit den dunklen Köpfen. Den Nebel/Wolken finde ich auf den Fotos nicht störend, das wirkt so mystisch, aber mit blauem Himmel im Hintergrund ist es sicherlich noch eindrucksvoller.

In diesem Schlossgarten kann man wohl einen ganzen Tag verbringen, sehr schön. Die hängende Aussichtsplattform ist genial, ein Kunstwerk, das einen praktischen Nutzen hat.

Die Suite sieht sehr gemütlich aus.
8
Grüße & Unterhaltung / Re: Ich melde mich mal zurück ...
« Letzter Beitrag von Christina am 28. November 2020, 14:11:51 »
Gabi, schön wieder von dir zu hören. Blinddarmdurchbruch klingt gar nicht gut, wenigstens hast du das überstanden, Masken und Co wird leider noch etwas weitergehen. Da bin ich wirklich sehr froh, im Homeoffice arbeiten zu können.
9
Reiseberichte / Re: Die maskierte Herbsttour 2020
« Letzter Beitrag von Ilona am 27. November 2020, 14:52:15 »
Die Erdpyramiden erinnern mich etwas an diese Hoodoos - Namen komm ich grad nicht drauf - bei Page  ;D

Du meinst bestimmt die Wahweap Hoodoos.



Sehr schöne Gärten, da könnte ich mich stundenlang aufhalten. Kommt auf die Alpen-Liste.

Das freut mich und ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.

Wusste gar nicht, dass es da oben am Watles auch Hotels gibt. Naja, ist schon ein paar Jahrzehntchen her, seit wir dort waren. Schaut jedenfalls sehr nett aus.

Da gibt es mittlerweile sogar drei 4*-Hotels. Im Kastellatz waren wir, dann gibt es noch das Hotel Watles und etwas unterhalb und besonders nobel Das Gerstl 4****s.

Wahrscheinlich sind jetzt auch die Lifte komfortabler. Das kann ich aber nicht beurteilen.
10
Reiseberichte / Re: Die maskierte Herbsttour 2020
« Letzter Beitrag von Susan am 27. November 2020, 14:24:40 »
Das mit dem Radfahrer-Zugrücktransport dort ist wirklich praktisch, besonders wenn man keine e-Unterstützung hat.   8)

Die Erdpyramiden erinnern mich etwas an diese Hoodoos - Namen komm ich grad nicht drauf - bei Page  ;D Und das Treppen-Soll wurde auch wieder erfüllt.

Sehr schöne Gärten, da könnte ich mich stundenlang aufhalten. Kommt auf die Alpen-Liste. Wusste gar nicht, dass es da oben am Watles auch Hotels gibt. Naja, ist schon ein paar Jahrzehntchen her, seit wir dort waren. Schaut jedenfalls sehr nett aus.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10